Destiny 2

Fortsetzung muss ohne dedizierte Server auskommen

Auch die Fortsetzung von Destiny wird keine dedizierten Server für den PVP haben.

Nicht wenige Spieler von Destiny wünschen sich schon länger den Einsatz von dedizierten Servern für den PVP im Schmelztiegel. Schlechte Verbindungen und Lags dürfte schon jeder Hüter des Öfteren erlebt haben. Die Hoffnung auf eigene Server ist bei Fans daher groß.

Bungies David Shaw, verantwortlich für die PC-Version des Spiels, bestätigte in einem Interview zur Gameplay-Premiere von Destiny 2, dass man auch in der Fortsetzung auf die Verbindungsart Peer-to-Peer setzen werde. Selbst bei der PC-Version des Shooters. Ihm zufolge sei die Typologie zu kompliziert, weshalb man auch auf PC keine dedizierten Server habe.

Sowohl für PC als auch für Konsole, habe man jedoch nach Ansätzen für Optimierungen gesucht und wie man Dinge reduzieren kann. Man wolle die bestmögliche Erfahrung liefern und werde daher das letzte herausholen.

12 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Lockdown
    Lockdown | 7370 XP 19. Mai 2017 um 18:48 Uhr |

    @chrisxp27

    Hast wohl nicht viel Destiny PvP gespielt!
    Das ist teilweise unmöglich gewesen bei Osiris. Die Leute sind einfach nicht gestorben, haben sich teleportiert oder sind raus geflogen




    0
    • Profilbild von ChrisXP27
      ChrisXP27 | 33800 XP 19. Mai 2017 um 18:50 Uhr |

      Das was ich gesehen habe vom pvp hat in den meisten Fällen funktioniert.
      Das Problem bei Destiny ist dass Leute mit schwächeren Leitungen oder viel besser gesagt mit schlechteren Pings einen Vorteil haben. Und das ist eine Sache die in Destiny 2 unbedingt gefixt werden muss




      0
    • Profilbild von RobbyRobb
      RobbyRobb | 7285 XP 19. Mai 2017 um 21:20 Uhr |

      das heißt das das spiel auf einem extra server gehostet wird und nicht quasi einer mit der besten verbindung der host ist.




      0
  2. Profilbild von Birdie Gamer
    Birdie Gamer | 18800 XP 19. Mai 2017 um 21:22 Uhr |

    Die Spieler schröpfen ohne Ende und dann keine zeitgemäßen Server. – Schwach. Naja, Activision sagt sich wohl: „Die meisten kaufen es auch so und die Sonys nehmen eh alles“ 😉




    0
  3. Profilbild von Z0RN
    Z0RN | 25765 XP 20. Mai 2017 um 9:48 Uhr |

    Im Co-op ist es vielleicht noch okay. Aber im PvP sollte man dedizierte Server einsetzen und als Spieler bei so einer Franchise auch erwarten dürfen.




    1
  4. Profilbild von Ash2X
    Ash2X | 12745 XP 20. Mai 2017 um 10:55 Uhr |

    Der PvP war damals von den Verbindungen kaum spielbar – ich hab mich nur für ein paar Items durchgequält und dann nie wieder angefasst…und nach 2 Monaten verkauft…




    1
  5. Profilbild von ThePhil
    ThePhil | 18585 XP 22. Mai 2017 um 10:02 Uhr |

    Sollte man doch jetzt nach For Honor mal gemerkt haben, dass die Leute das scheiße finden.. Aber gut, Server kosten ja Geld, das kann sich das kleine Bungie bestimmt nicht leisten ..




    0

Hinterlasse eine Antwort