Trials Fusion

Kreierte Strecken plattformübergreifend teilbar

Ubisoft und RedLynx geben bekannt, dass erstellte Strecken nun plattformübergreifend über Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4 und PC geteilt werden können.

Wer neue Tracks in Trials Fusion erstellt, der kann sie nun der Community auf Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4 und PC bereitstellen. Bereits bestehende Strecken sind von dem Update ausgeschlossen. Ihr müsst also neue Kreationen entwickeln, die dann via Track Central für die genannten Plattformen verfügbar sind. Wer seinen Namen bei der Strecke sehen möchte, der muss vorher ein Ubisoft Uplay Konto mit dem Gamertag verknüpfen, ansonsten wird „Fusion Shared“ als Streckenersteller genannt.

RedLynx gab dazu bekannt, dass das Team auch daran arbeitet, um alte Strecken kompatibel zu machen, aber dies benötige noch ein bisschen mehr Zeit. Des Weiteren können bei manchen geteilten Strecken leichte Framerate-Einbußen registriert werden. Ein Beispiel wurde nicht genannt, aber es ist davon auszugehen, dass eine PC-Strecke auf der Xbox 360 etwas schlechter dargestellt werden könnte. Dennoch hat RedLynx einen großen Schritt gemacht, um die Trials-Community noch enger zusammenzubringen und wir hoffen, dass sich mehr Entwickler ein Beispiel an dieser Arbeit nehmen.

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort