Crackdown

Interview mit den Entwicklern von Crackdown

Xboxdynasty hat ein Interview mit den Entwicklern des Action Titels Crackdown geführt. Das Spiel, das von der Bewegungsfreiheit GTA ähnelt, spielt in einer riesigen Stadt, in der es darum geht, die Bewohner vom Terror mehrerer rivalisierender Gangs zu…

Xboxdynasty hat ein Interview mit den Entwicklern des Action Titels Crackdown geführt. Das Spiel, das von der Bewegungsfreiheit GTA ähnelt, spielt in einer riesigen Stadt, in der es darum geht, die Bewohner vom Terror mehrerer rivalisierender Gangs zu befreien. Neben Facts zum Multiplayermodus gibt es auch Infos zur technischen Umsetzung und dem einzigartigen Look des Spiels.

Interview –  in Kooperation mit XCN – mit den Entwicklern von Crackdown

Frage: Was für verschiedene Autotypen gibt es in Crackdown?

Antwort: Sehr viele. Die Spanne reicht von großen Militärtransportern bis zu Super-Minis, wie sie im Film The Italian Job zu sehen sind. Wir sind besonders stolz darauf, dass wir es geschafft haben, realistisches Fahrgefühl mit Arcade-Action zu verbinden. Es gibt mehr als 60 verschiedene Fahrzeuge im Spiel, die sich alle sehr unterschiedlich anfühlen und definitiv eine Probefahrt verdienen. Es gibt einige Juwelen darunter, in denen die Fahrt durch Pacific City besonders viel Spaß macht. Jeder in unserem Team hat ein anderes Lieblingsfahrzeug. Die drei Signature-Fahrzeuge im Spiel verwandeln sich sogar. Sie verändern sich entsprechend zum Driving Skill des Spielers, der durch bis zu 5 Sterne repräsentiert wird. Die drei Klassen sind "Über", "Darunter" und "Durch". Der Geländewagen wird z.B. zu einem Monster-Truck, der über andere Fahrzeuge fahren kann und dabei unglaubliche Stunts vollbringt. Das Super-Auto ist extrem schnell und wenn man es fährt, kann es andere Fahrzeuge, einfach aus dem Weg schaffen, so dass man diese nicht mehr umfahren muss. Der Truck kann durch Barrikaden brechen und wenn man schnell fährt, explodieren die Autos, die im Weg sind einfach beim Aufprall. Jedes Fahrzeug hat ein besonderes Merkmal, das nur Fahrer mit 4 Sternen nutzen können. Der Geländewagen kann dann Energiewellen aussenden, die das Fahrzeug bei Sprüngen in unglaubliche Höhen befördern können.

Crackdown Interview

Frage: War es schwierig, den Multiplayerteil in die offene, frei begehbare Welt des Spiels einzubinden?

Antwort: Auf jeden Fall! Alles im Einzelspielermodus ist so detailliert und ausgearbeitet. Wir haben eine Welt mit einer großen Sichtweite geschaffen, in der es nur so von Fahrzeugen, Menschen und anderen Objekten wimmelt, die auch noch durch den Spieler direkt beeinflusst werden können. Diese Spielelemente für den Co-Op Modus zu duplizieren, ohne etwas zu vergessen, war das schwierigste an der Entwicklung. Außerdem hat uns das Programmiererteam darum gebeten, die Spieler im Co-Op Modus so nah wie möglich zusammenbleiben zu lassen. Wir wollten aber die Freiheit, die der Spieler im Einzelspielermodus hat, unbedingt auch im Co-Op Modus haben, damit die Spieler zu jeder Zeit alles das tun können, was sie gerade wollen. Die Programmierer haben uns auch darum gebeten, keine Fahrzeuge die über 250 km/h fahren in die flexible Welt zu integrieren, und schon gar nicht ins Co-Op Spiel, aber wir haben es trotzdem getan. Und die Liste solcher Features ist noch viel länger. Letztlich sind wir froh, dass wir die Programmierer durch unsere Hartnäckigkeit dazu gebracht haben, dass sie das Unmögliche wahr gemacht haben.

Frage: Gibt es im Co-Op Modus neue Dinge zu entdecken oder andere Aufgaben zu lösen?

Antwort: Es handelt sich um genau dasselbe Spiel in beiden Modi, aber es macht eben doppelt so viel Spaß!

