Xbox 360

Frustration beim Xbox 360 Einkauf!

Kennt ihr das? Ihr habt die Taschen voller Geld und wollt Euch neues für Eure Xbox 360 kaufen? Mal so richtig zuschlagen und zu Hause in der HD-TV Welt und der absolut genialsten Grafik Power versinken, aber…

Kennt ihr das? Ihr habt die Taschen voller Geld und wollt Euch neues für Eure Xbox 360 kaufen? Mal so richtig zuschlagen und zu Hause in der HD-TV Welt und der absolut genialsten Grafik Power versinken, aber es gibt gar nichts zu kaufen!

So erging es R.Rules und mir gestern. Rules meinte zu mir, Z0RN was willst du dir denn alles kaufen? Und ich meinte nur sowas wie Amped 3 oder Quake 4 (UK) vielleicht, aber auf jeden Fall die Microsoft Points Karte für Xbox Live Arcade, ich will dieses Billard.

Also ab in die City, mensch war das hell da draußen, aber man muss ja auch mal an die frische Luft um an Spiele zu kommen, vor allem wenn es jetzt sofort sein soll. DENKSTE!!!
Von EB Games, über Saturn nach Karstadt und wieder zurück über 3 weitere Videospieleanbieter aus meiner Stadt. Nichts is‘! Entweder hatten die Fillalien überhaupt keine Ahnung was ich wollte oder es war sowieso nichts da.

Zum Beispiel stand ich bei Saturn und frage nach einer Microsoft Points Karte. Das Gesicht des Abteilungsleiters der Spielcorner im Saturn sah in etwa so aus —> :-O

Wie bitte? Was möchten sie? – Microsoft Points für die Xbox 360, damit ich die Arcade Spiele über Xbox Live freischalten kann!!! – Aha, wusste gar nicht, dass das geht, ich glaube sie meinen das hier.

Und da drückt der Typ mir 12 Monate Xbox Live in die Hand und meinte ich könnte das auch damit freischalten! 60,- Euro futsch und eine Fehlinvestition, dass wäre der Dank gewesen. Als ich ihm versurcht habe zu erklären, dass er falsch liegt und doch mal in seinen PC nachgucken sollte, hieß es dann am Ende ich soll mir die World of Warcraft Prepaid Karte kaufen, damit ich mir Xbox Arcade Spiele kaufen könnte. VÖLLIGER SCHWACHSINN! *grrrrrrrr*

Also ab nach EB Games. Mit einem Staunen an Xbox 360 Spielen zu Wucherpreisen von 69,99 Euro bis sogar 74,99 Euro vorbei zur Kasse.

Habt ihr die Microsoft Points Karte? – Was? – Eh, die Microsoft Points Karte damit ich die Mini-Spiele über Xbox Live Arcade freischalten kann? – Ach die! Klar haben wir die!!!

Der Typ verschwand kurz durch eine Hintertür. Mein Grinsen wurde größer und Rules freute sich schon mich endlich im Billard niederzumachen. Da kam der freundliche Herr wieder zurück und mein böses Gesicht ebenfalls.

Nein, tut mir leid wir haben nur diese hier und zeigte auf die 12 Monate Xbox Live Karte.

Rules meinte nur noch, komm lass uns verschwinden und das taten wir dann auch.

Also ab nach Karstadt in die „Kinderabteilung“ an süßen kleinen Stofftierchen vorbei und ab zur Videospielecke. Ich dachte mir nur so, – ehm hallo Xbox 360? Und wühlte mich durch kleinere Regale die vollgestopft mir irgendwelchen PSP, NDS, PS2 und haste nicht gesehen Artikeln waren. Ich meinte nur zu Rules, ob er irgendwas von Xbox 360 sehen würde und an seinem Gesicht sah ich schon das dem nicht so ist. Also weiter und DAAA JAAAA DAAAAA war sie die Xbox 360 Ecke, ca. 60cm breit und circa ’nen halben Meter hoch. Ein absoluter Hingucker!

Doch nach der Freude kam die Enttäuschung, denn in der grandiosen Xbox 360 Ecke gab es die totschmeißende Anzahl von 3 Spielen, 1 Faceplate, einen Controller und ein Akku-Pack. Sonst nichts! Also ab zum Verkäufer und nachgefragt…

Habt ihr die Microsoft Points Karte für die Xbox 360? – Was haben wir? – …….. *grrrrrr* Nichts, ist schon okay!

Nach zwei weiteren Läden ging es dann ab nach Mc Media, der machte gerade Mittagspause die aber zum Glück nur noch 15min. anhielt. Also eisern in der Kälte gewartet und da kam er dann auch schon, schloss die Tür auf und zu meiner Freude sah ich schon hinter der Theke wie einen leuchtenden Stern die Microsoft Points Karte aufblitzen! 24,99 Euro hingeblättert und wieder nach Hause!

Das frustrierenste an der ganzen Sache war:

1. In jedem Spieleladen gab es so gut wie gar nichts von der Xbox 360! In keinem Laden gab es eine Konsole und wenn es Zubehör gab, dann meistens nur eine geringe Stückzahl an Faceplates, Controller und Akku-Packs. Wenn es einen Aufsteller zum Xbox 360 anspielen, bzw. angucken gab, war er überall ausgeschaltet!

2. In jedem Großkettenmarkt hatten die Leute überhaupt keine Ahnung und man wurde sogar durch falsche Beratung fast zu einem Fehlkauf getrieben!

3. Die Preise der Spiele unterschieden sich bis zu 25 Euro!!!!!!!!! Dabei waren die Läden nur 500 Meter voneinander entfernt! Tiger Woods 06 für 69,99 Euro oder für 44,99 Euro!!! Welche Mutter oder Vater kauft seinem Kind eine Videospielkonsole, wenn man Spielpreise um die 70 Euro sieht? Ich würde sowas jedenfalls nicht tun.

Und eine Frage muss sich Microsoft gefallen lassen!
Wo bitteschön sollen die Kaufwilligen Xbox 360 Spieler ihr Geld lassen, wenn die Regale leer stehen? Bei der Konkurrenz?

Kennt ihr ähnliche Situationen oder ist in Eurer Stadt alles anders? Schreibt uns Euer Feedback!

= Partnerlinks

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dodger2876 | 10. Januar 2006 um 23:53 Uhr |

    Ich kenne die beschriebene Situation nur zu gut. Kaum Auswahl und Preise mit Differenzen zum Kopf schütteln. \"Hallo, habt ihr das Advanced Scart Kabel für die Xbox 360?\". \"Sie meinen das VGA-Kabel?\". AHHHHHHHH !




    0
  2. Dodger2876 | 10. Januar 2006 um 23:55 Uhr |

    Muß aber mal eine Lanze für Saturn/Mainz brechen. Der Mitarbeiter (Name leider mehr bekannt) hatte wirklich Ahnung, war sogar auf einer Xbox360-Schulung. Hat auf den Tip für das alte Headset gegeben. Hurra, es gibt Verkäufer mit Ahnung!




    0

Hinterlasse eine Antwort