Antworte auf: GRAVEL – Mein Testbericht

Startseite Foren Xbox One Spiele GRAVEL – Mein Testbericht Antworte auf: GRAVEL – Mein Testbericht

#829080

stephank2711
Participant

Hab ich leider zu spät gesehen, ich hatte mir gestern erstmal die „normale“ Edition gekauft.

Nach den ersten Testfahrten teile ich deine Ansichten 🙂 Grafisch hätte das Spiel sicher auch auf der X360 rauskommen können, dafür läufts flüssig.

Es orientiert sich klar an alten Arcaderacern. Was nichts schlechtes ist, die Autos steuern sich zudem teils doch schon recht unterschiedlich. Die Story kann man getrost unter „wen interessierts“ abhaken, hier ist klar das Augenmerk auf die einzelnen Rennen. Viel Realismus sollte man nicht erwarten, das war aber auch denke ich nicht das Ziel des Spiels.

Alles in allem ein solider und spaßiger Arcaderacer. Die KI kann halbwegs fahren, schön finde ich, dass auch die Unfälle bauen kann.

70 EUR würde ich dafür nicht ausgeben, aber für knapp 40 EUR bekommt man in dem Segment solide Unterhaltung ohne viel über Autoeinstellungen etc. nachzudenken. Milestone scheint da langsam immer besser in Fahrt mit ihren Spielen zu kommen.

Wer sich unsicher ist, auch auf der XBox One gibts eine Demo zu dem Spiel, die euch das Fahrgefühl näher bringen.