E3 2006

Douglas Lowenstein äußert sich zur E3

Wie wir gestern erst berichteten, hat es den Anschein, dass die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – zu einem übersichtlichen Maß schrumpfen wird, oder aber – so munkelte man – evtl. eingestellt wird, da den Veranstaltern…

Douglas Lowenstein von der ESAWie wir gestern erst berichteten, hat es den Anschein, dass die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – zu einem übersichtlichen Maß schrumpfen wird, oder aber – so munkelte man – evtl. eingestellt wird, da den Veranstaltern die Kosten über den Kopf wachsen. Douglas Lowenstein, Präsident des Veranstalters Entertainment Software Association (ESA), meldete sich nun zu Wort und teilte Folgendes mit:

"Es wird auch 2007 eine E3 geben, die erneut in Los Angeles stattfindet. Allerdings wird die Messe tatsächlich schrumpfen. Die Veranstaltung wird aus dem L.A. Convention Center in ein Hotel in der Stadt umziehen und plant zukünftig nur noch mit rund 5.000 anstatt 60.000 Besuchern. Somit soll die E3 persönlicher und vor allem sehr viel kostengünstiger für alle Beteiligten werden."

Weiterhin wird die Messe nun auch nicht im Mai stattfinden, sondern erst im Juli. So haben die Entwickler mehr Zeit, um Ihre Werke in einer ausgereifteren Fassung für das Weihnachtsgeschäft zu präsentieren.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort