Gears of War 4

Rod: Wir haben viel von Judgment gelernt

Während des Pro League Champions Live-Streams meldeten sich auch die Entwickler von Gears of War 4 zu Wort.

Habt ihr gestern den Pro-Gamern über die Schulter geschaut? Dann habt ihr sicher auch den Auftritt von Rod Fergusson, Studio Head of Gears of War Entwickler The Coalition, und Lead Multiplayer Designer, Ryan Cleven mitbekommen. Dabei sprachen beide über den Prozess von Gears of War 4 und wie die Multiplayer-Maps entwickelt werden.

Zuvor gaben Rod Fergusson und Ryan Cleven bekannt, dass das Entwickler-Team sehr viel von Gears of War: Judgment gelernt hat. In Judgment wurden ein paar grundlegende Elemente angepasst und das daraus resultierende Feedback wurde für den Prozess in Gears of War 4 genutzt. Hätte man dieses Feedback nicht bekommen, egal ob positiv oder negativ, hätte man vielleicht mit einigen Features in Gears of War 4 herumexperimentiert. Dank der Community weiß das Team von The Coalition aber, was bei Judgment gut angekommen ist und was nicht. Rod selbst sagt, dass er die Kampagne sehr genossen hat und Gears of War: Judgment zu den besser aussehenden Teilen der Serie gehört.

Die Einflüsse und Erfahrungen von Gears of War: Judgement wurden bei Gears of War 4 bedacht, wobei der neue Teil keinesfalls auf Judgment aufbaut. Gears of War 4 wurde von Grund auf mit einem komplett neuen Studio entwickelt. Vielmehr wollte man noch einmal betonen, wie sehr Gears of War: Judgment geholfen hat, um die Pro- und Kontrapunkte der Community zu berücksichtigen.

Damit auch die neuen Mitarbeiter verstehen, was Gears zu Gears macht, hat Rod erst einmal sichergestellt, dass alle das Spiel auch spielen. Somit gibt es tägliche Versus-Matches und eine interne Team-Ladder, die zu wöchentlichen Turnieren führt. Außerdem werden Multiplayer-Maps erst als Blockout-Concept gespielt. Diese grauen Maps, die nur in der Entwicklung zu sehen sind, geben mit verschiedensten Analyse-Tools zahlreiche Aufschlüsse darüber, welche Maps wirklich gut funktionieren. Danach werden die erstellten Konzepte in einem Playtest validiert. Sollten die Anspielmöglichkeiten im Test positiv verlaufen, wird aus dem grauen Konzept ein erstes Grundgerüst mit Kunst- und Lichteffekten. Im Anschluss kommt dann die Feinpolitur.

Details zur anstehenden Gears of War 4 Multiplayer-Beta für Xbox One wurden nicht genannt, könnten aber schon in wenigen Tagen folgen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von DerZeroCool
    DerZeroCool 11. Januar 2016 um 16:49 Uhr |
    Hab gerade mit MICROSOFT geschrieben , diese bestätigten mir das Leute aus Deutschland keine Codes bekommen für Gears of War 1,2,3...

    das liegt daran an dem Land wo das Microsoft regestriert wurde , leute die es in Österreich erstellt haben , bekommen die Codes ....

    Microsoft meinte auch das es durchaus möglich sein kann das wenn man mit der Konsole über eine andere IP sich einloggt (österreich zum beispiel) das man die Codes dann bekommt , aber das konnt mir microsoft nicht zu 100% bestätigen.


    Leider weiß ich auch nicht wie man mit der ONE per VPN ins Netz gehen kann , habs über n Tunnel am PC/Lan gehabt und PC war VPN , aber XBOX zeigte immer noch DE an -.-

    vll hat wer mehr glück und vll klappt das ja , bitte um Feedback
  2. Profilbild von MajorXI
    MajorXI 11. Januar 2016 um 17:06 Uhr |
    Ja gestern den Livestream geguckt und das war der hammer und was sagt hört sich sich doch gut an
  3. Profilbild von Cupa XL
    Cupa XL 11. Januar 2016 um 17:21 Uhr |
    @DerZeroCool - Wo zeigte deine Box denn immer noch DE an? Denn die Store-Sprache ist ja nicht abhängig davon welche IP du hast, sondern wie die Regionseinstellungen deiner Box sind.
  4. Profilbild von MeteorFlynn
    MeteorFlynn 11. Januar 2016 um 18:04 Uhr |
    Fand alle teile geil. Judgement fand ich auch richtig geil, wenn auch der "schlechteste" teil.
    Meine Favoriten sind teil 2 und 3.
    Teil 4 wird sich leider an teil 1 orientieren.
    Bin dennoch gespannt ob es teil 2/3 toppen kann.
    Aber dennoch : Selbst der schlechteste Gears of war teil ist immer noch eins der besten Games überhaupt. ^^
    Teil 4 wird zu 100% gekauft.
  5. Profilbild von Ash2X
    Ash2X 12. Januar 2016 um 0:20 Uhr |
    Judgement war kein grundsätzlich schlechter Teil...nur etwas sehr unspektakulär.Ich hoffe sie schaffen mal einen richtigen Angriff auf Teil 2,Teil 3 war bei weitem nicht so gut.

Hinterlasse eine Antwort