Metal Gear Solid V: Ground Zeroes

Mehr Details zur exklusiven Xbox One Mission mit Raiden und offizielles Xbox 360 Spielcover enthüllt

Konami kündigte bereits gestern die exklusive „Jamais Vu“-Mission für Xbox One und Xbox 360 seines bereits sehnsüchtig erwarteten Metal Gear Solid: Ground Zeroes an. Heute gibt es mehr Details und das Xbox 360 Spielcover.

Der exklusive Inhalt für die Microsoft Formate fügt dem Stealth-Gedanken des Titels eine neue Dimension hinzu – und bringt den kybernetisch erweiterten und aus der Metal Gear Solid-Serie bestens bekannten Kämpfer Raiden ins Spiel.

Xbox One - Metal Gear Solid: Ground Zeroes

Klickt auf das Cover für die XL-Ansicht

Die exklusive Mission für Xbox One und Xbox 360 spielt innerhalb des kubanischen Gefangenenlagers von Metal Gear Solid: Ground Zeroes und ist verfügbar, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt wurden.

Die Mission beginnt mit Raiden, dessen Aufgabe es ist, eine scheinbare Infiltration des Lagers durch Bio-Roboter zu untersuchen, wozu er in der Peripherie des Camps abgesetzt wird. Der mit kybernetischen Fähigkeiten ausgestattete Held muss einen Zugang zum Camp finden und Beweise für die dunklen Machenschaften der Bio-Roboter ­sicherstellen, die vom Geheimdienst „Snatcher“ genannt werden.

Die als Marines verkleideten „Snatcher“ entsenden eine unnatürliche Röntgenstrahlung, sobald sie mit dem im Spiel integrierten Markierungssystem gekennzeichnet wurden. Nun liegt es an Raiden, alle Bio-Roboter zu finden und zu beseitigen. Zugleich muss er darauf achten, nicht von den unbeteiligten Menschen entdeckt zu werden, die mit der Bewachung des Lagers beauftragt wurden.

Der neue Inhalt für Microsoft Formate ist auch eine Hommage an Hideo Kojimas Klassiker „SNATCHER“ aus dem Jahre 1988. Die namensgebenden „Snatcher“ spielten die Hauptrolle in einem MSX Titel, der nach dem ersten Metal Gear veröffentlicht wurde. Der Titel spielte in der futuristischen Stadt Neo Kobe, deren Gesellschaft von geheimnisvollen Wesen infiltriert wurde, welche die Menschen töteten, um deren Identität zu übernehmen. Auch 26 Jahre nach seiner Veröffentlichung, genießt SNATCHER unter Fans noch immer Kultstatus.

Die „Jamais Vu“ Mission beginnt mit einem Briefing für Snake mit seinem kybernetischen Verbündeten, bevor Raiden – allerdings ohne sein berühmtes Katana Schwert – in der Nähe des Lagers seine Mission beginnt. Raiden wurde für diese Mission nicht nur wegen seiner übermenschlichen Fähigkeiten ausgewählt, sondern auch, weil er, im Gegensatz zu Snake, keinen menschlichen Körper besitzt, der von den Snatchers übernommen werden könnte.

Diese Zusatz-Mission wird sowohl innerhalb der physischen Versionen als auch beim Download enthalten sein. Fans erleben Raiden darin nun innerhalb eines stealth-orientierten Settings im Metal Gear Solid Universum.

Ein Trailer zur exklusiven Microsoft ‘Jamais Vu’ Mission könnt ihr euch hier noch einmal ansehen:

Konami veröffentlichte zudem ein 14-minütiges Gameplay Video, welches den Unterschied illustriert, der sich bei einer Nacht-Mission innerhalb von Metal Gear Solid: Ground Zeroes ergibt. Wir haben euch das Video zwar gestern schon gezeigt, aber es ist so schön, dass ihr es euch sicher auch ein zweites Mal anschauen möchtet oder?

= Partnerlinks

33 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SirShooterman | 0 XP 15. Dezember 2013 um 20:19 Uhr |

    Gottseidank.. Metal Gear Rising war ja mal totaler Müll.. Unter einem anderem Namen hätte ich es gut empfunden, aber soooo? Neee…
    Wird wieder Zeit für ein ECHTES Metal Gear.. DANKE, Hideo Kojima




    0

Hinterlasse eine Antwort