Crackdown Interview

Frage: Viele Leute haben Crackdown als ein Möchtegern-GTA bezeichnet. Was denkst Du darüber, gerade weil Du doch auch selbst am ersten GTA mitgearbeitet hast?

Antwort: Nun, da das Spiel das GTA verkörpert, das Dave Jones immer gern gemacht hätte, stimmt das wohl. Es ist schade, dass so viele Action Spiele, deren Handlung in einer Stadt stattfindet, nicht versucht haben, das GTA Gameplay zu erweitern. Dann glauben die Leute natürlich sofort, dass das bei einem Spiel wie Crackdown wieder nicht der Fall ist. Das Crackdown Team spielt sehr gerne die GTA Titel und, wie schon gesagt, haben einige Mitarbeiter auch schon an GTA gearbeitet. Wir wissen also genau, dass wir hier ein vollkommen anderes Spiel entwickeln.

Frage: Das Spiel ist ja darauf ausgelegt, dass man die Welt frei erkunden kann. Gibt es auch feste Missionsziele und eine festgelegte Storyline oder kann man das Spiel wirklich wie eine Art Sandkasten sehen und es gibt verschiedene Enden?

Antwort: Es geht darum, die sieben Anführer innerhalb der 3 Gangs zu besiegen. Die vollkommen unterschiedlichen Missionsabläufe sind in der Spielwelt integriert und können vom Spieler in beliebiger Reihenfolge angegangen werden. Es ist natürlich von Vorteil, zu allererst seine Fähigkeiten ein wenig zu steigern, aber niemand hält den Spieler davon ab, es auch ohne diese Fähigkeiten zu versuchen und es evtl. auch zu schaffen! Es gibt Hintergrundinformationen zu allen 21 Gang Anführern und dabei wird auch die Geschichte jeder Gang samt ihrer Aktivitäten erläutert. Das gibt dem Spieler zusätzliche Motivation, den Bossgegnern auch richtig einzuheizen.

Die Geschichte zu integrieren, war eine der größten Herausforderungen für uns, da wir die erste vollkommen frei zugängliche städtische Action-Spielwelt entwickelt haben. Wir haben uns gefragt, wie es möglich sein könnte, dass der Spieler überall hingehen kann und alles tun kann und dabei die Ziele in einer beliebigen Reihenfolge absolviert, ohne dass wir die Geschichte dabei vernachlässigen. Die einfache Antwort darauf ist, dass es nicht möglich ist. Bei Crackdown erschafft der Spieler seine eigene Kampf-Geschichte, die einzigartig ist, und die er deshalb auch lieber anderen Spielern erzählt.

Frage: Beabsichtigt ihr, dem Hauptcharakter noch mehr in seine Umwelt zu integrieren? In den Szenen, die wir bisher gesehen haben, bewegte man sich relativ leichtfüßig durch die Welt. Das wirkt eher wie bei Spider-Man oder Daredevil und nicht wie bei Hulk.

Crackdown Interview

Antwort: Das Hauptziel bei der Erstellung der Bewegung des Spielcharakters war es, sowohl Tempo als auch eine flüssige Bewegung zu erschaffen. Wir möchten, dass der Spieler ohne Probleme an einem Vorsprung auf ein Dach hochklettern kann und dann einfach losspringen kann, während er nach dem nächsten Halt sucht. Ein Agent ist eine Art Superheld. Eine der fünf Fähigkeiten, die er weiterentwickelt ist Beweglichkeit. Der Hulk kann wahrscheinlich riesige Sprünge machen, aber wir würden ihn wahrscheinlich eher nicht als sehr beweglich charakterisieren. Ein Agent kann natürlich auch seine Stärke entwickeln und wenn das erst einmal geschieht, sieht man sehr schnell, dass er dem Hulk durchaus ähnelt.

Frage: Kannst Du uns etwas über die Auslastung der 360 CPU verraten. Benutzt ihr alle drei Kerne für das Spiel?

Antwort: Diese Frage kann ich leider nicht detailliert beantworten, denn um Crackdown zu dem Spiel zu machen, das es geworden ist, musste sehr viel nicht-öffentliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit gemacht werden. Ich kann aber definitiv verraten, dass all die Spielcharaktere mit der komplexen KI, die Fahrzeuge, die über die Straßen brettern, die realistische Spielphysik, die Explosionen etc. die Xbox 360 wirklich voll und ganz ausreizen, zumal diese Spielelemente ja in einer sehr komplexen Spielwelt stattfinden. Da es so viele Titel auf den Next-Gen Konsolen gibt, bei denen nicht wirklich viel verändert wurde bzw. die sich oft sehr ähneln, sind wir froh, ein Spiel produziert zu haben, den man bisher so noch nicht hat umsetzen können.

Frage: Unbefristete Spiele, mit offenen Enden sind zur Zeit sehr gefragt und das trifft auch auf Crackdown zu. Wie kann Crackdown das Gameplay aus der bisher größten Spielwelt, nämlich der in GTA, erweitern?

Antwort: Kein anderes Spiel hat bisher eine komplett frei-begehbare städtische Action-Spielwelt geschaffen. Ich weiß, dass klingt ziemlich vermessen, aber falls ihr mir nicht glaubt, ladet euch die Demo vom Marktplatz herunter, wenn sie erscheint und entscheidet selbst! In einem solchen Spiel ist es wichtig, dass die Handlungen des Spielers auch andauernde Effekte haben. Wenn der Spieler ein paar Sprengladungen irgendwo hinlegt, erwartet er, dass diese dort auch liegen bleiben und wenn er irgendwo ziemlich viel Chaos angerichtet hat, soll das auch später noch zu sehen sein. Wir haben die Dauer solcher Handlungen angepasst und nicht einfach nur so hoch wie möglich gestellt, denn wir haben gemerkt, dass die Spielwelt dann zu zerstört ist, um noch Spaß zu machen.

Crackdown Interview

Frage: Welche Waffen gibt es im Spiel?

Antwort: Zuerst haben wir überlegt, die Waffen im Science Fiction oder Men In Black Stil zu designen. Wir sind dann aber zur Überzeugung gekommen, dass die militärischen und Straßen-Gang Waffen, die es heute gibt, einfach besser passen. Das fanden auch die Spieler. Einige der Waffen sind natürlich extremer als in der Wirklichkeit und manche könnten sicherlich nicht von einem normalen Soldaten benutzt werden.
Es gibt natürlich auch noch viele verschiedene Waffen, die man von erledigten Gegner erhält. Wenn man diese zu den Versorgungsstellen der Hidden Agency bringt, die in der ganzen Stadt zu finden sind, sind sie dann immer erhältlich.

Frage: Der Comic-Grafikstil des Spiels ist sehr markant. Wieso habt ihr euch für diese Grafikvariante entschieden und wieso passt sie zum Spiel?

Antwort: Nun, zuallererst muss ich sagen, dass die Grafik nie irgendetwas zum Gameplay beiträgt und lasst euch da nichts anderes erzählen ! 😉 Der Prototyp der Spiels hatte eine flächige Kolorierung mit Blockobjekten und dem Gerüst der Spielcharaktere. Dieser Prototyp hat gezeigt, was für die Spielbarkeit des Endprodukts am wichtigsten ist. Wenn man das erreicht, weiß man, dass man das Spiel richtig macht. Natürlich möchte jeder außer einem ausgereiften Gameplay auch ein wenig grafisches Spektakel sehen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass uns die Spieler dabei zustimmen, dass wir das bei Crackdown definitiv erreicht haben!

Wie man sicherlich bemerkt, haben wir bei Crackdown versucht, alles noch besser zu machen, als man es aus anderen Spielen kennt. Wir haben aber unsere Mittel nicht darauf verschwendet, eine Handvoll detaillierter Charaktere und Fahrzeuge zu entwickeln. Wir haben anstatt dessen eine völlig neue Welt entwickelt, in der tausende von Menschen und hunderte von Autos gleichzeitig zu sehen sind und das in einer Umgebung, die man über die Dächer der Häuser, die jederzeit zu erreichen sind, komplett von oben betrachten kann. Wir wollten, dass Crackdown visuell heraussticht und wollten nicht dasselbe wie andere Spielentwickler erschaffen. Also haben wir uns durch die Action und die übermenschlichen Kräfte für den Comic-Look entschieden und er passt einfach perfekt!

Die Ansprüche an die Technik, um diesen Look umzusetzen waren sehr hoch und nur schwer zu erfüllen. Wir haben daran im letzten Jahr gearbeitet und wir haben Videos und Screens veröffentlicht, als wir noch am visuellen Stil des Spiels gearbeitet haben. Wenn man sich die neuesten Bilder ansieht, erkennt man schnell, was wir erreichen wollten. Wir sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Crackdown Interview

Frage: Es gibt drei Gangs, die die Stadt terrorisieren, nämlich Asiaten, Russen und Mexikaner. Arbeiten die Gangs auch auf irgendeine Weise zusammen?

Antwort: Die geopolitische Abteilung von Microsoft würde wahrscheinlich einen ganzen Tag darüber diskutieren können. Aber ja, obwohl es am Anfang des Spiels einen relativ ausgeglichenen Status Quo zwischen den Gangs gibt, geraten sie im Laufe des Spiels auch in offene Gefechte. Wenn das passiert, kann sich der Spieler daran beteiligen um einige einfache Kills zu erreichen, oder er sieht sich das Ganze einfach nur an.

Die Gangs sprechen fast ausschließlich in ihrer Muttersprache. Die Los Muertos auf spanisch und The Volk auf russisch. Obwohl die Shai-Gen Corporation eigentlich aus Asien kommt, setzt sich die Gang aus Mitgliedern aus verschiedenen Nationen zusammen. Deshalb sprechen sie auch englisch.

Frage: Kannst Du beschreiben, wie man neue Fähigkeiten und Skills im Spiel entwickeln kann.?

Antwort: Alle Fähigkeiten können durch das Besiegen von Gegnern geschult werden. Wir sprechen hier im Team sogar vom "skills durch kills"! Um die Stärke zu trainieren ist waffenloser Kampf ein gutes Mittel aber jeder Kill, der durch pure Stärke zustande kommt, verbessert diese Fähigkeit (bspw. wenn man einen Müllcontainer auf eine Gruppe von Feinden wirft und dann mit einer der Leichen die noch übriggebliebenen Feinde vermöbelt. In diesem Fall geht es nicht nur darum für die kommenden Missionen stärker zu sein, sondern auch darum, Barrieren zerschmettern zu können, die vorher noch undurchdringlich schienen, oder Straßenlaternen auszureißen, um sie als Waffen zu verwenden, oder Trucks auf die Autobahn zu werfen, auf der gerade ein feindliches Fahrzeug heranfährt. Jeder möchte gerne ein Super-Agent sein!

Die anderen Skills werden so entwickelt: Kills aus der Höhe sind gut für die Beweglichkeit, mit der man letztlich Matrix-Moves machen kann, um von Dach zu Dach zu springen. Wenn man die Feinde überfährt (und den Unschuldigen so gut es geht ausweicht), entwickelt man den Fahrerskill weiter. Wie man die Schusswaffen und Sprengstoff Fähigkeiten verbessert brauche ich ja wohl nicht genauer zu erklären. Beim Testen gab es Leute, die ewig einfach nur mit den Fahrzeugen herumgespielt haben: sie haben riesige Sprünge gemacht, Stunts ausgeführt und immer wieder an Rennen teilgenommen. Die Idee war dabei immer, die Aktionen, die der Spieler wiederholt ausführt mit Skill-Points zu belohnen, da sie dem Spieler auch besonders viel Spaß machen. Es gibt eine Menge an Aktivitäten, die die Fähigkeiten des Spielers verbessern. Die Beweglichkeit kann z.B. auch durch das Sammeln von Marken verbessert werden, die auf hunderten von Dächern in der Stadt zu finden sind. 

Crackdown Interview

Frage: Warum habt ihr euch für einen kooperativen Multiplayermodus entschieden und nicht für das Spielen gegeneinander? Wird es einen solchen Modus als Überraschung geben?

Antwort: Das ist eine lustige Frage, denn fast alle Co-Op Sessions enden in Death Matches bis ein Waffenstillstand erklärt wird. Es macht eine Menge Spaß, vor allem in der einzigartigen Crackdown-Welt! Es wäre toll, wenn es noch mehr komplexe Multiplayermodi gäbe, aber das gehört dann in ein anderes Spiel und nicht in das, welches wir entwickelt haben. Außerdem war ich nie jemand, der Überraschungen schon vorher verraten hat…:-)

Frage: Was für Viertel wird es in der riesigen Stadt geben und gibt es auch spielbare Gegenden außerhalb des Stadtgebiets?
 
