HoloLens

AR-Brille erst in fünf Jahren ausgereift

Microsoft HoloLens steht laut Microsoft CEO noch eine fünfjährige Entwicklungsreise bevor.

Bei der ersten Version von Microsoft HoloLens handelt es sich um ein Produkt, das hauptsächlich erscheint, um definiert zu werden. Vor Kurzem verriet Satya Nadella, CEO von Microsoft, dass für die AR-Brille zunächst eine "fünf Jahre lange Reise" geplant sei. Ein Interview, das die Aussage enthält, findet ihr am Ende des Artikels.

Es wurde bereits bekannt gegeben, dass die Microsoft HoloLens-Marke sich anfangs nicht auf Gaming konzentrieren wird. Es existieren zwar kreative Entwicklerteams für Spielerfahrungen auf der AR-Brille, aber der Hauptfokus liegt woanders: Microsoft HoloLens soll ein benutzerfreundliches und sinnvoll bedienbares Produkt werden.

Deshalb kooperiert Microsoft zunächst eng mit spezifischen Industriesparten. Ob Medizin, Wissenschaft oder Bildung, durch den gezielten produktiven Umgang mit dem Headset soll die Basis für eine gute Nutzbarkeit geschaffen werden. Der Schritt macht Sinn, wenn ihr den Werdegang des Computers betrachtet. Aus einem simplen Arbeitsgerät wurde über die Zeit das Medien- und Entertainmentcenter aller Menschen.

Microsoft hat VentureBeat in einem Statement zu Nadellas Aussage Folgendes mitgeteilt:

"Wir sind überwältigt von den Reaktionen zu Microsoft HoloLens. Wie Satya erwähnt hat, wird sie innerhalb des Windows 10-Zeitrahmens verfügbar werden. Das bedeutet, dass sie im nächsten Jahr erhältlich sein wird. HoloLens hat eine langjährige Reise hinter sich und die erste Version wird sich auf Entwickler und Unternehmensaufgaben fokussieren."

Das Headset für erweiterte Realität wird im nächsten Jahr also nur für Entwickler und Unternehmen erhältlich sein. Ob Microsoft und Partner es schaffen, eine benutzerfreundliche Version für Arbeitstiere, Gamer und Technikgeeks zu entwickeln, könnt ihr wohl erst in fünf Jahren sehen. Der bisher größte Kritikpunkt von Testern ist das noch relative kleine AR-Sichtfeld. Sollte dieses bis dahin wachsen, ist einer kompletten Verschmelzung von Hologrammen und echter Welt nicht mehr viel im Weg.

In diesem Interview von der Dreamforce 2015 könnt ihr Nadellas Aussage zur AR-Brille sehen:

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort