Deus Ex: Mankind Divided

Kontroverse Augment-Vorbesteller-Boni eingestellt

Nach etlichen Beschwerden wirft Square Enix das Vorbestellermodell für Deus Ex: Mankind Divided über Bord.

Irgendein schlauer Marketing-Guru hat sich für Deus Ex: Mankind Divided ein ausgeklügeltes Vorbestellerprogramm ausgedacht. Dabei solltet ihr selbst wählen, welche Boni ihr haben möchtet. Zur Auswahl standen drei unterschiedliche Geheimagenten-Packs und eine Bonus-Mission.

Doch der Marketing-Guru hat ganz vergessen, dass die Deus Ex-Fans gar keinen Bock haben sich zwischen irgendwelchen Missionen zu entscheiden und wollten natürlich den gesamten Content. Es hagelte Kritik, es hagelte Beschwerden und nach etlichen Besänftigungsversuchen der Verantwortlichen hat man sich heute entschieden, das zu tun, was sich die Fans gewünscht haben.

Wer Deus Ex: Mankind Divided vorbestellt oder die Day One-Edition kauft, der bekommt alle drei Geheimagenten-Packs dazu. Alle die das Spiel bereits vorbestellt haben, bekommen automatisch zum Release am 23. Februar 2016 die anderen beiden Missionen dazu – Halleluja!

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Commandant Che
    Commandant Che 2. Oktober 2015 um 9:26 Uhr |
    Das ist mal ein schöner Erfolg!

    Es ist schon schlimm genug, dass sich Spieler sehr oft zwischen verschiedenen Versionen mit unterschiedlichen Gimmicks entscheiden müssen.
    Aber dann auch noch bestimmte Missionen nicht erhalten zu können, hätte den Vogel wohl endgültig abgeschossen.
    Sicherlich wären diese nachher als Zusatz-Content erhältlich gewesen, hätte aber nichts an der Tatsache geändert, dass man sich als Spieler veräppelt vorkommt.
  2. Profilbild von NXG 0neShot
    NXG 0neShot 2. Oktober 2015 um 20:40 Uhr |
    Bei manchen Entwicklern stößt man halt nicht auf taube Ohren. Schön das zu hören. Schlimm ist, wir kommen uns nicht veräppelt vor, sondern werden das häufig wirklich!

Hinterlasse eine Antwort