Xboxdynasty im exklusiven Interview mit mTw I TOXIC

Wir haben exklusiv mTw I TOXIC mit unseren Fragen ausgequetscht und stellen euch heute das Interview mit dem Xbox und Xbox 360 Squad Manager von Mortal Teamwork vor…

Wir haben exklusiv mTw I TOXIC mit unseren Fragen ausgequetscht und stellen euch heute das Interview mit dem Xbox und Xbox 360 Squad Manager von Mortal Teamwork vor.

Gamertag: mTw I Toxic
Name: Stenzel
Vorname: Dino
Wohnort: Nürnberg
Clanseite: www.mymTw.de

Hallo Toxic, wir von Xboxdynasty freuen uns, dass du Zeit gefunden hast uns einige Fragen zu beantworten. Wie jeder weiß, bist du Member beim Clan Mortal Teamwork (kurz mTw). Was machst du dort genau?

– Ich kümmere mich in erster Linie um die Xbox Squads, also Halo2 und Fifa. Außerdem  beteilige ich mich bei anderen Tätigkeiten im Management.

Es gibt nicht viele PC Clans, die über einen Xbox-, geschweige allgemein einen Konsolensquad verfügen, zumindest in Deutschland. Wie habt ihr es geschafft nach Lehnitz sogar mTw ein Halo 2 Team schmackhaft zu machen?

– mTw ist immer offen für neues, es waren ja auch die ersten mit einem Fifa Squad für den PC. Die Halo Reihe ist und bleibt der Top-Shooter für Konsole. Alleine schon in den USA ist Halo 2 eines der populärsten Spiele, systemübergreifend betrachet. Auf der MLG Pro spielt man auf einigen Events um Preisgelder von ca. 20.000$.
Zudem hatten wir uns bei Lehnitz ja schon einen Namen gemacht, konnten ja mit 2 Teams aufs Treppchen und somit auf die WCG fliegen.

Wie siehst du die Zukunft der Xbox 360 bzw. allgemein der Konsolen im elektronischen Sport? Denkst du, wir werden irgendwann die Masse unserer PC Kollegen erreichen?

– Kann ich mir nicht vorstellen. Alleine schon das Sponsoring, es gibt auf der Konsole keinen Clan der monatlich finanziell unterstützt wird. Sicherlich gibt es Firmen die einige Clans unterstützten, aber dann halt mit Shirts oder Hardware. Wenn man mal auf die PC Szene schaut läuft es da schon anders ab, Spielergehälter oder Events wie zum Beispiel die „Intel Friday Night Games“. Wir sind da noch Jahre hinterher.

Xboxdynasty versucht sich auch immer mehr im eSports zu etablieren und die Zukunft des Konsolen eSports weiter voran zu treiben. Was hältst du persönlich von der Xboxdynasty Community und wie gefällt dir die Aufmachung der vielen eSports Events auf Xboxdynasty?

– Ich finde es sehr gut was ihr macht, ihr macht euch Gedanken über den Konsolen E-Sport, auch die Preise wie z.B. den LCD Fernseher konnte noch keiner toppen. Auch euer nächstes Halo2 Projekt wird der Hammer.

Oft wird gesagt, mTw habe in der Szene immer „lange Finger“, sobald Spieler mit Top Referenzen clanless werden, so z.B. damals im Falle von hAnkey und Ravel. Was sagst du dazu?

– Ja das wird mir immer vorgeworfen, wHite, mayo und Daimonde kenne ich schon sehr lange, habe ihr Talent schon früh erkannt, ihre Erfolge sprechen ja für sich, für mich sind das alle drei Ausnahmespieler auf der Xbox.
Die Geschichte mit den beiden ehemaligen Ocrana Spielern war anders wie immer behauptet, schon als die beiden noch bei Ocrana waren hatten wir darüber nachgedacht zusammen in einem Team zu spielen. hAnkey ging zu DZS weil er mit Pr0gamer einen 2 on 2 Partner gefunden hat.

Betreff Halo: Nachdem ihr anfangs nur ein 2er Team hattet, habt ihr es nun mit den englischen Spielern Ang3l und Ness für 4on4 Turniere aufgerüstet. Wer sind
denn die beiden?

 – Ja beide kommen aus England und spielten auch in dem bekannten europäischen Top Halo Clan „Team Europe“. Viel gibt es über sie nicht zusagen. Sie passen gut ins Team, und ich bin mir sicher, dass wir zusammen viele Erfoge haben werden.

Euer größter Konkurrent dzs konnte euch in den letzten beiden Aufeinandertreffen besiegen. Anfang März war es Olsberg, wo Mayo und wHite im Finale an hankey und Pr0gamer scheiterten und vor wenigen Wochen schickte das 4on4 Team von dzs euer neu zusammengestelltes Team bei der RDKLeague ins Loserbracket.
Hat mTw nach dem WCG Nationals nachgelassen?

– Nein sicher nicht, das sieht man ja an den CSL Ergebnissen, wHite und mayo stehen sich nun im Finale gegenüber. Meine Meinung ist, ein Team muss sich erstmal kennenlernen.
Das bedeutet viel miteinander sprechen, Fun Gaming etc. Wenn die Spieler miteinander zurecht kommen, wird sich auf das richtige Training konzentriert. Ich habe schon mit dem TFC Wars gewonnen mit Spielern die dem gegnerischen Team klar unterlegen waren. Wenn das Team stimmt, kann man zusammen alles gewinnen.

Der größte Traum eines jeden europäischen Halo (2) Spielers ist die Teilnahme an einem MLG Pro Event in den USA. Die Premiere machte Team Reason aus  Großbritannien, mussten sich aber schon nach wenigen Runden im Amateur 4v4 Bracket geschlagen geben, im FFA lief es auch nicht besser.

– Ja das war schade, was sie dort gezeigt haben, keine gute Werbung für die europäischen Halo Spieler.

Habt ihr ebenfalls vor einmal an der MLG teilzunehmen? Wenn ja, welche Chancen errechnet ihr euch?

– Natürlich haben wir das vor, aber wann und zu welchem Event ist noch nicht klar, wir werden jetzt auch mal schauen wie sich das Team in den nächsten Spielen schlägt.

Eine abschließende Frage: Werden wir mTw | Toxic irgendwann auch als aktiven Spieler bei mTw sehen?

– (lacht) mal schauen wie Halo3 wird.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg.

– Nichts zu danken, wünsch ich euch auch.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. acX PrinZ Pee 16. Juni 2006 um 18:51 Uhr |
    \"Alleine schon das Sponsoring, es gibt auf der Konsole keinen Clan der monatlich finanziell unterstützt wird. Sicherlich gibt es Firmen die einige Clans unterstützten\"
    Biste aber schlecht Informiert TOXIC ;) Ich kann dir einen Clan nennen ;)

Hinterlasse eine Antwort