MagNets: Voll geladen

Test zum magnetisch aufgeladenen Geschicklichkeitsspiel

Genau das Gegenteil ihrer Vorsehung

In Polarity City ist alles außer Rand und Band. Bunte Wartungswürfel boykottieren ihre Arbeit, schlimmer noch, sie machen genau das Gegenteil ihrer Vorsehung. Statt die herrliche Stadt in Schuss zu halten, zerstören die wirbligen “Bloxbots“ alles, was ihnen in die Quere kommt. Eure Aufgabe in MagNets: Voll geladen wird es daher sein: Die kleinen Würfel wieder zur Vernunft zu bringen und der Ursache des Übels auf den Grund zu gehen.

MagNets: Voll geladen erscheint am 11. März 2016 für die Xbox One, kostet euch 14,99 Euro und belegt schlanke 1,81 Gigabyte eurer Festplatte. Wir haben uns das aufgeladene Geschicklichkeitsspiel genauer angesehen und verraten euch in unserem Test, ob sich die Pirsch nach kleinen farbigen Würfeln lohnt.

Nachdem euch ein kurzes Tutorial in die handliche Steuerung eingewiesen hat, werdet ihr in die bunte Comicwelt freigelassen und übernehmt die Kontrolle eines kleinen blauroten Cyborgs. Euch erwartet eine wahre Sammelorgie, deren Spielprinzip sich aus geschickten Ausweichmanövern, dem Einsatz eurer magnetischen Fähigkeiten und einer schnellen Vorgehensweise zusammensetzt. Eine nebensächliche Story begleitet euch dabei über vier verschiedene Gebiete und insgesamt 20 Level.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort