Divinity II: The Dragon Knight Saga

Zwei epische Drachenabenteuer im Test

Einleitung

In den erlesenen Kreisen der mythischen Kreaturen nehmen Drachen die Königsrolle ein. Sie sind ein Sinnbild für Eleganz und Macht, faszinierende Anmut und tödliche Schönheit. Nicht nur in modernen Fantasy-Geschichten finden sie ihren Platz. Schon der mittelalterliche Sagenheld Siegfried hatte mit den feuerspuckenden Geschöpfen das ein oder andere Treffen. Es ist also kein Wunder, dass Rollenspiele immer wieder Drachen als Motiv nehmen und eine Geschichte um diese Kreaturengattung spinnen. Divinity II hat 2009 ein erfolgreiches Debüt hingelegt, krankte jedoch an einigen technischen Mängeln. In diesem Jahr kam mit Flames of Vengeance ein umfangreiches Add-On für das Hauptspiel auf den Markt und seit Kurzem können Drachenfans die komplette Saga in einer Box kaufen. Divinity II: The Dragon Knight Saga bietet euch, das Hauptspiel und die Erweiterung zusammengenommen, mehr als 50 Stunden Spielzeit. Doch macht diese Zeit Spaß oder ziehen die Stunden nur langsam ins Land Rivellon?

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort