FIFA 16

Alle E3 2015 Fakten zur kommenden Fußball-Simulation im Überblick

Zu FIFA 16 wurden während der EA Pressekonferenz auf der E3 2015 in Los Angeles einige Neuigkeiten offenbart. Alle Infos erfahrt ihr hier.

Mit FIFA 16 soll die Serie neue Innovationen auf dem gesamten Platz bieten und damit für ein ausgewogenes, authentisches und begeisterndes Fußballerlebnis sorgen. Begleitet wird der Kampf um das runde Leder diesmal vom Kommentatoren-Duo Wolff-Christoph Fuss und Frank Buschmann. Der neue FIFA-Trainer ermöglicht euch eine stetige Verbesserung eures Spiels und die Einführung von Frauen-Nationalteams soll neue Spielmöglichkeiten schaffen.

„In diesem Jahr haben wir alle Positionen auf dem Feld genau unter die Lupe genommen und uns überlegt, an welchen Stellen wir, basierend auf dem Feedback der Fans, Änderungen vornehmen möchten, um das am besten ausbalancierte und mitreißendste Fußballspiel in der langen Geschichte der FIFA-Reihe zu schaffen. Egal, ob die Fans kurze Pässe durch die Mitte bevorzugen oder Flanken von den Außenbahnen in den Strafraum bringen – das Schöne an FIFA 16 ist die Tatsache, dass es jedem Spieler die Freiheit lässt, auf seine ganz eigene Weise zu spielen, um erfolgreich zu sein“, so David Rutter, Vice President und General Manager, EA SPORTS.

Hier könnt ihr alle neuen Features von FIFA 16 einsehen:

Verbesserte Verteidigung
Die Abwehrspieler sind agiler und verteidigen als Einheit, um die gegnerische Mannschaft aufzuhalten und gefährliche Vorstöße zu antizipieren.

• Defensive Agility – Verteidiger stellen die Räume zu und können schnelle Richtungswechsel vollziehen, um am Gegner dranzubleiben. Durch diese neue Bewegungsfreiheit können gegnerische Angriffe besser abgewehrt und Passwege zugestellt werden.
• Defend as a Unit – Mit der neuen Defensiv-K.I. erkennen die Spieler gefährliche Lücken in der Abwehr und stellen diese Räume zu. Teamkollegen ziehen sich bei schnellen Vorstößen des Gegners zurück und versuchen dessen offensive Anspielmöglichkeiten zu minimieren.
• New Tackling Fundamentals – Neue Zweikampfmechaniken und -animationen erweitern die Möglichkeiten der Balleroberung. Grätschen, Körpereinsatz und angetäuschte Tacklings wurden überarbeitet und fühlen sich noch realistischer an.

Kontrolle im Mittelfeld
Spiele werden im Mittelfeld entschieden – auch in FIFA 16 wächst die Bedeutung des Mittelfelds. Ruhiges Aufbauspiel in den eigenen Reihen oder harte Flachpässe in den freien Raum: alles ist möglich.

• Interception Intelligence – Mitspieler agieren intelligenter, antizipieren Pässe und orientieren sich entsprechend, um Passwege zuzustellen oder zu öffnen. Sie erkennen den freien Raum und sorgen für ein vielfältigeres Aufbauspiel im Mittelfeld.
• Passing with Purpose – Ermöglicht harte Pässe, die Mitspieler präzise erreichen.

Magische Momente
In FIFA 16 werden faszinierende Spielsituationen geschaffen. Spieler verfügen nun über mehr Fähigkeiten, die gegnerische Abwehr auszuspielen und damit den Unterschied auszumachen.

• No Touch Dribbling – Die Spieler können Dribblings ohne Ballberührung antäuschen, den Ball abschirmen und dann den Gegenspieler überlaufen, so wie man es von Lionel Messi kennt – der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.
• Clinical Finishing – Die Stellung von Fuß und Knöchel sind genauer berechnet, wodurch sich dem Spieler mehr Möglichkeiten bei Torabschlüssen eröffnen. Man spürt förmlich, wo der Ball getroffen wird und kann somit präziser und härter schießen.

Training und Fortschritt
Dank des FIFA-Trainers hat jeder Spieler die Chance, sich stetig weiter zu entwickeln. Der FIFA-Trainer ist ein Trainingssystem, das dem Spieler abhängig von der jeweiligen Spielsituation taktische Tipps gibt. Die Fans lernen jetzt während des Spiels durch optionale grafische Einblendungen, welche Gameplay-Optionen sie abhängig von ihrer Position auf dem Spielfeld und der Trainerstufe haben. Sowohl in Offline- als auch Online-Partien kann der FIFA-Trainer jederzeit ein- und ausgeschaltet werden.

Neue Spiel-Modi
FIFA 16 enthält erstmals in der Geschichte der Reihe zwölf Frauen-Nationalteams, aus Deutschland, Australien, Brasilien, Kanada, China, England, Frankreich, Italien, Mexiko, Spanien, Schweden und den USA. Sie treten in verschiedenen FIFA 16-Spielmodi, wie Anstoß, Offline-Turnieren sowie bei Online-Freundschaftsspielen gegeneinander an.

Neues Kommentatoren-Duo
Erstmals wird Wolff-Christoph Fuss die Rolle des Haupt-Kommentators einnehmen und an der Seite des Co-Kommentators Frank Buschmann zu hören sein. Das Ergebnis sind völlig neue Kommentare, die von Grund auf neu aufgenommen wurden.

FIFA 16 erscheint am 24. September 2015 in Deutschland, Österreich und der Schweiz für Xbox One, Xbox 360, PC, PlayStation 4 und PlayStation 3. Weitere Features werden in den nächsten Monaten vor der Veröffentlichung des Spiels bekannt gegeben.

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort