Fantastic Four … Reboot

Startseite Foren Community Fantastic Four … Reboot

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 4 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sky1977 Vor 8 Jahre. 7 Monate.

Betrachte 5 Posts - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Author
    Artikel
  • #223716

    sky1977
    Mitglied

    Das einige ältere Filme einen Neustart in Form eines Revboot bekommen, ist nicht so ungewöhnlich. Das jedoch eine Comicadaption aus den Jahren 2005/2007 neu aufgelegt wird, darf da schon überraschen. So plant man bei 20th Century Fox kein Sequel der Reihe, deren letzter Film noch knapp 290 Mio. Dollar in die Kassen spülte, sondern einen Neustart.

    Dieser soll „less bubble gum“ sein, und eher in die Richtung des „Iron Man“ Stils gehen.

    #413431

    sky1977
    Mitglied

    Der erste ernst gemeinte Fantastic Four hat 2005 eigentlich vieles richtig gemacht. Michael Chiklis als Ding, Ioan Gruffudd als Mr Fantastic und Chris Evans als Fackel waren treffend besetzt, die Effekte passten, er war lustig, doch verglichen mit anderen Comicverfilmungen fehlte einfach so einiges – der Film war einfach zu glatt, zu kurzweilig. Niemand fragte sich im Nachhinein, wie deren Story wohl weitergehen würde.

    Niemand bis auf 300 Millionen Dollar Einspiel, das damals unbedingt einen zweiten verlangte. Fantastic Four 2: Rise of the Silver Surfer erschien also zwei Jahre später und brachte noch zwei der coolsten Comicfiguren überhaupt mit sich: Galactus und den Silver Surfer. Trotzdem schafften es die Macher, den zweiten schlechter als den ersten zu machen.

    Die besten Szenen des Surfers fanden sich schon im Trailer, und der legendäre Planetenesser Galactus – eine der mächtigsten Figuren im ganzen Comic-Universum – tauchte gerade mal als rosa Riesenwolke auf. Darüber hinaus war auch noch ein Großteil der lockeren Simmung weg, weil man vergebens Tragik und ernste Szenen einbauen wollte – was kein Stück funtionierte.

    Nachdem sich also die meisten schon vom Sequel mehr erhofft hatten, interessierte sich danach kein Mensch mehr für einen möglichen dritten (in dem Arcade und Sue’s Kind Franklyn auftauchen sollten), und auch der geplante Einzelfilm zum Silver Surfer verschwand darauf in den staubigen Hätte-man-mal-machen-können Kisten Hollywoods.

    Weil die F4 aber immer noch zu den größten Comic-Helden gehören und man zurzeit auch an Neustarts von Blade, Daredevil, Das Phantom und Shadow: Der Fluch des Khan denkt, wird es… wahrscheinlich bald ein neues Team geben.

    Jap, ein Neustart ist geplant, der dann ähnlich wie der neue Hulk ausfallen soll. Das heißt konkret, dass wir einen komplett neuen Style und neue Darsteller bekommen werden, wobei der Ursprung der Vier sicher nur kurz angeschnitten wird. Ob das so eine gute Idee ist, sei dahin gestellt – der neue Hulk kam zwar besser an als der alte, hat aber auch nur das gleiche eingespielt. Auch der Neustart von Punisher war kein echter Hit, also der heir?

    #413428

    BRUCE VIIAYNE
    Participant

    also ganz ehrlich,ich habe die filme eh nur wegen jessica alba und der fackel(cooler schauspieler) geschaut 😆
    wenn die jetzt neu besetzen und der film nicht der oberburner werden sollte,schaue ich mir den kommenden eh nicht im kino an…

    #413430

    bu1872
    Participant

    mal abwarten

    #413429

    Cycrustheone
    Participant

    die idee iszt doch toal müll also z.b gegen remake hab ich nichts aber dfann sollte der film doch schon einige jahre auf dem buckel haben so was man mit der alten technik nicht machen konnte ist heute möglich um die neue generation an diesen film ranführt…(falls das remake gut gemacht wurde)…ich versteh den sinn von ediesen reboot irgend wie nicht…

Betrachte 5 Posts - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sie müssen eingeloggt sein, um eine Antwort zu schreiben.