Xboxdynasty Smalltalk

Startseite Foren Off Topic Xboxdynasty Smalltalk

Dieses Thema enthält 4,628 Antworten und 212 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von  keyloggs Vor 2 Jahre. 2 Monate.

Betrachte 20 Posts - 4,181 bis 4,200 (von insgesamt 4,628)
  • Author
    Artikel
  • #366235

    qione
    Participant

    Was hast du denn alles auf der Platte? .gif’s? 😉
    Also ich mags bisher, ist natürlich einfach ma ein kleiner neuer Zeitvertreib..wie jedes andere Spiel dieser Art, aber jo 😀

    #366011

    Anonym

    @qione 261299 wrote:

    Was hast du denn alles auf der Platte? .gif’s? 😉
    Also ich mags bisher, ist natürlich einfach ma ein kleiner neuer Zeitvertreib..wie jedes andere Spiel dieser Art, aber jo 😀

    Siehst du? Ich habe „Zeitvertreib“ nicht nötig. Ich habe Forza Horizon, Borderlands und Rage (alle drei Titel am Mittwoch erhalten) und bekomme jederzeit endlich mein GTA V geliefert.

    #366236

    qione
    Participant

    Ja alles Games on Demand oder woher kommt es, dass du so wenig Speicher hast?

    #366012

    Anonym

    @qione 261304 wrote:

    Ja alles Games on Demand oder woher kommt es, dass du so wenig Speicher hast?

    Ja, ich hab einiges an Games on Demand… das meiste davon war von damals, als Capcom den Sale hatte… Ende Juli… + Games with Gold + … + … + … aber KEINE DEMOS 😀

    #367256

    Cloudoc
    Participant

    das neue F2P? glaub ich weiss welches du meinst, aber ich hab das laden davon gelassen. Irgendwie sieht mir das so komisch aus..jetz is eh erstmal GTA zeit 😉

    #366013

    Anonym

    @cloudoc 261333 wrote:

    das neue F2P? glaub ich weiss welches du meinst, aber ich hab das laden davon gelassen. Irgendwie sieht mir das so komisch aus..jetz is eh erstmal GTA zeit 😉

    GeTAhlicious-Time! 😀 😀 😀

    Ja… das „neue“ F2P soll ein Heck’önd’Slesch-Rolling-Spiel sein 😀

    #367257

    Cloudoc
    Participant

    Die Bilder im XL store sahen mir so „Black & WHite“ artig aus, hatte ich irgendwie keine lust drauf. diese ganzen kostenlose spiele machen mich immer skeptisch ;P

    #366014

    Anonym

    Cloudoc ist immer skeptisch… genau wie…

    [IMG]https://i.chzbgr.com/maxW500/3886822656/hB26779A2/[/IMG]

    #367258

    Cloudoc
    Participant

    Ja das haut in etwa hin. der gesichtsausdruck gleicht meinem gesicht wenn ich eins dieser spiele sehe.

    #366015

    Anonym

    jb.gif

    #366237

    qione
    Participant

    4406342-young-caucasian-boy-with-gun-toy.jpg
    15-jähriger überfällt Bank, GTA V an allem Schuld?!
    In Großbritannien hat ein 15-jähriger Teenager mit einer Plastikknarre eine Bank überfallen und 2.200 britische Pfund erbeutet. Dabei schrie er: „Ich machen keinen Spaß, ich war fünf Jahre im Gefängnis und bin gerade rausgekommen.“ Der Junge wurde aber kurze Zeit später „überführt“, da seine Mutter die Pistole und das Geld in seinem Zimmer fand. Also ging es ab zur Polizei. Da der Teenager angeblich ein Musterschüler ist und aus einer sehr guten Familie stammen soll, vermutete der zuständige Richter Ian Lomax, dass er von etwas beeinflusst wurde, das er gesehen oder gespielt haben muss.

    „Es ist bizarr, ein surrealer Fall, in dem ein junger Mann wie in einem Real-Life-Action-Video-Game agiert, dennoch war es ein Raubüberfall,“ so der Richter weiter. Das nahm die DailyMail natürlich zum Anlass, um auf GTA 5 hinzuweisen, dass in diesen Tagen erschienen ist. Angeblich wird das Spiel von Millionen von Teenagern gespielt, die nicht 18 Jahre alt sind und dadurch mit Mord, Sex sowie Folter konfrontiert werden. Studien würden zudem beweisen, dass „ultra-brutale“ Spiele dazu führen können, dass junge Leute das Gesehene nachahmen.

    Bisher ist völlig unklar ob der Teenager überhaupt Grand Theft Auto 5 gespielt hat, oder ob er irgendein anderes Spiel für Erwachsene konsumierte. Deswegen erwähnt die DailyMail nie direkt, dass in diesem Fall GTA 5 dafür verantwortlich war. Aber es wird in dem Artikel ausführlich über das Spiel bzw. allgemein gewalthaltige Titel und mögliche negative Einflüsse auf junge Menschen berichtet, auch wenn es keinen einzigen Hinweis darauf gibt, dass GTA 5 oder ein ähnliches Spiel im Besitz des Täters war. Es wird also durchaus der Eindruck erweckt, dass GTA 5 oder ähnliche Spiele die Schuldigen sein müssen. Zumindest sollen die Leser offensichtlich in diese Richtung gelenkt werden.

    #366016

    Anonym

    Selbstverständlich ist es leichter Videospielen die Schuld zu geben, als zu sagen, dass man als Mutter/Vater versagt hat.

    Ob „GTA V“ wirklich schuld Schuld daran ist, dass der kleine durchgedreht ist? Ja. Nein. Ich weiß nicht. Vielleicht. Eigentlich nicht. Unvorstellbar. Aber nehmen wir mal an, „GTA V“ wäre die Ursache – muss deswegen Rockstar Games oder das Spiel GTA selbst mit Konsequenzen rechnen? Ich finde das sollten sie nicht. Wieso? Weil der kleine Pisser nicht volljährig war und somit das Spiel nicht hätte haben dürfen. Man kann nicht Spiele verbieten oder zensieren, weil andere Menschen da versagen, wo sie einschreiten sollten. Ich wette mit euch, dass ist nicht der einzige Fall, der die nächsten Wochen und Monate bekannt wird, was „GTA“ als „negativen Einfluss“ bezeichnet und es endet wahrscheinlich dass GTA zensiert wird… oder wieder ein neues Gesetz für „Gewaltspiele“ diskutiert wird – aber das bringt alles nichts, solange die Eltern die Spiele ihrer Kinder nicht kontrollieren oder ihnen gar selbst solche Spiele kaufen.

    #366238

    qione
    Participant

    > Eltern sollten ihren Kindern zuhören.

    #366017

    Anonym

    @qione 261398 wrote:

    > Eltern sollten ihren Kindern zuhören.

    Eltern sollten sich generell mit ihren Kindern beschäftigen, erst recht, wenn sich diese im pubertären Alter befinden. Nur weil das Kind alt genug ist, allein aus dem Haus gehen zu können, heißt das nicht, dass es deswegen gute Entscheidungen trifft, was dessen Unterhaltungsmöglichkeiten betrifft.

    Ereignisse können je nach körperlichem und geistigem Zustand verschiedene Auswirkungen bei einem Menschen hervorrufen. Die meisten Menschen, die gewaltvolle Videospiele spielen, denken sich nicht viel dabei; andere finden gewisse Stellen grausam und übertrieben; noch anderen gefällt das, was sie sehen. Letzteres ist nicht schlimm, solange das Bedürfnis nach Nachahmung und „ausprobieren“ nicht entsteht.

    Grundsätzlich könnte jedes „gewaltvolle“ Ereignis solch ein Verhalten hervorrufen – ganz egal ob das Verbrennen von Schildkröten mit Feuer(bällen) wie bei Mario oder das bestialische Morden wie bei Manhunt. Selbstverständlich hat letzteres eine weitaus größere Einwirkung. Je nachdem, ob solche Sachen gemeinsam mit den Eltern gespielt werden, zusammen mit einer Chipspackung und viel Lachen oder alleine, eingesperrt im eigenen Zimmer, wuterfüllt, weil man wieder in der Schule gemobbt worden ist, beeinflusst das ebenfalls die Einwirkung der Spiele auf den Jugendlichen.

    Man kann die Schuld deshalb keinesfalls den Spielen geben – ja selbst, wenn es sich um Manhunt handeln würde. Eltern haben weitaus mehr Verantwortung zu übernehmen, wenn es um Konsolen und Spiele geht, als es ihnen vermutlich bewusst ist.

    Mehr als die Sachen erst ab 18 zu verkaufen, kann die Industrie nicht machen. Ich meine mit brutalen Folter- und Splatterfilmen scheint das ganze auch (mehr oder weniger) zu funktionieren – und nur weil ein paar Scheisser durchdrehen, weil sie ein bestimmtes Spiel gespielt haben, ist es meiner Meinung nach übertrieben dieses zu verbieten und dadurch den Kauf allen Erwachsenen Spielern (egal ob 19 oder 44 Jahre alt) unmöglich zu machen.

    „Eltern haften für ihre Kinder“ – das stand schon auf den Spielplätzen geschrieben. Dieser Spruch müsste auf jeder Konsole und jedem Spiel geschrieben stehen… vielleicht würde dies das ganze „Gewaltspiele sind böse“-Thema ersticken. (auch wenn mich das Label sicherlich nerven würde)

    #367259

    Cloudoc
    Participant

    Alles reiner Schwachsinn. Und selbst wenn er es mit 10 spielt und es erst ab 18 ist. Meine Güte. Wir brauchen hier gar nich erst damit anfangen von wegen „man darf es erst ab der und der freigabe spielen, dann passiert nix“. Was haben die spiele damit zu tun…Wenn sowas passiert, ist das so oder so schon irgendwas im argen. Entweder derjenige hat nen klapps weg, familiäre probleme oder sonstwas. vielleicht sind solche spiele das i tüpfelchen, das zündlein, aber wtf, 100000000000000 oder doch eher 100000000000000000 filme habens schon vorher vorgemacht…

    Und ich spiel auch schon seit meiner kindheit spiele wie resident evil, silent hill, GTA und weiss der geier. resi 3 hab ich mich 10 oder so gespielt. und hab ich schon 15 amokläufe hinter mir? nee, erst 14, seht ihr :ugly: Aber ist doch so..

    #366018

    Anonym

    @cloudoc 261407 wrote:

    Alles reiner Schwachsinn. Und selbst wenn er es mit 10 spielt und es erst ab 18 ist. Meine Güte. Wir brauchen hier gar nich erst damit anfangen von wegen „man darf es erst ab der und der freigabe spielen, dann passiert nix“. Was haben die spiele damit zu tun…Wenn sowas passiert, ist das so oder so schon irgendwas im argen. Entweder derjenige hat nen klapps weg, familiäre probleme oder sonstwas. vielleicht sind solche spiele das i tüpfelchen, das zündlein, aber wtf, 100000000000000 oder doch eher 100000000000000000 filme habens schon vorher vorgemacht…

    Und ich spiel auch schon seit meiner kindheit spiele wie resident evil, silent hill, GTA und weiss der geier. resi 3 hab ich mich 10 oder so gespielt. und hab ich schon 15 amokläufe hinter mir? nee, erst 14, seht ihr :ugly: Aber ist doch so..

    Ich werde versuchen mich kurz zu fassen, sonst schweife ich zu sehr ab:

    Du hast recht.

    Das Problem ist: Werden die Altersempfehlungen missachtet, werden automatisch den Spielen die Schul gegeben.

    Was ich mit meinem letzten Post versucht habe: Vorschlag für eine schönere Zukunft.

    Was du mit deinem letzten Post gemacht hast: mir gesagt dass ich immer im Unrecht bin. :heul:

    😀 😀 😀

    #367260

    Cloudoc
    Participant

    Stimmt doch gar nicht^^ Aber den vorschlag kannste ja mal einreichen, nur wo weiss ich nich^^ Na jedenfalls dachte sich der 15 jährige wohl: Its cryme time^^

    #366019

    Anonym

    Sein Problem: Als Engländer fehlte ihm „die Farbe im Gesicht“ 😀 😀 😀 😀 😀 😀

    Was war so eure erste Erfahrung mit gewaltvollen Spielen? 😀

    #366239

    qione
    Participant

    Green Beret auf dem Commodore64
    [video]http://youtu.be/EkslCLMX8qA[/video]

    Als ich 4 war, hatte mein großer Bruder einen Commodore64. Darauf hatte er viele Ballerspiele, Kampfspiele usw. (auch G.I. JOE, daher auch mein Name 😉 > GI-ONE > GI-one > gi.oNe > qione). Nach der Commodore64 Ära hatten wir ein Nintendo, SEGA MEGA DRIVE + MEGA CD + 32x sowie SEGA SATURN. Ein 255MHZ PC startete dann die EgoShooter Ära ein mit Wolfenstein3D, Duke Nukem3D, Quake 1.

    Ich hab also schon recht früh mit Gewaltspielen zu tun gehabt und es war NIE ein Problem, das Virtuelle mit der Realität zu unterscheiden. Glaub auch nicht, dass es nur auf meine Eltern zurück zu führen ist, dass ich nicht durchgeknallt bin ^^ Glaub Umfeld, Finanzielle Lage und vieles mehr gehören auch zu den Faktoren. Bestimmt auch eine kleine Veranlagung… ich finde, dass Phänomen „Amokläufer“ kann man spezifisch nicht in eine Schublade stecken.

    Das Medien wie Film/Musik/Games/etc. einen Inspiration für irgendwas bietet, sollte man aber nicht vergessen. Auch für Erwachsene ab 18 Jahre.

    #366020

    Anonym

    Laut einer erfundenen Studie ist die Chance auf einen Amoklauf bei sportlich gebauten Spielern 87% größer als bei übergewichtigen. 😀

    Ich weiß nicht, was das ERSTE Gewaltspiel war, mit dem ich zu tun hatte… das erste an das ich mich erinnern kann war Contra für SNES. Aber das erste Gewaltspiel das auch nach Gewalt aussah war, ich glaube, Quake 2. (Hatte nicht das Glück einen älteren Bruder zu haben)

Betrachte 20 Posts - 4,181 bis 4,200 (von insgesamt 4,628)

Sie müssen eingeloggt sein, um eine Antwort zu schreiben.