Sandras E3 Tagebuch: Tag 2

Liebes Tagebuch, hätte ich doch einmal auf meine Mutter gehört. Ein einziges Mal. „Benutze die Sonnenmilch, sonst kriegst du einen Sonnenbrand!“ Ich war nach solchen Ermahnungen immer genervt und habe den Sonnenschutz aus Trotz nicht…

Liebes Tagebuch,

hätte ich doch einmal auf meine Mutter gehört. Ein einziges Mal. „Benutze die Sonnenmilch, sonst kriegst du einen Sonnenbrand!“ Ich war nach solchen Ermahnungen immer genervt und habe den Sonnenschutz aus Trotz nicht auf meine Haut geschmiert. Doch dieses Mal hätte ich es tun sollen. Schultern, Nacken, Arme, Beine und Nase hätten es so gewollt. Aber was solls, der Sonnenbrand geht irgendwann auch wieder weg. Bis dahin: Schöne Grüße an meine Mutter und nächstes Mal höre ich auf dich – vielleicht.

Gestern haben mein Freund und ich den Tag vor allem in Hollywood verbracht (ist natürlich naheliegend, da unser Hotel „Hollywood City Inn“ gerade dort liegt). Nachdem wir erst einmal in die falsche Richtung gestapft sind und uns gewundert haben, warum wir auf einmal die berühmte „Melrose Avenue“ erreicht haben, obwohl die gut 3 Meilen von Hollywood entfernt ist, haben wir diese erstmal erkundet und diverse Studios wie „Paramount Studios“ entdeckt. Bereut haben wir diesen Umweg also nicht, schließlich konnten wir so viel mehr von Hollywood sehen. Ja, ohne Orientierung sieht man eben mehr von der Welt.

Als wir gut eine dreiviertel Stunde später auf dem Hollywood Boulevard ankamen, konnten wir unsere Augen kaum vom Boden lösen. Schließlich wollten wir jeden Stern auf dem Walk of Fame sehen! Haben wir leider nicht geschafft, schließlich lenkten uns diverse Shops wie „Bed Behavior“, „Hell“ oder „Naked“ ab. Nach einer Weile erreichten wir dann auch das „berühmte“ Viertel von Hollywood, wo man das Kodak Theatre oder das Hard Rock Cafe bestaunen kann. Cool war übrigens nicht nur, dass fast jedes Restaurant das deutsche Fußballspiel live übertragen hat, sondern, dass auch die Weltpremiere für „Toy Story 3“ vorbereitet wurde und wir den ausgerollten roten Teppich bewundern konnten. Leider war es natürlich für uns nicht möglich, das Spektakel mit anzuschauen, schließlich mussten wir schnell weiter zum Los Angeles Convention Center und unsere Karten für die E3 (normales Ticket) und das Project Natal Event abholen.

Nach dem Abholen sind wir dann vom Schauplatz der E3 zum Natal Event gelaufen, 3 Meilen waren das insgesamt (jeder Gang macht schlank…). Wären wir doch nur ein wenig älter, dann wären die Mietwagen auch nicht so verdammt teuer! Aber gut, dort angekommen mussten wir erst einmal knapp 1 ½ Stunden warten, bis wir endlich die Hallen betreten konnten. Dann mussten wir wieder 1 Stunde warten bis das ganze Spektakel anfängt. Irgendwelche Ureinwohner sollten die Wartezeit dann mit „witzigen“ Einlagen verkürzen. Nun ja, gelacht habe ich vielleicht einmal, das wars.

Als es dann endlich los ging und ich aus dem Sekundenschlaf hochgeschreckt bin, war ich gespannt. Was würden sie wohl zeigen und darf ich kurz danach auch an die Konsole? Tobias hat bereits vieles in seinem Bericht geschrieben, deswegen schildere ich kurz meinen Gesamteindruck: Enttäuschung. Die Show war übertrieben, gerade die Schauspieler mit ihrer total guten Laune gingen uns schon kurz nach Beginn der Show auf die Nerven. Sie haben es nicht einmal hingekriegt, die aufgenommenen Animationen richtig umzusetzen. Ansonsten hätten wir uns sehr viel mehr erhofft. Es wurden lediglich die bereits bekannten Casualspiele gezeigt (Star Wars ausgenommen), die irgendwie ein Déjà-vu-Erlebnis ausgelöst haben. Irgendwie hat man das alles schon gesehen. Auf die Spiele, die ebenfalls Hardcore-Gamer ansprechen, haben wir vergeblich gewartet. Ich habe gehofft, dass ich Natal anspielen kann, doch leider wurde ich wieder enttäuscht. Nach dem Event war Schluss und wir wurden nach Hause geschickt.

Nun hoffe ich, dass ich Natal auf der E3 anspielen kann. Aber da diese erst morgen stattfindet, vertreibe ich heute meine Zeit in L.A. Downtown und zur späten Stunde bei einem Toy Story 3-Screening. Ich hoffe, da wird Toy Stoy 3 gezeigt, was mich immens freuen würde. Ich liebe Disney!

Bis dahin wünsche ich dir noch alles Gute und schau dir unbedingt meine neuen Bilder in der E3-Gallerie an, die bald hochgeladen werden!

Deine Sandra

= Partnerlinks

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. crusadersWay | 0 XP 16. Juni 2010 um 1:55 Uhr |

    Ich hätte eigentlich gedacht das in dem Gewinn ein Kinect Probespiel drin wäre. Oder hab ich mich da bei Facebook verlesen?
    Naja, selbst wenn nicht, habt ihr ja mal Hollywood gesehen und das alleine wäre mir die Reise wert.

    Vor allen Dingen würde ich endlich mal wieder bei RAFES essen gehen !!!! 🙂




    0

Hinterlasse eine Antwort