Steven Spielberg auf der E3

Wieder einmal zeigt sich das die Spiele Industrie selbst die Prominenz nicht unbeeindruckt lässt. So wurde Steven Spielberg heute mit seiner Tochter am Ubisoft Stand auf der E3 gesichtet. Die Tochter probierte sich an Kinect aus und …

Wieder einmal zeigt sich, dass die Spiele Industrie selbst die Prominenz nicht unbeeindruckt lässt. So wurde Steven Spielberg heute mit seiner Tochter am Ubisoft Stand auf der E3 gesichtet. Die Tochter probierte sich an Kinect aus und hatte sichtlich Spaß am neuen Technikgimmick für die Xbox 360 während ihr für unzählige Filme bekannter Vater Steven Spielberg das tat, was er am besten kann, nämlich filmen. Nebenbei hatte er außerdem noch Zeit für ein Gespräch mit Yves Guillemot dem Vorstandsvorsitzenden und Firmengründer von Ubisoft.

Über was sich die beiden unterhalten haben konnten wir zwar nicht in Erfahrung bringen, fest steht aber, dass in einer Gesellschaft in der Videospiele immer mehr an Bedeutung gewinnen, auch die Reichen und Berühmten sich dem Bann der virtuellen Welt nicht entziehen können. Das "Zocken" wie es von uns so schön bezeichnet wird, hat sich mittlerweile als Langzeit Trend, für die ganze Gesellschaft, egal ob berühmt oder nicht, etabliert. Vielleicht können wir uns bald, beispielsweise bei einem Ausritt in den wilden Westen von Red Dead Redemption, auf Mitspieler wie Steven Spielberg freuen. Schließlich weiß man ja nie, wer am anderen Ende der Leitung sitzt.

= Partnerlinks

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Extreme Teddy | 30 XP 18. Juni 2010 um 9:57 Uhr |

    Man möge hierbei nicht außer Acht lassen das Spielberg maßgeblich an der Entwicklung von Kinect beteiligt war bzw. ist.




    0

Hinterlasse eine Antwort