Windows 10

Cortana checkt ob die Waschmaschine läuft und wer wie häufig den Kühlschrank nutzt

Das Zuhause der Zukunft sammelt nützliche Informationen über die Familie und dessen Gewohnheiten im Haushalt.

Auf der CES 2016 wurden viele interessante Produkte gezeigt. Samsung beispielsweise bringt erstmals Windows 10-Geräte auf den Markt und hat gleichzeitig einen vernetzten Kühlschrank samt Waschmaschine präsentiert. Was zuerst belächelt wurde, könnte aber schon bald zum Standard gehören.

Mit der Hilfe von Cortana hat Bryan Roper eine kurze Präsentation während der Samsung Keynote abgehalten. Dabei zeigt er, wie Cortana eingesetzt werden kann, um Gewohnheiten im Haushalt zu optimieren. Er kann so statistisch belegen, wer wie lange und wie oft den Kühlschrank genutzt hat. Außerdem wird gemessen, wie lange die Kühlschranktür dabei offen stand. Wer also umweltbewusst leben möchte, der kann so innerhalb der Familie auswerten, was verbessert werden könnte.

Des Weiteren kann man am PC oder jedem anderen Windows 10-Gerät ganz einfach Cortana fragen wie lange die Waschmaschine noch läuft oder wer in der Familie die Waschmaschine am häufigsten nutzt. Vielleicht sind dies vorerst nur kleine Spielereien, aber es zeigt schon, wie das Zuhause der Zukunft mit vernetzten Geräten aussehen könnte.

28 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von snowflakes000
    snowflakes000 9. Januar 2016 um 12:33 Uhr |
    ja das ist irgendwann normalität - aber n bisl brauch es noch weil wie oft kauft man sich neue haushaltsgeräte und da denn das doppelte zu bezahlen nur damit man die waschmaschiene im wlan hat - ich weiß nich - aufhängen und einräumen muss man(n) ja dann immernoch ;)
  2. Profilbild von drdy
    drdy 9. Januar 2016 um 13:29 Uhr |
    Es ist nicht dringend notwendig, aber cool. Ich denke in ein paar Jahren wird eine automatische Haussoftware wichtig sein. Allein im Strom-/Gas-Markt macht es absolut Sinn seinen Verbrauch zu messen. Schnell kommen ein paar Lampen dazu, die man übers Tablet steuern kann. Auf der Couch liegend einen Signalton zu erhalten, wenn die Waschmaschine fertig ist, sodass man bei der nächsten Werbung diese ausräumen kann, macht auch Sinn. Natürlich wenn man Technikverliebt ist. ;)
  3. Profilbild von sonjangel2015
    sonjangel2015 10. Januar 2016 um 8:46 Uhr |
    finds nicht cool das immer mehr daten über einen gesammelt werden
    aber letztendlich wird man sich in paar jahren gar nicht dagegen wehren können
  4. Profilbild von Ecke Ecke
    Ecke Ecke 10. Januar 2016 um 22:19 Uhr |
    Cortana war für mich nach nicht mal einem Monat Geschichte. Werde nach ner Weile mal schauen, ob die deutsche Version endlich mal annähernd so viel Möglichkeiten bietet wie die englische. War zum Launch eher mau.

Hinterlasse eine Antwort