Halo Wars

Neuste Infos direkt von den Entwicklern

Wir haben euch schon einen kleinen Vorgeschmack über Halo Wars geliefert. Dank der Unterstützung von XCN präsentieren wir euch ein Interview mit Phil Spencer und Dave Luehmann von Microsoft, in dem offene Fragen über Halo Wars endlich ein Ende haben…

Wir haben euch ja schon einen kleinen Vorgeschmack über Halo Wars geliefert. Dank der Unterstützung von XCN präsentieren wir euch nun ein Interview mit Phil Spencer und Dave Luehmann von Microsoft, in dem viele offene Fragen über Halo Wars endlich ein Ende haben…

Kannst du uns zuerst mal ein paar Details zu Halo Wars nennen?
Dave Luehmann: Ensemble Studios entwickelt gerade Halo Wars. Ihre Arbeit an Age of Empires zeigt, dass sie eines der besten Entwicklerteams sind, wenn es um RTS geht. Sie haben schon länger daran gedacht, ein RTS auf einer Konsole zu entwickeln. Ein ganzes Jahr haben sie damit schon verbracht dieses zu programmieren, um den Spielern den Spaß zu zeigen, ein RTS auf einer Konsole zu spielen. Als sie dann soweit waren, haben wir darüber nachgedacht welches Thema dieses Spiel beinhalten sollte und Halo schien für uns die richtige Wahl.

Also gab es die ganze Engine schon bevor man an Halo dachte?
Dave Luehmann: Wir hatten anfangs nie vorgehabt, Halo mit ein zu beziehen. Anfangs bemerken wir schon, dass wir hier ein ganz spezielles Spiel vor uns haben und dachten uns dann, dass das Halo-Universum dieses Spiel noch einzigartiger machen würde.

Wie arbeiten Ensemble und Bungie zusammen?
Dave Luehmann: Tja, diese Beziehung hängt viel mit Reisen zusammen. Beide Teams treffen sich am liebsten persönlich, um über den Fortschritt des Spiels zu reden, so wie es aussehen soll, wie es klingt und wie es sich fühlt. Aufgrund der Story des Spiels arbeiten die Teams sehr eng zusammen.

Man weiß von Bungie, dass sie sehr behutsam mit Halo umgehen. Macht das Ensemble irgendwelche Probleme?
Dave Luehmann: Ich finde das sehr gut, dass Bungie so behutsam mit Halo umgeht. Ensemble verhält sich in dem Punkt gegenüber sehr respektvoll und alles, was Halo Wars angeht, muss erstmal den Segen von Bungie bekommen. Es ist aber nicht schwierig mit Bungie zusammen zu arbeiten – im Gegenteil, sie sind sehr zuvorkommend. Ensemble hat ja selber genügend Erfahrung und geht mit ihren Spielen genauso vor, da kein Studio sich seinen Namen kaputtmachen will. Es ist eine Art von Elefantenhochzeit, wo beide Teams sehr stolz auf ihre Arbeit sind.

Wird man auch in die Rolle der Convenant schlüpfen können?
Dave Luehmann: Das haben wir nie gesagt…

Ist Halo Wars ein typisches RTS oder ist es in manchen Dingen anders?
Phil Spencer: Ich denke die Beschreibung passt zu Halo Wars, aber wenn du anfängst, es zu spielen, wirst du die Unterschiede sofort bemerken. Ensemble hat, wie ich schon sagte, damit angefangen, ein RTS zu entwicklen, was zu einer Konsole passt, sie dachten ja erstmal nicht daran, ein Halo RTS zu machen. Halo startete einst als RTS auf dem Mac, aber dieses Spiel ist ein komplett neues Unternehmen.

Wo liegen die Probleme, wenn man die Konsolensteuerung in ein Konsolen RTS wie Halo Wars einbindet?
Phil Spencer: Du nennst es Probleme, ich würde eher Unterschiede sagen. Es scheint großartig zu sein, ein RTS mit der Tastatur und der Maus zu spielen, aber viele Leute fühlen sich mit der Anzahl an Tasten einfach überfordert. Auf der Tastatur hat man keine Anordnung der wichtigsten Tasten, alle sind gleich erreichbar. Das ist beim Controller ganz anders. Da kann man den Tasten Prioritäten zuordnen, so dass die wichtigsten Kommandos schnell erreichbar sind und die sekundären auf die übrigen verteilt werden. Ich denke in Zukunft wird es auch mehr RTS geben, die am PC mit einem Joypad gesteuert werden, darin steckt meiner Meinung nach ein großes Potenzial.

 
Dave Luehmann: Man darf auch nicht vergessen, dass viele Leute vor ein paar Jahren FPS Spielen auf einer Konsole keine Chance gegeben haben und heute sieht es ganz anders aus. Wir versuchen immer die Spieleentwicklung auf neue Wege zu führen und mit Halo Wars versuchen wir es schon wieder.









Es gibt inzwischen so viele Halo Stories – Halo 3, Halo Wars, der Halo Film, Taschenbücher, Comics und so weiter. Wird es in Halo Wars viele Überschneidungen der Storyline mit den anderen Medien geben?
Phil Spencer: Die Fiktion wird immer wahr sein. Man muss immer daran denken, Qualität und Konsequenzen der verschiedenen Stories aufrecht zu erhalten. Es wird immer Hinweise auf andere Stories geben, da das Halo-Universum immer eine Welt bleiben wird. Sobald etwas in der Vergangenheit passiert ist, wird es im ganzen Halo Universum geschehen. Wir haben ein eigenes Team, das die Kontinuität der Story kontrolliert, sobald wir ein neues Kapitel zum Halo-Universum hinzufügen, so dass wir nichts durcheinander bringen. Es wäre für uns fatal zu bemerken, dass zum Beispiel Leser der Halo-Taschenbücher Ereignisse entdecken, die garnicht dazu passen, was sie bis jetzt gesehen oder gelesen haben, nur weil wir es nicht gründlich genug überprüft haben.

Was wird zuerst erscheinen: Halo 3 oder Halo Wars?
Dave Luehmann: Wir haben bis jetzt für beide Spiele leider kein Veröffentlichungstermin vorliegen.

Danke, dass ihr euch für uns Zeit genommen habt.

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Amok Ameise
    Amok Ameise 3. Oktober 2006 um 1:39 Uhr |
    Mann o mann, je mehr ich darüber lese, desto gespannter werde ich auf die nächsten Halo-Spiele. Ich hoffe, die brauchen nicht mehr so lange

Hinterlasse eine Antwort