Sociable Soccer

Kickstarter Kampagne abgebrochen

Die Kickstarter-Kampagne zu Sociable Soccer wurde abgebrochen. Das Spiel wird dennoch erscheinen.

Sociable Soccer wird der geistige Nachfolger vom Klassiker Sensible Soccer sein. Das Projekt sollte via Kickstarter finanziert werden, um dann im Jahr 2016 auf Xbox One, PC und PlayStation 4 zu erscheinen. Jon Hare, Entwickler hinter beiden Titeln, startete die Finanzierungskampagne vor zwei Wochen mit einem Ziel von 300000 Pfund.

Jetzt hat sich Hare aufgrund der geringen Unterstützung dazu entschieden, die Kickstarter-Sammlung abzubrechen. Das Spiel konnte in der Zeit 32498 Pfund von 1767 Spendern erlangen. Sociable Soccer wird dennoch erscheinen. Der Trubel um die Kampagne hat die Aufmerksamkeit vieler Publisher erregt. Hare erklärt Eurogamer:

"Ich kann zurzeit nicht mehr sagen, als dass die Entwicklung vollständig weiterläuft und wir euch auf jeden Fall berichten werden, wenn wir der Bestätigung, wie wir das Spiel veröffentlichen werden, näherkommen."

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Ash2X
    Ash2X 26. November 2015 um 18:11 Uhr |
    Soetwas ist ja eigentlich auch die Grundidee hinter Kickstarter,die meisten Spiele können damit garnicht finanziert werden.
  2. Profilbild von Testave
    Testave 26. November 2015 um 20:07 Uhr |
    Kann mir das mal einer erklären? Wozu eine Kickstarter Kampagne, die dann abgebrochen wird, um das Spiel trotzdem auf den Markt zu bringen?
  3. Profilbild von fannasarah
    fannasarah 26. November 2015 um 21:26 Uhr |
    gut für die Entwickler wenn die Publisher jetzt so schon Interesse haben. Ich finde aber nicht dass es so toll ausschaut.
  4. Profilbild von Ash2X
    Ash2X 26. November 2015 um 23:35 Uhr |
    @Testave: Kein Problem: Über Kickstarter bekommt der Entwickler Publicity die er sonst nicht bekommen hätte,ein Publisher (also jemand ggf der mit der Finanzierung hilft,Marketing übernimmt - quasi alles ab von der Programmierung) wird auf das Projekt aufmerksam auch wenn es sich nicht finanziert hat und sagt sich "Hey,da pump ich Geld rein,da könnte noch etwas dabei rauskommen".
    Das ist nicht das erste mal und es gibt auch abgebrochene Kickstarter-Aktionen weil das Projekt anderweitig finanziert wird.

    Wie schon gesagt: Über Kickstarter kommt sowieso häufig bestenfalls die Anfangsfinanzierung zusammen, die eine Version realisieren lässt die man Publishern vorlegen kann.Für bspw ein Shen Mue 3 reichen 4-6 Millionen einfach nicht.
  5. Profilbild von xSENSHUx
    xSENSHUx 30. November 2015 um 9:19 Uhr |
    Ein weiterer Beweis dafür, dass neue Sportspiele nicht wirklich Fuss fassen können. Sogar bei dem wohl beliebtesten Sportspiel Fussball. Aber da ist die Konkurrenz einfach zu groß
  6. Profilbild von dzs mech
    dzs mech 30. November 2015 um 14:44 Uhr |
    Scheint als hätten die Jungs nicht ausreichend Werbung dafür gemacht, habe leider auch gar nichts davon mitbekommen

Hinterlasse eine Antwort