Gears of War 3

Weitere exklusive Details zum Blockbuster

In Los Angeles hatten wir mehrfach die Möglichkeit auf einem geheimen und nur für auserwählte Gäste „Gears of War 3: Beast Mode Event“ den Kopf der Serie Cliff Bleszinski ein paar Fragen zu stellen. Darüber haben wir schon berichtet…

In Los Angeles hatten wir mehrfach die Möglichkeit auf einem geheimen und nur für auserwählte Gäste „Gears of War 3: Beast Mode Event“ den Kopf der Serie Cliff Bleszinski ein paar Fragen zu stellen. Darüber haben wir schon berichtet und auch den Beast Mode durften wir schon stundenlang exklusiv ausprobieren. Doch damit nicht genug, denn auf der E3 selbst musste Cliff sich uns ein weiteres mal stellen und zahlreiche Fragen zu Gears of War 3, das 18 Monate nach Teil 2 spielt, beantworten. Doch CliffyB blieb gewohnt cool und deckte nur wenige seiner Asse auf.

Am Anfang von Gears of War 3 sieht man Dom auf eine Art Ackerbau, wir fragten gleich mal warum? Cliffy schmunzelte, ging aber nicht ins Detail und quasselte munter drauf los. Es scheint eine Art Werkzeug zu sein, um die postapokalyptische Stimmung einzufangen. Das soll aber nicht heißen, dass das Spiel nur noch aus reinem Ödland besteht. Ganz im Gegenteil! In der Präsentation offenbarten uns wunderschöne Gears of War Landschaften mit noch schärferen Texturen und farbenfrohen Details. Jeder virtuelle Quadratmeter wurde mit äußerster Sorgfalt gestaltet und euer Auge wird mit optischer Abwechslung nur so verwöhnt. Außerdem werdet ihr wieder in furchteinflößenden Wäldern umher irren, aber nicht allzu oft, denn Cliff betonte, dass die Gestaltung von Wäldern ein sehr hoher Aufwand ist.

Weiter erklärte Cliff Bleszinski, dass die Stadt Char aus dem Teaser Trailer durch den Einsatz des „Hammer of Dawn“ komplett in Schutt und Asche gelegt wurde. Die Inspiration für das Aussehen im Video war die Ausgrabung von Pompeji.

Xbox 360 - Gears of War 3 - 112 HitsDie Ladys aus Gears of War 3 wurden ebenfalls kurz angesprochen. So hat die dunkelblonde Dame namens Stroud ein äußerst hartes Erscheinungsbild. Die Waffe, die sie trägt, ist ein Kombination aus Gewehr und Bajonett aus der Zeit der Pendulum Kriege. Um das Bajonett in die Locust zu rammen, benötigt sie einen kräftigen Anlauf und selbstverständlich wird diese Waffe neue unterschiedliche Killmoves spendiert bekommen. Das Kettensägen Bajonett kommt ebenfalls wieder zum Einsatz, ist aber Aufgrund von fehlender Munitionsfabriken ständig unterversorgt und oftmals nutzlos. Deshalb seid ihr ständig auf der Suche nach neuen Waffen und nehmt sogar alte rostige Geschütze aus Museen oder Deponien an euch. Das Szenario wird aber nicht so übertrieben dargestellt, dass ihr jetzt plötzlich auch Nahrung oder ähnliches suchen müsst. Übrigens bemerkte Cliffy an, dass er es hasst in Videospielen nach Nahrung zu suchen. Es werde zwar begrenzte Kugeln und Munition in Gears of War 3 geben, aber in einem gewissen Rahmen, beruhigte er uns kurze Zeit später.

Xbox 360 - Gears of War 3 - 149 HitsWie bereits erwähnt hat das neue Bajonettgeweher zahlreiche neue Hinrichtungsmethoden spendiert bekommen, aber auch andere Waffen werden einige neue „Todesfälle“ bei den Locust hervorrufen. Ein Move, den Epic Games schon seit Gears of War 1 umsetzen wollte ist nun auch im Spiel. Dabei reißt ihr dem Opfer ein Arm aus und prügelt so lange auf die Kreatur ein, bis sie das Zeitliche segnet.

Eine Frage, die sich Millionen Spieler auf der ganzen Welt stellen ist, wie es wohl mit dem Gears of War Universum weiter gehen soll? Darauf hatte Cliff auch keine Antwort. Aktuell konzentriere man sich auf die Fertigstellung von Teil 3, dass das letzte Spiel in diesem „Lebenszyklus“ sei. Darüber hinaus werkelt man mit Freude an Bulletstorm. Trotzdem ist das Gears of War Universum so vielfältig , dass weitere Spiele durchaus möglich seien. Außerdem habe Microsoft das Interesse von Kinect geweckt und aktuell diskutiert man über diese neue Technologie innerhalb der Epic Games Reihen.

Danach verabschiedeten wir uns und an dieser Stelle bleibt nur zu sagen, dass Gears of War 3 jetzt schon verdammt gut aussieht, es sich wie gewohnt wunderbar spielen lässt und mit dem typsichen „bigger, better and more badass“ Motto umgesetzt wird. Der Release kann nicht früh genug kommen!

= Partnerlinks

12 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Extreme Teddy | 30 XP 28. Juni 2010 um 9:51 Uhr |

    Pendelum-Kriege…wäre schon eine geile Sache, wenn es dazu ein Spinoff geben würde. Aspho-Fields ist ein geiles Buch und stellt den Krieg sehr plastisch dar.

    Das Anya so kantig ist liegt viel an ihrer kantigen Mutter ^^"




    0

Hinterlasse eine Antwort