Gears of War Remake

Erste Impressionen zum Gears of War Multiplayer

Schon bereits vor einiger Zeit hatte Microsoft den Titel Gears of War angekündigt. Vorneweg zusagen ist, dass der potentielle Halo Killer von Epic Games in der immer beliebter werdenden …

Schon bereits vor einiger Zeit hatte Microsoft den Titel Gears of War angekündigt. Vorneweg zusagen ist, dass der potentielle Halo Killer von Epic Games in der immer beliebter werdenden Third-Person Perspektive gehalten wurde.

Über die Single-Player Kampagne wurde bereits sehr viel in den Medien verbreitet, der Multiplayermodus wurde aber bisher stark vernachlässigt … bis heute. So konnte das Team von Teamxbox hinter den verschlossenen Türen von Microsoft einen teambasierenden Deathmach Modus anspielen und einige Impressionen festhalten.

Die Spiele fanden hauptsächlich auf dem Planeten Sera statt. Es werden sogar die im Single-Player vorhandenen Delta Company Charakteren im Mehrspielermodus spielbar sein. So wird es spektakuläre Kämpfe zwischen den Locust Horden und der Menschheit geben.

Die Kontrollerbelegung ist für Konsolenshooter größtenteils bekannt. Mit dem linken Analogstick bewegt mein seinen Charakter über die Map, während man mit dem rechten Analogstick zielen kann. Benutzt man die Tastenfunktion des rechten Sticks kann man den Zoommodus von dem Scharfschützengewehr aktivieren. Die Waffen, wie das Lancer Gewehr, die Shotgun oder Granaten kann man mit dem digitalen Steuerkreuz auswählen. Mit den rechten Schultertasten kann man den Inhalt seiner Waffe in Form von Munition entweder entleeren beziehungsweise wieder nachladen. Hier hat Epic eine interessante Neuerung ins Spiel gebracht: Drückt man den Nachlade-knopf im richtigen Moment, so wird die Waffe schneller nachgeladen. Die so nachgeladenen Munition hat auch eine größere Durchschlagskraft.

Obwohl Gears of War komplett in einer Third-Person Perspektive gehalten wurde, kann man mittels Druck des linken Triggers die Kamera nah über die Schulter bewegen um so besser zielen zu können. Blindes herumfeuern gegen die Gegner ist zwar sicher sehr spaßig, aber die Schüsse aus der Schulterperspektive sind präziser und effektiver.

Auch das Werfen von Granaten soll einfach zu handeln sein. In der spielbaren Demo gab es allerdings bisher nur Rauchgranaten, welche aber trotzdem schon gut durchdacht sind. So ist man in der Mitte einer Rauchwolke förmlich blind, allerdings wird das Fadenkreuz trotzdem rot aufleuchten, wenn man einen Gegner durch die verrauchte Wand anvisiert.

Der A Knopf ist eine Multifunktionstaste. Man kann sie für diverse Aktionen benutzten, wie beispielsweise hinter einer Mauer in Deckung gehen. Hält man diese Taste gedrückt, startet der Protagonist in einen geduckten Sprint, während die Kamera sich dicht an seine Seite heftet.

Die beliebteste Aktion in der Demo war der Angriffsschlag mit der Kettensäge des Lancer Gewehrs. Man wird sicherlich auf viele Spieler treffen, welche ständig quer durch die Gegend rennen um schlussendlich seine Gegner mit dem Drücken der B-Taste mit der Kettensäge in seine Einzelteile zu zerlegen.

Wird man getroffen fällt der Charakter für eine kurze Zeit in eine Art Bewusstlosigkeit in welcher ein Teamkamerad diesen noch heilen kann. Schafft er dies nicht, so ist sein Freund für die Runde verloren, da es keine Respawns gibt.

Die einzelnen Maps sind sehr auf Team Deathmatch angelegt. Beide Teams haben einen eigenen Spawnpunkt, von welchem sie in kürzester Zeit zum Zentrum des Kampfes gelangen können um dort wichtige taktische Positionen einzunehmen. Die vorhandenen Gebäude erinnern stark an die aus Gears of War.

Vieles erinnert an den Single-Player Modus, allerdings sieht es danach aus, dass selbstsüchtige Einzelkämpfer in diesem Spiel nicht viel erreichen können. So muss man sich im Team organisieren und taktisch gegen den Feind vorgehen.

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Z0RN
    Z0RN 11. Mai 2006 um 17:03 Uhr |
    wow *daumenhoch* mr. botzelmann, du hast es geschafft, dass ich jetzt nicht mehr schlafe bis ich das spiel in meinen händen halte :D

Hinterlasse eine Antwort