Star Wars Battlefront

EA rechnet mit 13 Millionen verkauften Spielen bis Ende März 2016

Nach der erfolgreichen Star Wars Battlefront Beta setzt EA die Erwartungen noch höher und rechnet mit 13 Millionen verkauften Spielen bis Ende März 2016.

In einer Finanzkonferenz hat EA die Erwartungen zu Star Wars Battlefront noch einmal hochgeschraubt und erwartet nun 13 Millionen verkaufte Spiele bis Ende März 2016. Im Vorfeld rechnete EA mit 9 Millionen Abverkäufen, doch nach der erfolgreichen Beta wurden diese noch einmal heraufgesetzt. Gerade die exzellenten Vorbestellerzahlen würden zu diesem positiven Ergebnis beitragen, hieß es unter anderem von EA.

Neben dem Hauptspiel erwarten die Verantwortlichen auch gute Absätze von den vier DLCs, die nach der Veröffentlichung erscheinen werden. Somit sollen Umsätze bis in das Geschäftsjahr 2017 generiert werden.

Weiter bekräftigte EA noch einmal die Partnerschaft mit Disney. Hierbei sollen noch mehr Star Wars-Spiele entstehen. Weitere Details zum Star Wars-Spiel von Visceral Games wurden aber nicht verraten.

40 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von SeVen Unleashed
    SeVen Unleashed 31. Oktober 2015 um 11:58 Uhr |
    @Tuffi2KOne Als Abzocke würde ich das Spiel nun wirklich nicht bezeichnen. Titanfall zB wird noch heute als einer der besten Shotter dieser KOnsolengeneration gefeiert und hat im Prinzip auch keine Kampagne, auch wenn die Entwickler es gern so nennen ;-)
    Wenn Battlefront genügend Maps, Modi und Freischaltungen bietet, halte ich es nach wie vor für den potenziellen Shooter Tron Kandidaten!
  2. Profilbild von Ix moDSta xI
    Ix moDSta xI 31. Oktober 2015 um 12:21 Uhr |
    Ich werde wohl nicht dabei sein. Battlefront sah zwar wirklich gut aus, aber mir hat es nicht wirklich Spaß gemacht. Hätte lieber ein Star Wars RPG für die Konsole. :D

Hinterlasse eine Antwort