ARK: Survival Evolved

Grafik- und Performance-Probleme werden vorerst nicht beseitigt

ARK: Survival Evolved läuft noch nicht ganz rund. Im Early Access-Status ist dies auch kein Wunder und wird wohl auch noch eine längere Zeit so bleiben.

Co-Creative Director, Jesse Rapczak, hat sich zu den Grafik- und Performance-Problemen von ARK: Survival Evolved auf der Xbox One geäußert. Dabei betonte er, dass es sich hierbei um eine frühe Version des Spiels handelt und die Entwicklung noch mehr als sechs Monate andauern wird. Erst in den letzten drei Monaten werden sich die Entwickler an die Politur setzen und sich den Grafik- und Performance-Problemen widmen.

Dazu soll schon bald der Split-Screen-Modus auf der Xbox One eingeführt werden. Wir sind gespannt, wie sich dann die Performance hält.



1 Kommentar Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Ash2X
    Ash2X 25. Januar 2016 um 18:15 Uhr |
    Solange die PC-Version nicht auf handelsüblichen Rechnern halbwegs passabel läuft kann man das leider auch nicht erwarten...

Hinterlasse eine Antwort