Mortal Kombat X

Entwickler zogen Terminator und Michael Myers als DLC Kämpfer in Betracht

Im Gespräch mit IGN verrät Ed Boon, Schöpfer der Mortal Kombat-Reihe, dass sein Studio den Terminator und Michael Myers als DLC-Kämpfer für Mortal Kombat X in Erwägung zog.

Nachdem der Mortal Kombat-Erfinder, Ed Boon, bei The Game Awards 2015 neue Charaktere für Mortal Kombat X enthüllt hat, verrät er nun weitere heiße Details zum brutalen Beat 'em up. Im Gespräch mit IGN redet Boon über Kämpfer, die es nicht ins Spiel machten. Darunter waren der Terminator und auch die Horror-Ikone Michael Myers:

"Aus unterschiedlichen Gründen, ob es einfach nicht passte oder wir einfach nicht auf einen Nenner dafür gekommen sind, haben sie es nicht ins Spiel geschafft. Wir erforschen immer über das hinaus, was wir letztlich einbringen. Zum Beispiel: Michael Myers aus dem Halloween-Franchise. Wir haben zu einem Zeitpunkt darüber geredet, aber es wurde einfach nichts daraus."

Batman-Charaktere oder Wonder Woman werden es womöglich nie in das Kampfspiel schaffen. Das hat Boon in einem Interview mit Shacknews bekannt gegeben:

"Mortal Kombat ist eher eine brutale Sache, die viel mehr zu der einen Seite tendiert und nicht zur anderen kehrt. Ich bezweifle, dass wir Batman oder ähnliche Charaktere in einem Mortal Kombat-Titel sehen werden."

Bezüglich der Frage, ob Mortal Kombat X jemals Story-Erweiterungen bekommt, meint Boon:

"Wir haben darüber gesprochen. Es fordert viele Daten, viel Inhalt, aber das wäre Teil eines Langzeitplans. Fans lieben unsere Story-Modes. Ihnen neuen Inhalt zu geben, ist etwas, dass wir uns immer erhoffen, erreichen zu können."

Welche neuen Kämpfer es ins Mortal Kombat X Kombat Pack 2 geschafft haben, erfahrt ihr hier.

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von zerocool1923
    zerocool1923 7. Dezember 2015 um 19:59 Uhr |
    Langsam wird es echt albern das hat doch mit MK nichts mehr zu tun dabei gibt es noch so viele kämpfer von damals

Hinterlasse eine Antwort