Xboxdynasty

Tom mag keine Videospiele

Der prominente Schauspieler Tom Cruise, welcher aus Filmen wie Mission Impossible bekannt ist, mag keine Videospiele. Im Rahmen eines Interviews erklärte der bekennende Scientologe…

Der prominente Schauspieler Tom Cruise, welcher aus Filmen wie Mission Impossible bekannt ist, mag keine Videospiele. Im Rahmen eines Interviews erklärte der bekennende Scientologe, dass Videospiele für seine Kinder, welche 13Jahre, 11Jahre und zwei Monate alt sind, tabu sind.

Seine Kinder dürfen Bücher lesen und Musik hören. Wenn sie brav sind, dürfen sie am Wochenende auch mal einen Film sehen. Das war es aber auch schon mit dem Medien Konsum. Diese Einstellung erklärt er damit, dass die Kinder lernen sollen zu arbeiten. Denn von nichts kommt nichts.

Was die fragwürdige Sekte Scientology damit zu tun hat, ist nicht bekannt. Wir erwarten auch keine näheren Infos diesbezüglich.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Insanity Soul
    Insanity Soul 26. Mai 2006 um 13:14 Uhr |
    Dazu sag ich gar nix. Ich find ihn so komisch, weil er sich absolut von dieser Sekte leiten lässt. Wär er ein normaler Mensch wie ihr und ich, dann würde ihn jeder meiden, weil er als verrückt gelten würde!
  2. IgsI Aki 03 31. Mai 2006 um 13:36 Uhr |
    Was ist an Videospielen denn so schlimm. Ist wie TV, Radio und Internet. Gehört zu den Medien auch dazu. Ich kann das mit den Sekten auch nicht verstehen. Voll manipuliert. Ich mag auch Tom Cruis nicht (jetzt sowieso nicht *g*)

Hinterlasse eine Antwort