Xbox 360

Nur noch 7 Tage und wenige Stunden

Heute beschäftigen wir uns in unserem kleinen Xbox 360 Countdown mit dem Innenleben und Leistungsdaten der 360…

Xbox 360 – Innenleben und Leistungsdaten

In der Xbox 360 werkeln drei Haupt-Prozessoren mit jeweils 3,2 GHz. Für die Grafik ist ein speziell gefertigter ATI-Chip zuständig. Er ist auf 500MHz getaktet, verfügt über einen eigenen Arbeitsspeicher von 10MB DRAM und kann 500 Millionen Polygone pro Sekunde produzieren. Der Arbeitsspeicher der Xbox 360 ist 512 MB groß. Faktenhungrige Technik-Experten entnehmen folgender Tabelle alle weiteren Schlüsseldaten:

Der finale Name der neuen Konsole aus dem Hause Microsoft ist Xbox 360. Sie wird weltweit nahezu zeitgleich vor Weihnachten erscheinen. Für Europa ist der Erscheinungstermin für November angegeben.
Viele werden nun meinen, dass die neuste Generation der Videospiele natürlich jeden Rahmen sprengt. Dazu lässt sich sagen, dass sich dies wohl nur auf die Grafik-Pracht und die Leistung bezieht, denn angeblich soll die Xbox 360 hierzulande unter 479 € kosten. In den USA sogar „nur“ 379 $. Sollte dies zutreffen wird der Preis bei uns deutlich unter 479 € liegen!
Für dieses Geld bekommt man ein 12fach-DVD Laufwerk, eine 20 GB große und abnehmbare Festplatte. Des Weiteren verfügt die neue Xbox über Anschlüsse für handelsübliche Handy-Headsets und USB Ports an denen MP3-Player oder Digitalkameras angeschlossen werden können. Auch WLAN soll unterstützt werden. Dies ist schon an den kabellosen Controllern zu erkennen bei denen ein Tastendruck genügt um sofort online zu gehen. Besitzer der alten Konsole werden die weiße und schwarze Taste vermissen. Diese werden durch zwei weitere Schultertasten ersetzt.
Neu hingegen ist die Einführung eines kostenfreien Xbox Live light Modus. Hier werden nicht alle Xbox Live Features verwendbar sein, aber dafür ist es kostenlos. Auch das von vielen Usern bemängelte Kreditkarten-System gehört der Vergangenheit an. Es soll durch eine Art Prepaid-Karten-System ersetzt werden. Diese karten werden dann im Handel erhältlich sein.
Für absolute Faulenzer unter den Gamern hat sich MS was Besonderes einfallen lassen, man kann ab November die Konsole per Gamepad an- und ausschalten!
Und um jedes Feature noch individueller zu gestalten werden ab sofort auch eigene Soundtracks unterstützt. Wenn euch also der Soundtrack eines Titels auf die Nerven geht, ersetzt ihr ihn einfach durch euren eigenen! Um diesen richtig rüberzubringen verfügt die Xbox 360 über einen HDMI Ausgang. Mit einem 19-poligen Miniaturstecker (nur ca. 21 mm breit) überträgt HDMI die volle Bandbreite aller heute bekannten digitalen Video- und Audiodaten.

Xbox 360 Technik-Fakts:
Speziell entwickelter IBM Prozessor – 3 symmetrische Kerne, jeder mit 3,2 GHz
– 2 Hardware-Prozesse pro Kern
– 1 VMX-128 Vektoreinheit pro Kern, 3 insgesamt
– 128 VMX-128 Register pro Hardware-Prozess
– 1 MB Second Level Cache
– Mathematische Performance
– 9 Milliarden Skalarprodukt-Operationen pro Sekunde
– Speziell entwickelter ATI Grafikprozessor
– 500 MHz Chiptakt
– 10 MB integrierter DRAM
– 48fach Parallel-Fließkomma Shader-Pipelines
– vereinheitlichte Shader-Technologie
– Polygon-Performance
– 500 Millionen Dreiecke pro Sekunde
– Pixel Füllrate
– 16 Gigasamples pro Sekunde mit 4fach Multisampling Anti-Aliasing Shader Performance
– 48 Milliarden Shader-Operationen pro Sekunde
– Speicher: 512 MB GDDR3 RAM
– 700 MHz DDR Speichertakt
– gemeinsam genutzte Speicherarchitektur
– Speicherbandbreite: 22,4 MB/s Speicherinterface Bus-Bandbreite
– 256 GB/s Speicherbandbreite zum EDRAM
– 21,6 GB/s Front Side Bus
– Gesamte Fließkommaperformance: 1 Teraflop (1 Billion Fließkomma-Operationen pro Sekunde)
– Unterstützung digitaler Medien: Unterstützung für DVD-Video, DVD-ROM, DVD-R/RW, DVD+R/RW, CD-DA, CD-ROM, CD-R, CD-RW, WMA CD, MP3 CD, JPEG Photo CD
– Stream von Daten tragbarer Music-Player, digitaler Kameras oder PCs mit Windows XP
– Kopieren von Musik auf die Xbox 360 Festplatte
– Einbindung eigener Soundtracks in jedes Spiel
– eingebaute Windows Media Center Erweiterung
– interaktive Vollbild-Visualisierung
– Audio-Spezifikationen: Mehrkanal-Surround-Sound
– Unterstützung für 48 KHz 16-bit Sound
– 320 voneinander unabhängige Dekompressionskanäle
– 32 bit Audio-Verarbeitung
– mehr als 256 Audiokanäle

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort