XBox One: MP4 – Zeitlupe mit Ton?

Startseite Foren Hardware & Zubehör XBox One: MP4 – Zeitlupe mit Ton?

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von  LeoM123 Vor 1 Woche. 2 Tage.

Betrachte 5 Posts - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Author
    Artikel
  • #880812

    LeoM123
    Participant

    Also: Ich habe nur eine 360, darum kann ich es nicht selber ausprobieren.

    Die XBox One kann doch sicher MP4-Dateien abspielen und das auch in Zeitlupe. Aber kann die Konsole das auch mit Ton in Zeitlupe? Es wäre technisch ohne weiteres möglich, so ein Echtzeit-Resampling. Daß handelsübliche BluRay-Player das nicht können liegt daran, daß die Hardware zu langsam ist. Aber das ist bei der XBox One ja nicht der Fall.

    Erklärung: Ich will Youtube-Videos von Rocksmith/Customsforge verwenden, die Ubisoft selbst nicht anbietet. Über Rocksmith selber geht sowas ja ohne weiteres. Aber solche Custom-Songs kann man ja da nicht einbinden. Darum will ich sie halt als Videodatei verwenden…

    #881562

    snickstick
    Participant

    Also du müsstest das Video bereits fertig haben so das es für den Player keinen Unterschied macht, im MediaPlayer selber kann man nicht so weit runterregfulieren das es Zeitlupe ist da die Bild und Ton Wiederholungsrate des original Mediums nicht auf Zeitlupe (120FPS und das gleich für Ton) ausgelegt ist.
    Ich hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden.

    #881844

    LeoM123
    Participant

    Naja, ich könnte natürlich per passender Software die Video- und Audio-Daten trennen, beide „zeitlich strecken“, dabei die Audio-Daten per re-sample so berechnen, daß sich die Tonhöhe nicht ändert. Dann Audio und Video wieder „mergen“ und das ganze wieder auf MP4 kodieren. Und schon habe ich das Musik-Video halb so schnell und in gleicher Tonhöhe wie vorher. So wie Rocksmith das halt auch kann, wenn man den Speed runterregelt.

    Aber das dauert natürlich eine Ewigkeit, die ganze Rechnerei. Ich habe gehofft, daß eine PS4 oder XBox One so schnell ist, daß es in Echtzeit geht.

    #882090

    Phonic
    Participant

    Gerade Audio und Video einfach in Echtzeit zu berechnen ist mehr als ein Resourcenfresser da werden meiner Meinung nach andere Kaliber als One und PS4 benötigt. Bei Rocksmith wird das mit Sicherheit auch nicht in Realtime berechnet werden, da wird das anders gelöst sein. Habe früher selbst Musik gemacht und weiß wie viel Leistung das frisst, kann mich aber auch täuschen

    #882121

    LeoM123
    Participant

    > Gerade Audio und Video einfach in Echtzeit zu berechnen ist
    > mehr als ein Resourcenfresser da werden meiner Meinung nach
    > andere Kaliber als One und PS4 benötigt.

    Also die PS3/XBox360 kann es ja auch. Ok, die Grafik/Tabulatur zu Rocksmith ist kein vorgefertiges kodiertes Video wie MP4. Sowas wird von einem Programm einfach berechnet und in der geforderten Geschwindigkeit angezeigt. Da also kein Rechenaufwand.

    Aber ich bin mir sehr sicher, daß Rocksmith auch auf den langsamen PS3 etc. Echtzeit-Resampling anbietet. Denn wenn man einen Rocksmith-Song runterlädt,dann sind das immer so ca. 5 MByte, also komprimiert nehme ich mal an (MP3/ZIP) und vor dem abspieln auf PCM entpackt. Um da alle vorberechneten Speed-Varianten unterzubringen, ist so eine 5 MByte Datei einfach zu klein.

    Außerdem: Rocksmith berechnet ja nicht das komplette Lied im Sekundenbruchteil, sondern immer nur „1 Sekunde pro Sekunde“.

    Und eine 5 Minuten Audiodatei in 5 Minuten zu re-sampeln, also DAS hat sogar mein alter Win98 hinbekommen.

    • Diese Antwort wurde geändert Vor 1 Woche. 2 Tage von  LeoM123.
    • Diese Antwort wurde geändert Vor 1 Woche. 2 Tage von  LeoM123.
Betrachte 5 Posts - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sie müssen eingeloggt sein, um eine Antwort zu schreiben.