Auch 2005 ein riesen Erfolg!

Die Games Convention führt ihren positiven Trend der letzten Jahre fort. Dieses Jahr fanden 134.000 Gäste den Weg in die Messehallen in Leipzig. Dies sind 29.000 Gamer mehr als im vorherigen Jahr.

Die Games Convention führt ihren positiven Trend der letzten Jahre fort. Dieses Jahr fanden 134.000 Gäste den Weg in die Messehallen in Leipzig. Dies sind 29.000 Gamer mehr als im vorherigen Jahr.

Die Games Convention (kurz GC) gewinnt auch im Ausland an Bedeutung und läuft der Tokyo Game Show den Rang als zweitwichtigste Messe nach der E3 ab. Hochzufrieden sind auch die Betreiber und Aussteller der Messe, wie ihr im anschliessenden Abschlussbericht lesen könnt.

Mit einem Besucherrekord ging am Sonntagabend die GC 2005 zu Ende. 134.000 Besucher (2004: 105.000 Besucher) kamen in den vergangenen vier Tagen auf das Messegelände. Laut Umfragen des Leipziger Instituts für Marktforschung wollen 90 Prozent aller Besucher wiederkommen.

„Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Wir hatten uns als Ziel 110.000 Besucher gesetzt. Diese Zahl hatten wir schon am dritten Messetag überschritten. Die Branche steht 100 Prozent hinter uns und dem Messestandort Leipzig“, sagte Josef Rahmen, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH.

Die GC 2005 sorgte auch bei den Medien für Aufsehen. Rund 2.000 Journalisten aus 28 Ländern (2004: 1.700 Journalisten aus 21 Ländern) berichteten von Europas wichtigster Erlebnis- und Fachmesse, in deren Mittelpunkt interaktive Unterhaltung steht.

Überaus zufriedene Gesichter bei den Ausstellern: 92 Prozent der insgesamt 280 Teilnehmer aus 15 Ländern sahen ihre Erwartungen erfüllt oder weit übertroffen und kündigten bereits vor Messeabschluss ihre Teilnahme an der GC 2006 in Leipzig an.

Uwe Bassendowski, Managing Director Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH: „Die GC 2005 war für uns in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Allein die stetig steigende Anzahl offizieller Ankündigungen und Premierenvorstellungen in Leipzig zeigen, dass die Messe einen enormen Stellenwert besitzt. Das Eröffnungskonzert im Gewandhaus war unvorstellbar schön. Wir sehen die Zukunft unserer Branchenplattform dauerhaft in Leipzig und freuen uns schon heute auf die GC 2006.“

Jörg Trouvain, Vice President Germany Electronic Arts und Vorsitzender des GC-Fachbeirates: „Die Messe ist in Leipzig gesetzt – die herausragenden Erfahrungen der letzten Jahre, eine hoch-professionelle PR-Arbeit und das riesige Engagement der Leipziger Messe und der Stadt Leipzig sind nur einige Gründe des Erfolges. Trotz Papstbesuch in Deutschland sind wir mit der GC in allen Medien präsent. Die Faszination der GC ist überall spürbar. Wir sind absolut euphorisiert.“

Stefan Brechtmann, Director Home & Entertainment Division Deutschland, Microsoft Deutschland GmbH: „Microsoft hat die GC gewählt, um weltweit den Preis der Xbox 360 im diesjährigen Weihnachtsgeschäft bekannt zu geben. Das zeigt, wie hoch wir die Bedeutung der GC einschätzen. Und wir sind mit dem Resultat außerordentlich zufrieden. Die Nachfrage übersteigt unsere kühnsten Erwartungen. Die GC ist eine Investition, die sich voll ausgezahlt hat.“

Odile Limpach, Geschäftsführerin Ubisoft: „Alle Ziele, die wir uns gesteckt haben, wurden auf der GC 2005 weit übertroffen. Wir sind superzufrieden mit dem Verlauf der Messe. Ein Trend, der sich über viele Jahre andeutete, trat in diesem Jahr noch stärker zu Tage: Internationalisierung! Mehr als jemals zuvor durften wir ausländische Gesprächspartner aus Handel und Medien an unseren Ständen in den Hallen und im GC-Business Center begrüßen. Immer öfter verkünden weltweit bedeutende Unternehmen während der aufregenden Messetage in Leipzig ihre Neuheiten. Die GC ist für die Gamesindustrie ganz klar die zweitwichtigste Messe der Welt.“

Dr. Bernd Fakesch, Managing Director Nintendo Deutschland: „Kurzum: Die GC 2005 ist gigantisch! Das Erfolgsrezept zu Europas Leitmesse im Gamesbereich ist einfach: Sie ist eine der attraktivsten Publikumsmessen überhaupt und repräsentiert den Zeitgeist und die Zukunft. Die Organisation im Vorfeld hat sich innerhalb der letzten vier Jahre perfektioniert – alle Abläufe funktionieren reibungslos. Die Stimmung ist einfach klasse.“

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort