Scalebound

Hideki Kamiya: Es ist das Spiel meiner Träume

Scalebound ist das Spiel seiner Träume, verriet Hideki Kamiya von Platinum Games.

Hideki Kamiya gab in einem Interview mehr Details zur Entstehung von Scalebound bekannt. Demnach sei das Spiel zweimal komplett verworfen worden, bis dann endlich Scalebound zum Vorschein kam. Ursprünglich war ein Wii-Spiel mit Dinosauriern und einer weiblichen Heldin geplant, doch während der Entstehungsphase hat man sich mehrfach umentschieden. So kam es, dass die ersten Scalebound-Entwürfe zwar schon seit 2006 existieren, aber der richtige Weg erst vor ein paar Jahren eingeschlagen wurde.

Zur Gründung von Platinum Games hatte Hideki Kamiya schon einige Ideen im Kopf. Mehr kamen hinzu, als Bayonetta entwickelt wurde und nach der Fertigstellung wurde ein erster Scalebound-Prototyp programmiert. Während dieser Prototyp scheiterte und auf Eis gelegt wurde, widmete man sich dem Spiel The Wonderful 101. Danach gab es Diskussionen im Studio, was als nächstes passieren sollte und Hideki Kamiya kramte die ersten Pitches von Scalebound hervor.

Zuerst sollte ein kleines Mädchen mit dem Wii-Motion-Controller die Dinosaurier befehligen können. Doch Kamiya entschied sich die Dinosaurier gegen Drachen zu tauschen. Je mehr die Drachen herum kommandiert wurden, fiel Kamiya auf, das er viel lieber im Kampf mit dabei sein will, anstatt nur der Dirigent zu sein. Daraus resultierte, dass der Hauptcharakter – ein kleines zartes Mädchen – im Gesamtbild gegen aggressive Drachen zu schwach erschien. Also wurde „Drew“ als neuer Held erschaffen.

Nun hat Hideki Kamiya den meisten Spaß daran neue Drachen zu kreieren, mit neuen Fertigkeiten auszurüsten und anschließend monströse Gegner zu erschaffen, die sich diesen Drachen in den Weg stellen sollen. In Scalebound werdet ihr diese Kämpfe hautnah miterleben und Zeuge werden, die diese Duelle ausarten, verlagert werden oder eine völlig andere Wendung nehmen.

Scalebound soll gegen Ende 2016 exklusiv für Xbox One erscheinen.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort