Call of Duty 2

Richtigstellung des Banns von Kondensmilch

Vor 5 Minuten haben wir darüber berichtet, dass wir Kondensmilch aus dem CoD2 Ladder gebannt haben. Grund des Banns war, dass Kondensmilch gegen einige Spieler in der CoD2 Ladder gespielt hat, obwohl diese nicht auf Xbox-Live existieren, bzw. nicht…

Vor 5 Minuten haben wir darüber berichtet, dass wir Kondensmilch aus dem CoD2 Ladder gebannt haben. Grund des Banns war, dass Kondensmilch gegen einige Spieler in der CoD2 Ladder gespielt hat, obwohl diese nicht auf Xbox-Live existieren, bzw. nicht mal im Besitz einer Xbox 360 sind.

Ein weiterer Grund war, dass diese Spieler jeweils nur 1 Match gegen Kondensmilch gespielt haben und danach nie wieder aktiv im Ladder waren. Außerdem haben wir per E-Mail einige eSports Verstöße mitgeteilt bekommen, die diesen fälschlichen Verdacht weiter bestätigten.

Nun wurde dies durch die weitere tatkräftige Unterstützung von evilAxis richtig gestellt. Die Gamertags die von uns versehentlich als Fake Accounts angesehen wurden, heißen mittlerweile ganz anders und haben ihren Gamertag zwar auf Xbox-Live geändert, aber es versäumt unter „Meine Dynasty – Gamertag ändern“ den auch in der Xboxdynasty zu ändern.

Somit möchten wir noch mal anmerken, dass Kondensmilch Aufgrund vorgespielter falscher Tatsachen leider in das falsche Licht gestellt wurde und zu unrecht mit eSports Verstößen bombadiert wurde. Dies wollen wir hiermit klarstellen und uns ausdrücklich bei Kondensmilch und eAxis entschuldigen.

Wer sich aber auch noch mal vor Augen hält, wie wir erst zu diesem Verdacht gekommen sind, wird auch verstehen, dass wir nicht jeden Spieler in dem CoD2 Ladder auf eine Gamertagänderung prüfen können und möchten alle Spieler darauf hinweisen, dass es in ihrer Pflicht steht, bei Namensänderungen in Xbox-Live, diese auch auf Xboxdynasty zu ändern.

Wenn wir einen Fehler machen, stehen wir auch dafür gerade.

Wir hoffen, dass vor allem eAxis und Kondensmilch ein wenig Verständnis für uns aufbringen kann und das wir mit dieser Newsmeldung alle fälschlichen Verdächtigungen, auch von etlichen Spielern in der Ladder, hiermit aus der Welt schaffen konnten.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort