Re:9/11 Coincidences

Startseite Foren Community 9/11 Coincidences Re:9/11 Coincidences

#385237

Anonym

Sorry, aber ich MUSS den Thread nochmal nach oben bringen.

Also am Freitag war ich bei der Physik1 für Elektrotechniker Vorlesung an der RWTH Aachen. Wir haben dort einen sehr (SEHR) fähigen Professor. Und er kam von alleine auf das Thema Mondlandung. Es ging um Objekte, die im Vakuum gleich schnell fallen. Und es gibt ein Video vom Mond, da lässt ein Astronaut einen Hammer aus der einen und eine Feder aus der anderen Hand gleichzeitig fallen und sie kommen gleichzeitig auf der Mondoberfläche an. Das liegt eben an der fehlenden Atmosphäre.

So, um gleich alle Gegenargumente zu entkräftigen:
-Berechnet mal die Fallgeschwindigkeit grob aus dem Video, dann werdet ihr feststellen, dass die Gravitationskonstante exakt der, des Mondes entspricht. Klar, man hätte ja vorspulen können. Aber die Filmtechnik war damals nicht gut genug, einen Teil des Bildes vorzuspulen, während im Hintergrund bzw. auf der blendenden Scheibe des Visiers alles in Normalgeschwindigkeit abläuft.

-Die Nasa hätte den Hammer mittels Schaumstoff auf das gleiche Gewicht bringen können. Klar, das wäre möglich gewesen. Durch den nun völlig instabilen Körper würde der Hammer aber nicht mit der Metallseite unten landen. Natürlich hätte man berechnen können wo man einen Schwerpunkt in diesem „Schaumstoffhammer“ hätte platzieren müssen. Durch die Masseträgheit, der Dynamik der Punktmasse und dem Problem, den Luftwiderstand des fallenden Objektes unauffindbar zu machen kann man sich in etwa vorstellen, dass es einfacher ist wirklich auf den Mond zu fliegen und es dort zu machen.

-Die Nasa hätte eine Vakuumkammer erichten und dort alles auf der Erde filmen können. Gut… Abgesehen davon, dass es 1969 nicht näherugsweise so riesige Vakuumkammern gegeben hat, dass man dort ein Filmstudio unterbringen könnte, würde es immer nocht nicht die langsamere Fallgeschwindigkeit erklären.

Fazit: Der Mensch war definitiv 1969 (und als erste die Amerikaner) auf dem Mond. Wer etwas anderes Behauptet ist schlicht und ergreifend dumm oder stur oder womöglich beides.