Dateien vom USB Stick kopieren

Startseite Foren Hardware & Zubehör Dateien vom USB Stick kopieren

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von  JoWe81 Vor 3 Jahre.

Betrachte 6 Posts - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Author
    Artikel
  • #229346

    Anonym

    Hallöchen ich würde gerne ein paar Musik alben vom Usb Stick kopieren hab sie aber alle in Ordnern kann ich sie deswegen nicht kopieren.

    #479114

    JoWe81
    Participant

    Microsoft bietet doch „OneDrive“ an (Hast Du – glaube ich – automatisch verfügbar, wenn du ein Microsoft-Account hast). Da könntest Du sie über nen PC reinkopieren und hättest sie auch auf der XBox verfügbar (OneDrive App) …

    #479110

    Thorgal
    Participant

    @jowe81
    Damit hat man die Sachen aber nur online und nicht lokal. Welchen Vorteil hat es denn gegernüber einem angeschlossenen USB Stick ? Viel eher mehr Arbeit.

    Man kann keine Daten auf die One übertragen und das wird sich auch nicht so schnell ändern. Ausser natürlich Inhalte, die auf einem dafür vorgesehenen Datenträger gespeichert sind (zB zwecks Speicherplatzerweiterung).

    #479113

    JoWe81
    Participant

    @thorgal 266843 wrote:

    @jowe81
    Damit hat man die Sachen aber nur online und nicht lokal. Welchen Vorteil hat es denn gegernüber einem angeschlossenen USB Stick ? Viel eher mehr Arbeit.
    (…)

    Mit der XBox ist man doch eh permanent online – und ich habe die Daten überall verfügbar und muss nicht mit nem USB-Stick hin und her jonglieren, wenn ich mal am PC Musik höre oder ein neues Album raufziehen will. Von der Ausfall-Sicherheit durch einen beschädigten USB-Stick mal ganz zu schweigen … Und 30GB Onedrive-Speicher for free sind schon praktisch. Nutze das neben Musik auch gerne für Fotos.

    #479111

    Thorgal
    Participant

    Wann geht mal ein USB Stick kaputt ? Mein ältester ist von vor 10 Jahren und läuft immer noch. Das Internet ist da bei weitem anfälliger und vor allem hat man nicht überall Anbindung. Nicht zu vergessen das es um eine lokal aufgestellte Konsole geht und nicht ein mobiles Gerät. Vor allem ist es jetzt doch echt nicht dein Ernst einem Flash Speicher eine höhere Anfälligkeit anzudichten als Onlinediensten, deren Stabilität und Zuverlässigkeit von sehr vielen Faktoren abhängt.

    Ich würde da eher fragen, wozu es mit der Xbox machen ? Es geht mit kleinen Geräten weit effizienter und sparsamer. Mit meinem Mediaplayer geht das alles um Lichtjahre besser und steuern/auswählen kann ich meine Videos und Musik per Bibliothek direk vom Smartphone/Tablet bzw per Android-Festnetztelefon. Die erste Xbox mit Mod und Xbmc war noch was anderes, da es damals nix vergleichbares ausser HTPCs gab, was dann auf das selbe hinaus läuft. Das es noch heute Leute gibt, die mit ihren Klopperkonsolen inren Medienkaram machen, wird für mich immer ein Rätsel bleiben. Genauso der Quatsch seinen TV Tuner über die One zu schleiffen… was bei den meisten eh nicht geht, da der im TV verbaut ist und Fernseher bekanntlich keinen HDMI out schon alleine wegen HDCP besitzen.

    #479112

    JoWe81
    Participant

    @thorgal 266879 wrote:

    Wann geht mal ein USB Stick kaputt ? Mein ältester ist von vor 10 Jahren und läuft immer noch.

    Meine hielten durchschnittlich drei bis vier Jahre – nutzte sie als mobile Speicher für Projekte, auf denen ich permanent gearbeitet habe. An verschiedensten Rechnern. Naja, bei mir zuhause steht eh ein NAS, geht doch nix über ne Gigabitanbindung für den ganzen Datenkram.
    @thorgal 266879 wrote:

    Das Internet ist da bei weitem anfälliger und vor allem hat man nicht überall Anbindung. Nicht zu vergessen das es um eine lokal aufgestellte Konsole geht und nicht ein mobiles Gerät. Vor allem ist es jetzt doch echt nicht dein Ernst einem Flash Speicher eine höhere Anfälligkeit anzudichten als Onlinediensten, deren Stabilität und Zuverlässigkeit von sehr vielen Faktoren abhängt.

    Sorry aber ist das dein Ernst? Du sprichst Flashspeichern eine höhere Zuverlässigkeit an, als Rechenzentren mit diversen Sicherungsmaßnamen und Backuplösungen? Einem Flashspeicher, den man verlegen oder verlieren kann, der einem in die Pfütze fällt und im Rucksack verdreckt?
    Klar bin ich bei Cloudlösungen vom Provider und vom Cloudanbieter abhängig, aber wenn meine Internetleitung zuhause nicht geht, kann ich immernoch mobil auf meine Daten zugreifen … und ein (seriöser) Cloudanbieter kann es sich nur ein paar Stunde leisten, offline zu sein – da hatte ich mit kaputten USB-Sticks schon weitaus mehr Zeitaufwendungen, Daten wiederherzustellen oder -aufzuarbeiten.

    @thorgal 266879 wrote:

    Ich würde da eher fragen, wozu es mit der Xbox machen ? Es geht mit kleinen Geräten weit effizienter und sparsamer. Mit meinem Mediaplayer geht das alles um Lichtjahre besser und steuern/auswählen kann ich meine Videos und Musik per Bibliothek direk vom Smartphone/Tablet bzw per Android-Festnetztelefon. Die erste Xbox mit Mod und Xbmc war noch was anderes, da es damals nix vergleichbares ausser HTPCs gab, was dann auf das selbe hinaus läuft. Das es noch heute Leute gibt, die mit ihren Klopperkonsolen inren Medienkaram machen, wird für mich immer ein Rätsel bleiben. Genauso der Quatsch seinen TV Tuner über die One zu schleiffen… was bei den meisten eh nicht geht, da der im TV verbaut ist und Fernseher bekanntlich keinen HDMI out schon alleine wegen HDCP besitzen.

    Das war aber nicht die Frage, ob es sich lohnt die XBox als Mediaplayer zu nutzen. Und wer kein Tablett besitzt, das Smartphone zu klein oder nicht smart genug ist, oder einfach nur schlechte Augen hat, der kann die XBox doch wunderbar als Mediaplayer nutzen – vor allem, wenn die Daten dezentral an einem Ort gespeichert sind. Momentan sitze ich gerade im Büro am Rechner und kann z. B. meine Musik hören oder Fotos angucken, ohne nach nem Stick zu suchen oder das Lumia 640 anschmeißen zu müssen – spare mir den Akku für den Heimweg 😉

Betrachte 6 Posts - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Sie müssen eingeloggt sein, um eine Antwort zu schreiben.