Antwort: Die Stadt ist in drei Hauptbezirke unterteilt, mit einer vierten Insel in der Mitte, auf der die Basis der Agency liegt. Die Viertel richten sich jeweils nach der dort herrschenden Gang. Die Missionsorte sind dort alle einzigartig und verschieden, sei es der Leuchtturm mit den umliegenden Höhlen, eine Ölplattform oder aber die Stockwerke eines Wolkenkratzers. Diese Beispiele zeigen, dass es auch einige ländliche Gebiete außerhalb der Stadt zu erkunden gibt. Wir wollten, dass die Größe von Pacific City den Spieler von Anfang an überwältigt, aber eben nur am Anfang. Durch die Erkundung und die Entwicklung des Spielcharakters wird man im Laufe der Zeit die Umgebung sehr gut kennen und sie sich zu eigen machen – die Stadt wird zu Deiner Stadt!

Crackdown Interview

Frage: Die Leute werden vielleicht bei Crackdown zuerst an einen GTA-Klon denken. In welcher Richtung habt ihr das Spiel verändert, um einen Unterschied zu GTA herzustellen?

Antwort: Nun, wir wollten vor allem hoch hinaus. Bei Crackdown gibt es eine sehr detaillierte Spielwelt, mit sehr hohen Häusern und Gebäuden, was die Action sehr intensiv macht. In Crackdown ist der Spieler eine Super-Soldat, der die Kriminalität bekämpft, mit ähnlichen moralischen Beweggründen wie Judge Dredd. Die Stadt ist sein Spielplatz und alles in der Stadt seine Spielzeuge. Er hat ein deutliches Ziel: Jegliche Kriminalität zu verhindern, aber wie er dabei vorgeht ist ihm überlassen. Es gibt keine lineare Geschichte, an die sich der Spieler halten muss. Man wird einfach unglaublich mächtig und kann oft spektakuläre Dinge vollbringen. Um also auf die Richtungen zurückzukommen, in denen wir unser Spiel bzgl. GTA verändern wollten, würde ich sagen wir haben in alle Richtungen gearbeitet.

Frage: Wird es für Spieler, die wiederholt Unschuldige angreifen, eine Strafe geben?

Antwort: Kollateralschäden sind bis zu einem gewissen Grad akzeptabel. Wird diese Grenze überschritten, wird der Spieler durch die Agency gewarnt, die zivilen Verluste zu minimieren. Wenn der Spieler diese Warnung wiederholt ignoriert geht ein Auftrag an die Peacekeepers, die örtliche Polizei, heraus, den Spieler auszuschalten. Je höher der Skill des Spieler ist, desto mehr Widerstand hat er von Seiten der Polizei zu erwarten. Dann kann es wirklich von Vorteil sein, sich auf die Dächer zu flüchten.
Die Gangs gehen in ähnlicher Weise vor. Wenn man zu viele von ihren Mitgliedern tötet, werden sie sauer. Wenn man dann noch einen Anführer tötet werden sie richtig sauer und schicken Teams heraus, die den Spieler aufsuchen, um ihn zu töten. Der Kampf mit diesen Teams kann sehr hilfreich für die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten sein.

Frage: Der Co-Op Modus hört sich sehr interessant an. Wie funktioniert er genau und wie kann man mit den eigenen Freunden spielen?

Antwort: Das Tolle am Co-Op Modus ist, das die Spieler jederzeit in das Spiel eines Freundes einsteigen können und es genauso einfach auch wieder verlassen können. Spiele können eröffnet werden mit der Zulassung für alle Spieler oder aber nur für Freunde, falls man das möchte. Wenn man gerade Schwierigkeiten mit einem Gang-Anführer hat, kann man einen Freund einladen, damit er bei er Aufgabe hilft. Wenn man sich im Spiel verabredet hat, muss man nicht in der Lobby warten, bis das Spiel losgeht. Man kann einfach losspielen und die Anfrage des Freundes zum Beitreten erscheint dann direkt im Spiel.

Vielen Dank für das Interview!

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BcF shark302 19. Dezember 2006 um 13:01 Uhr |
    Geiles Interview!
    Freue mich schon richtig drauf. Ist schon was näheres zu der Demo bekannt? Also wann sie rauskommt?
    Gruss
  2. Profilbild von Z0RN
    Z0RN 19. Dezember 2006 um 23:03 Uhr |
    unter [B] mehr Movies[/B] gibt es auch noch exklusives videomaterial vom X06 Event

Hinterlasse eine Antwort