Xbox 360

Xbox 360 mit Alterskontrolle – Eltern aufgepasst!

Die Xbox 360 verfügt über ein Feature das es bis Dato noch nie gegeben hat. Dieses Feature ermöglicht das Sperren von Spielinhalten für jüngere Spieler…

Die Xbox 360 verfügt über ein Feature das es bis Dato noch nie gegeben hat. Dieses Feature ermöglicht das Sperren von Spielinhalten für jüngere Spieler.

Jede Xbox 360 wird mit dem Geburtsdatum des Besitzers registriert. Während die Software geladen wird, überprüft das System welches Alter ihr habt!

Für Amerika unterscheidet das Xbox 360 System in 4 verschiedenen Kategorien die dort von der Computer Entertainment Rating Organization festgelegt wird:

age 12 and up,
age 15 and up,
and age 18 and up,
and all ages

Natürlich wird dieses System in Europa und Deutschland noch angepasst!

Es wird auch möglich sein bestimmte Video Chat Seiten zu unterdrücken, bzw. zusätzlich zu sperren. Eine Art nachträgliche Passwort-Kindersicherung. Somit kann der Daddy oder die Muddi ganz entspannt Quake IV oder Resident Evil 5 spielen und unbesorgt zur Arbeit gehen, ohne das der Sohnemann oder die Tochter den Moment ausnutzt, um mal selbst Spiele die z.B. ein Rating „ohne Altersfreigabe“ bekommen haben zu spielen.

Wir sind über dieses Feature sehr erstaunt und finden es Klasse! Schließlich ist nicht die Videospielindustrie, die immer so oft vorverurteilt wird, schuld daran was Kinder zu Hause spielen, sondern die Eltern haben eine große Verantwortung. Dieses neue Feature erleichtert es Eltern und übernimmt auch ein großes Stück dieser Verantwortung von ihren Schultern!

Aber wie funktioniert das denn jetzt in der Praxis? Nach unseren Informationen läuft das Ganze wie folgt ab:

Ein 15 jähriger Junge registriert seine Xbox mit seinen original Daten und legt dann z.B. DOOM³ ein das eine Alterfreigabe „ohne Altersfreigabe“ bekommen hat. Dann geht die Klappe ganz einfach wieder auf und auf dem TV erscheint die Meldung: „Sie sind nicht berechtigt dieses Spiel zu spielen!“

Eine weitere Möglichkeit wäre, wenn der Junge z.B. ein Spiel wie Splinter Cell einlegen würde (Altersfreigabe „ab 16“) das Spiel zwar zocken kann, aber gewisse Abschnitte , bzw. Moves und Möglichkeiten, wie z.B. Headshots deaktiviert sind!

Auf jeden Fall gibt dieses Feature Grund zur Diskussion, also … Sagt uns Eure Meinung und diskutiert mit uns über diese Alterskontrolle

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort