Xbox One

Verkäufe in den USA während der E3 2015 um 79% gesteigert

Die Xbox One konnte die Abverkäufe im Juni 2015 und während der E3 2015 ordentlich steigern.

Die E3 2015 ging an niemanden spurlos vorüber und die geniale Vorstellung der Xbox One beflügelte die Abverkäufe in der E3-Woche um 79%. Hier war die Xbox One der klare Sieger und ließ die PlayStation 4 hinter sich. Insgesamt waren die Verkäufe an Xbox One Konsolen im Juni 2015 um 51% stärker als im Vormonat. Dies reichte aber nicht aus, um die Verkäufe der PlayStation 4 im ganzen Monat zu toppen.

Trotz des Anstiegs während der E3 2015, konnte sich die PlayStation 4 – dank des Batman-Bundles mit schickem Design – in den USA wieder besser verkaufen und war die Nummer 1 im Juni 2015 in Sachen Hardware- und Softwareverkäufen.

Dennoch zeigt der Anstieg das enorme Interesse an der Xbox One. Anscheinend hat Microsoft endlich den Nagel auf den Kopf getroffen und liefert ein Highlight nach dem anderen ab, um alle Spieler zu begeistern und vielleicht auch enttäuschte Gamer zurückzugewinnen.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort