Fallout 4

Patches kommen zuerst für den PC

Bethesda, Entwickler von Fallout 4, gibt in einem neuen Blogpost bekannt, dass Patches zum Rollenspiel zuerst für die PC-Version erscheinen werden.

Bei einem riesigen Spiel wie Fallout 4 sind Fehler unvermeidbar. Während einige Bugs und Glitches für lustige Augenblicke sorgen, gefährden andere wiederum euren Spielstand. Dennoch bezeichnet Bethesda, Entwickler von Fallout 4, den Launch des aktuellsten Projekts als saubersten Release in der Geschichte des Studios.

Um Spielern das Leben leichter zu machen und Fehler zu beseitigen, sollen nun kontinuierlich Patches ausgerollt werden. Dies verrät Bethesda in einem neuen Blogpost. Darin heißt es:

"Es ist wahr, dass die Freiheit, die euch unsere Spiele bieten, zu ungewollten Konsequenzen führen kann. Diese sind manchmal negativ, wenn das Spiel versucht, zu viele unerwartete Elemente gleichzeitig zu kombinieren. Betrachten wir die Größe und Komplexität der arbeitenden Systeme, besonders diese, die euch erlauben, eigene Siedlungen zu bauen, dann sind wir froh, dass Fallout 4 unser robustester und solidester Release geworden ist. Wir möchten uns bei unserem großartigen Qualitätssicherung-Team bedanken, das so hart wie niemand sonst daran gearbeitet hat, das Spiel zu zerstören, damit wir es während der Entwicklung reparieren können.

Aber einhundert Tester werden niemals die vielen Millionen ersetzen können, die das Spiel jetzt spielen. Wir arbeiten hart daran, die Hauptprobleme in den Griff zu kriegen."

Auf schon jetzt geplante Verbesserungen ging Bethesda nicht ein. Das Studio erklärt jedoch, dass PC-Spieler Patches zuerst bekommen werden. Xbox One- und PlayStation 4-Spieler müssen sich demnach also immer etwas länger gedulden:

"Unser Prozess zum Updaten des Spiels wird beinhalten, Beta-Patches auf Steam zu verteilen, die von einem vollen PC-Release gefolgt werden und dann auf den Konsolen landen. Diese Methode funktionierte in der Vergangenheit schon sehr gut für uns und erlaubt außerdem, mehr Fixes schneller auszurollen. Erwartet mehr Updates zu sehen, die kleiner sind und öfter kommen, als ein paar Große. Das ermöglicht uns, sicherzustellen, dass alle Fixes richtig arbeiten, weil jede Änderung ungewollte Nebeneffekte auf ein so großes Spiel haben kann."

Der erste Beta-Patch soll schon nächste Woche auf Steam verfügbar werden. Wann ein finaler Patch für die PC- und Konsolen-Versionen erscheint, ist nicht bekannt.

Fallout 4 kann durch seine große Fanbase jedoch garantieren, dass viele Bugs entdeckt und beseitigt werden können. Ganze 12 Millionen Kopien wurden schon zum Launch ausgeliefert und das Spiel knackt viele Rekorde. Dabei wächst die Nachfrage stetig.

In unserem Test könnt ihr erfahren, ob auch ihr ein Teil der postapokalyptischen Rollenspiel-Welt werden solltet.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Lenobys
    Lenobys 20. November 2015 um 23:13 Uhr |
    Patches scheinen ja auch echt nötig zu sein. Besitze zwar selber kein Fallout, aber habe in diversen Videos gesehen, dass die Framerate an einigen Stellen reproduzierbar extrem in die Knie geht. Und das selbst bei eigentlich kaum aufwendigen Szenen, zum Beispiel engen Innenräumen, die durch einen Ladebildschirm von der offenen Spielwelt abgetrennt sind.

Hinterlasse eine Antwort