Fallout 4

Bethesda: Wir ermutigen Mitarbeiter, zu machen, was ihnen vorschwebt

Bethesda weiß, dass Fallout 4 nur durch die vielen individuellen Beiträge der Teammitglieder so besonders ist.

Jeff Gardiner, Lead Producer bei Bethesda, weiß genau, was Fallout 4 besonders macht. Das Studio ermutigt alle Mitarbeiter, Dinge, die ihnen vorschweben, einfach ins Spiel einzubringen.
In einem vor Kurzem erschienenen E3-Panel über das Entwicklerteam von Fallout 4 äußerte sich Jeff Gardiner folgendermaßen:

"Wir sind immer noch ein lückenhaftes Team. Wir sind gerade mal mehr als 100 Leute – nicht annähernd so groß wie einige der anderen Studios. Wir können großartige Beziehungen zu unseren Entwicklern pflegen. Wir ermutigen sie zu machen, was ihnen vorschwebt, wenn sie auf unsere Arbeit kommen. 'Was kann ich heute beitragen?', ist hier die Frage. Es ist nicht so, dass wir ihnen ein Aufgabenblatt geben. Wir finden durchweg Überraschungen im Spiel und diese sind für uns einige der besten Dinge."

Dadurch, dass die Entwickler all ihre Gedanken zum Spiel umsetzen dürfen, ist Fallout 4 so gefüllt mit Inhalt und liebevollen Kleinigkeiten. Genau diese Vorgehensweise sorgt auch dafür, dass ihr wohl nach 400 Spielstunden noch immer nicht alles entdeckt haben werdet.

Teil 1 des E3-Panels von Bethesda könnt ihr in diesem Video sehen:

Fallout 4 erscheint am 10. November 2015 für Xbox One, PC und PlayStation 4.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort