Splinter Cell Double Agent

Neue Infos und Bilder zu Splinter Cell: Double Agent

Julian Gerighty beantwortete dem Offiziellen britischen Xbox 360 Magazin viele Fragen und deckt zum Beispiel auf, warum Sams Tochter Sarah sterben musste. Man wollte der Serie eine Wende verpassen und Sam zu einem Character machen…

Julian Gerighty beantwortete dem Offiziellen britischen Xbox 360 Magazin viele Fragen und deckt zum Beispiel auf, warum Sams Tochter Sarah sterben musste. Man wollte der Serie eine Wende verpassen und Sam zu einem Character machen, der nichts mehr zu verlieren hat.

Im bereits vierten Teil der Splinter Cell Saga soll besonders der Racheaspekt einfluss in die Geschehnisse und Story des Spiels nehmen.

Auch Sams Ausrüstung hat sich wieder stark verbesser, so kann sein Nachtsichtgerät elektromagnetische Wellen und Schallwellen erkennen. Natürlich werden viele neue HighTech Waffen zum Einsatz kommen und sein Messer wird Sam auch wieder dabei haben.

Sam Fisher verschlägt es in Splinter Cell: Double Agent von Afrika bis nach Moskau. Im Singleplayer Modus werdet ihr manchmal von einem Computer gesteuerten Character begleitet und hilft Euch dank „Räuberleiter“ an gewisse Stellen zu gelangen. Wer sich an den Kooperationsmodus aus der Chaos Theory von Splinter Cell erinnern kann, weiß wovon hier gesprochen wird.

Zum Xbox Live und Multiplayer Modus wollte sich Julian Gerighty aber noch nicht äußern. Das Spiel soll im September 2006 für alle gängigen Formate auf den Markt kommen.

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort