Saints Row

Saints Row – Karten auf den Tisch!

Bei der Veröffentlichung der Saints Row Demo handelte es sich um ein Versehen Microsofts. Viele hatten leider keine Möglichkeit mehr die Demo herunterzuladen und müssen sich jetzt höchst wahrscheinlich bis zum ersten August gedulden…

Bei der Veröffentlichung der Saints Row Demo handelte es sich um ein Versehen Microsofts. Viele hatten leider keine Möglichkeit mehr die Demo herunterzuladen und müssen sich jetzt höchst wahrscheinlich bis zum ersten August gedulden.

Damit die Zeit bis dahin schneller vergeht und damit ihr jedenfalls wisst ob das Spiel gut ist, haben wir kurzerhand einen kleinen Test zur Demo angefertigt.

Saints Row Demo – Hands on

Startet man die Demo, beginnt alles mit der Erstellung eines Charakters. Hier hat man zwar nicht alle Möglichkeiten der Vollversion, jedoch kann man einen einigermaßen individuellen Charakter erstellen:

Neben der Statur, der Frisur und der Rasse kann man auch das Gesicht des eigenen Charakters ganz individuell gestallten. Die große Anzahl der Einstellungsmöglichkeiten kommt dabei fast an das großartige Oblivion heran. Dies natürlich nur, wenn man sich die Möglichkeiten der Vollversion dazu denkt.

Leider haben die Äußerlichkeiten des Charakters wenig Einfluss auf das Spielgeschehen. Schraubt man beispielsweise den Fettanteil des Körpers nach oben, so läuft man zwar mit einer runden Kugel durch die Gegend, allerdings ändert sich an der Laufgeschwindigkeit gegenüber einem schlanken Charakter rein gar nichts.
Auch die Muskelmasse hat wenig Einfluss auf die Aktionen. Eine dürre Person schlägt genauso schnell einen Passanten zusammen wie eine muskulöse Person.

Weiter geht es mit der Story. Die einzelnen Missionen des Spiels unterscheiden sich positiver Weise nicht besonders von denen der Grand Theft Auto – Teile. Man muss Mitglieder anderer Gangs eliminieren, Gangmitlieder zu einem bestimmten Ort fahren und beschützen oder in Häuser einbrechen und wertvolle Gegenstände stehlen. Bei den Abläufen der Missionen fällt positiv auf, dass alles um einiges besser durchdacht ist als beim Konkurrenten GTA.

Die Einführung des Spiels ist gut gelungen und wird sogar mit der Story kombiniert. In der ersten Mission gilt es beispielsweise ein Auto einer feindlichen Gang an sich zu reißen (optional). Sobald man dann im Auto sitzt, wird einem in groben Zügen erklärt, was man zu tun hat um sich mit dem Auto fort zu bewegen. Als weiteres Beispiel der Waffenladen: Um in der ersten Mission die Mitglieder der feindlichen Gang zu eliminieren, benötigt man eine Waffe. Diese bekommt man im Waffenladen. Ist man dann am Waffenladen angekommen, wird einem das Kauf-System näher gebracht. Dies mag zwar genauso in den GTA-Teilen ablaufen, allerdings ist man eine gute Einführung nicht von allen Klonen der bekannten Serie gewohnt.

Die Frage ob Saints Row nur ein GTA Klon ist, kann man spätestens bei der Grafik und den Details verneinen. Klar bietet GTA mehr Fahrzeuge und Möglichkeiten sich „anderweitig“ zu beschäftigen, allerdings bietet Saints Row mehr Details, die bessere Grafik und die bessere Physik.  Nicht zu vergessen: Saints Row bietet dem Spieler mehr Action!

Fangen wir mit der Umgebung an. Hier sieht man Graffitis an den Wänden, Zeitungen auf dem Boden, Baustellen und jede Menge Passanten, die sich eure Taten merken. Wie bereits erwähnt bietet Saints Row auch eine gute Physik-Engine. Tritt man gegen eine Tonne, so kippt diese auch physikalisch korrekt um, fährt man mit Vollgas gegen einen Baum, so wird man durch die Frontscheibe nach draußen geschleudert. Dabei sieht das Zerspringen des Glases extrem gut aus.

Apropos gut Aussehen: Das tun auch die Explosionen, die Schatten, die Gebäude, die Passanten, die Autos – ja fast alles. Der einzige negative Aspekt, der uns beim Spielen der Demo auffiel, war die Technik. Häufig kommt es zu Framerate-Einbrüchen oder aufpoppender Grafik. Bis zum Release des Spiels am ersten September haben die Entwickler jedoch noch genügend Zeit, die Schäden zu begrenzen.

Habt ihr noch Fragen zum Spiel oder im Speziellen zur Demo des Spiels? Dann stellt sie uns im Saints Row Thread im Forum.

Alle weiteren wichtigen Infos zum Spiel bekommt ihr in unserem Preview.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. JC 74mfh 21. Juli 2006 um 20:25 Uhr |
    \" um ein Versehen Microsofts\"
    bitte?!.bis august warten?!
    bin ich hier der einzige,der das bescheuert findet
    dann hätten sie es garnicht erst auf den marktplatz aus versehen stellen sollen.
    jetzt finde ich das nur wie ein schlechter witz
  2. CP xblackdevilx 21. Juli 2006 um 20:31 Uhr |
    Ich finds auch bescheuert. Aber dasselbe Problem gabs auch schon mit der Lost Planet Demo. War glaub ich auch einen Tag zu früh da. Aber das es jetzt 2 Wochen zu früh kommt, ist schon heftig. Vor allem für die, die es nicht mehr laden konnten.
  3. SniKKaz 21. Juli 2006 um 22:20 Uhr |
    die sollen die scheiss demo wieder online stellen !!! finde das sehr unfair den gegenüber die es nicht laden konnten


    wie ich !!!! :(

Hinterlasse eine Antwort