Microsoft

Gates: Wir werden weiter mitspielen

In einem Telefoninterview mit Reuters bekräftigte Microsoft-Gründer Bill Gates die ehrgeizigen Ziele des Softwarekonzerns im Konsolenbusiness…

In einem Telefoninterview mit Reuters bekräftigte Microsoft-Gründer Bill Gates die ehrgeizigen Ziele des Softwarekonzerns im Konsolenbusiness. „Microsoft hat in der ersten Runde viel gelernt“, räumte Gates ein. Nun bestehe nicht nur die Chance, mit Xbox 360 höhere Marktanteile zu ergattern, sondern auch den Markt als Ganzes zu vergrößern. Und selbst wenn Microsoft das erklärte Ziel der Marktführerschaft mit Xbox 360 nicht erreichen sollte, werde der Konzern am Spieleengagement festhalten:
„Wir werden weiter mitspielen“, so Gates.

Dass man im Vergleich zu Sony mit Xbox 360 das bessere Paket anbiete, steht nach Gates Meinung fest. Im Vergleich zu PlayStation 3 sei die eigene Konsole ausgewogener. Rückblickend gestand Gates ein, dass Sonys Vorsprung in der aktuellen Generation zu groß war. Eine realistische Chance auf die Marktführerschaft habe nicht bestanden. Ganz anders bei Xbox 360. Bis Juni kommenden Jahres rechnet der Konzern mit 1,5 Mrd. Dollar Umsatz im Konsolengeschäft. Bis zu 5,5 Mio. Xbox 360 sollen bis dahin an den Kunden gebracht worden sein. Entscheidend sei das Spieleangebot. Und gerade hier liegen die Vorteile für Microsoft. 18 Titel zum US-Start und derzeit über 200 in der Entwicklung, zählte Gates auf. Ein Großteil davon soll innerhalb der kommenden 18 Monate erscheinen und so für einen Angebotsvorsprung gegenüber der Konkurrenz sorgen.

Quelle: GamesMarkt.de

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort