Yooka-Laylee

Gavin Price verschafft Klarheit über mögliche Zusammenarbeit mit RARE

Project Ukulele gilt als geistiger Nachfolger zu Banjo-Kazooie. In einem Interview mit The Guardian sprach Gavin Price über eine Zusammenarbeit mit RARE. Dazu schaffte er nun Klarheit.

Wir hatten euch bereits über Playtonic Games berichtet. Dabei handelt es sich um ein neues Entwicklerstudio, bestehend aus ehemaligen Mitarbeitern von RARE. Dieses hat sich mit Project Ukulele einem geistigen Nachfolger von Banjo-Kazooie gewidmet. Viel ist aber über dieses Spiel bisher noch nicht verlautet worden.

In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit The Guardian, sprach Gavin Price von Playtonic Games über eine erhoffte Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Arbeitgeber RARE.

„Wenn ein paar gute alte Kumpels auf der gleichen Straße wohnen, weiß man nie, ob sie bereit für eine Zusammenarbeit sind, wenn man sie danach fragen würde“, sagte Gavin Price zu The Guardian.

Diese Aussage der möglichen Zusammenarbeit hatte Banjo-Kazooie und RARE Fans der erster Stunde etwas gereizt. Im Anschluss der Veröffentlichung des Interviews meldete sich Price über die Playtonic Seite zu Wort und versuchte klarzustellen, was er mit seiner Anmerkung meinte:

„Ich wollte mit meinem Kommentar zu RARE verständlich machen, dass wir selbst nach unserem Abschied noch weiter befreundet sind und ich ihnen natürlich alles Gute für die Zukunft wünschen. Was immer sie auch in ihrer zukünftigen Karriere auf die Beine stellen werden. Ich sehe keine Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Spiel in der Zukunft, sondern viel mehr eine gegenseitige Unterstützung auf die lustige Art und Weise. So etwas wäre mit Project Ukulele oder anderen zukünftigen Spielen denkbar. Wenn sich Microsoft und RARE damit einverstanden erklären, wäre es eine schöne Sache wenn sich beispielsweise ein gewisser Vogel oder Bär in einer unserer Welten verlaufen würde und mithilfe unseres Helden wieder zurückfinden kann.“

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort