Xbox 360

Analysten sehen Xbox 360 vor PS3

Die auf den Spielemarkt spezialisierten Analysten Anthony Gikas und Stephanie Wissink von Piper Jaffray haben nach diversen Medienberichten ihre neue Prognose für die kommende Entwicklung im Konsolenmarkt vorgelegt.

Die auf den Spielemarkt spezialisierten Analysten Anthony Gikas und Stephanie Wissink von Piper Jaffray haben nach diversen Medienberichten ihre neue Prognose für die kommende Entwicklung im Konsolenmarkt vorgelegt.

Xbox 360 werde nach installierter Basis bis 2008 marktführend sein, so die Analysten. Erst danach werde die PlayStation 3 die Microsoft-Konsole überholen. 2008 stellt in einem weiteren Zusammenhang die Trendwende zwischen Microsoft und Sony dar: In diesem Jahr werden laut den Analysten erstmals mehr PS3 verkauft, als Xbox 360. Nintendos Revolution wird dem Bericht zufolge weit abgeschlagen auf dem dritten Rang verharren. Das beschriebene Szenario geht von einem Start von PS3 und Revolution Ende 2006 aus.

Gute Nachrichten halten die Analysten für die Softwarepublisher bereit: Bei der nächsten Konsolengeneration würde der Gesamtsoftwareabsatz um 43 Prozent steigen. Viel Potenzial sehen die Analysten im Bereich In-Game-Werbung. Dieses Marktsegment wird von knapp unter 250 Mio. Dollar in diesem Jahr auf 1,36 Mrd. Dollar 2008 wachsen.

Quelle: GamesMarkt.de

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort