Captain No Beard

  • Die Xboxdynasty Redaktion ist aktuell auf der Suche nach weiterer Unterstützung. Im News-Bereich suchen wir fleißige Schreiberlinge, die entweder täglich an den News des Tages mitwirken möchten oder aber uns am […]

    • Ich hätte Samstag und Sonntag immer Zeit.Aber da ich in der Vergangenheit mal mit Z0RN des öfteren aneinander geraten bin,ist eine Bewerbung wohl nicht angebracht 😅

    • Ich warte ja immer noch auf mein doofes Netzkabel für meinen Laptop. Kommt wahrscheinlich aus China🤪🤪🤪

      • Denk drann Robi, wenn du erst mal als Redakteur bei XD tätig bist, bleibt weniger Zeit zum Zocken und Kommentieren ; b

        • Ich kommentiere ja eh schon gern und viel. Verbringe so schon viel auf der Seite. Da kann ich dann genauso bisschen Unterstützung geben😂

          Ich schick einfach ne Bewerbung ab sobald mein Kabel da ist, dann sehen wir weiter.

        • Und keine Teilnahme mehr an Gewinnspielen😜😂😂😂

          • Dafür bekommt man ja alles geschenkt. Also jede Plattform und jedes Spiel, was man so will 😀
            Finde ich dann doch fair 😀 😀
            Bevor es jemand glaubt, natürlich nicht.

    • Ich hätte wahrscheinlich dafür Zeit, allerdings verbringe ich von der Arbeit her bereits 40h die Woche am PC. Tatsächlich hab ich durch meinen Job aufgehört PC zu zocken und bin erst zur xbox gekommen 😃.

      Heißt neee nicht noch mehr Zeit am PC, aber ihr findet sicher passende Kandidaten dafür, viel Glück euch 😉

    • Check, Check & Check.. Nur keine Zeit 😅

      Hoffe es finden sich einige gute Leute, um euer Team tatkräftig zu unterstützen 💚 Jedenfalls würde ich es euch wünschen.

      💚XD💚

    • Vielleicht kennt ihr ja jemanden… Der wen kennt… Oder könnt es in Gruppen etc. teilen!? Wäre super von euch, wenn ihr das weiterleiten würdet.

    • Wie förmlich hättet Ihr die Bewerbung denn gern?

    • Ich hoffe es finden sich welche die Mut haben sich zu Bewerben und auch die Klasse besitzen das zu meistern! Am Ende ist es eine Win Win Situation. Für die Seite, für den Schreiber der News und natürlich für uns als Leser!

    • Hoffe auch das sich recht gute Schreiber finden :).
      Wäre immer mal mein Wunsch aber dafür hab ich oder besser gesagt will ich mir nicht soo viel Zeit nehmen, es gibt momentan wichtigeres (Frau erstes Kind).

      Dennoch mega Chance für den einen oder anderen!
      Tolles Team danke an alle.

      • Das war der Hauptgrund, weshalb ich nach sehr kurzer Zeit schon wieder aufgehört habe. Tat mir auch echt leid, aber die persönlichen Prioritäten sind klar verteilt.

    • Würde ich nicht schon für eine Filmseite schreiben, würde ich das glatt machen 🙂

  • Am 09. Juli 2020 wird der Microsoft Flight Simulator eine neue Alpha-Version erhalten. Am selben Tag sollen dann auch erste Informationen zur Closed Beta für das Spiel bekannt gegeben werden.

    Noch ist unklar, […]

    • Ich denke Konsole kommt nach den Events/vor Release

    • Ich hab nie drauf geachtet wann das kommt aber gefühlt höhre ich schon solange davon dass ich dachte es wäre längst raus und nun gibts erst die Ankündigung zur Bekanntgabe des Termins der Beta😂

    • Daumen drücken für die Xbox Version.

    • Da bin ich sehr gespannt auf die Eindrücke der Tester. Schaut einfach mega aus das Spiel.

    • Ist das eigentlich eine reine Sim oder auch für Dullis wie mich gemacht, sprich gibt es auch nen Arcade Modus?
      Sieht ja so fantastisch aus aber bei einer Sim bin ich leider raus.

      • Das kannst wohl als Sim Hobbypilot spielen wie auch einsteigen und losfliegen.. skalierbar in den Optionen was du alles willst..
        Darauf freue ich mich ja auch..reinhocken und in den Sonnenuntergang fliegen..
        und mal ehrlich.. das erste was jeder macht ist doch wohl zu seinem Haus zu fliegen 🤣

    • Wenn ich einfach so einsteigen kann, wird es gekauft.
      Hab zwar mein Haus schon des öfteren von oben gesehen aber wer will es nicht virtuell sehen 😀
      Danke für die Antwort.

    • Sehr geil. Das Spiel hat die wohl beste Grafik die man je in einem Game gesehen hat. Zudem ist so ein Flugsimulator mal was ganz was anderes. Diese Vielfalt ist klasse, toll das MS so ein Genre pusht, freue mich sehr auf das Teil. 🙂

    • Eine Bekanntgabe wann es eine neue Bekanntgabe geben wird….Ich liebe dieses Marketing XD

    • Bin ich sehr gespannt darauf! Ich hoffe sie halten den Release in diesem Jahr noch. Kann’s kaum erwarten und denke die Erwartungen liegen auch sehr hoch.

    • Ich freue mich schon sehr darauf einfach durch die Gegend zu fliegen und die Aussicht zu genießen. Die Grafik wirkt einfach so realistisch.

    • Ich hoffe auch das ne Xbox Version mit dabei ist, also bei der Beta 😀
      Selten so über ein Spiel gefreut, vermutlich auch weil ich mir mega tolle Landschaften und ne super Grafik auf der Series X vorstelle und hoffe nicht enttäuscht zu werden 😛

  • Assetto Corsa Competizione hat Sim-Racing-Fans sofort gepackt und vor eine neue Herausforderung gestellt. Doch die zahlreichen Bugs im Spiel sind ebenso eine Herausforderung. In unserem Test ist uns das Spiel […]

  • Wer den Konami Code im Titelbildschirm von Dead by Daylight anwedet, der wird mit einer kleinen Melodie belohnt:

    Der Konami Code ist: Oben, Oben, Unten, Unten, Links, Rechts, Links, Rechts, B, A

  • Horizon Zero Dawn erscheint als Complete Edition am 07. August 2020 für Windows-PC via Steam und Epic Games Store.

    Passend dazu wurde ein neuer Trailer veröffentlicht, der die Funktionen der PC-Version beleuchtet:

    • Finde ich klasse. Können es mehrere Leute nachholen. Hab es sehr gerne gezockt. Tolles Game

    • Sehr gutes Spiel. Wer es noch nicht gespielt hat, sollte es dann nachholen.

    • Klasse! Nach dem Trailer bekommt man richtig Lust das Spiel nochmal zu spielen. Für mich persönlich ist es das beste Spiel auf der PS4. Wer es noch nicht gespielt hat, unbedingt nachholen!

    • Wer es bisher noch nicht gespielt hat, sollte es unbedingt über den PC nachholen! Ich habe es einfach geliebt. Für mich ist es bis auf ein paar schwächeren Storyelementen ein nahezu in allen Punkten perfektes Game. Spielbarkeit, Spielwelt und Charakter: alles top!

    • Schönes Detail oben „Windows-PC“ 🙂 . Die armen Sony Leute. Verbrennen die schon ihre PS4 Versionen? ^^

      • Sollte das als Witz gedacht gewesen sein oder einfach nur sinnfreies Gehabe?
        Und das bei so nem Nick.

      • Ei ei ei, da werden wohl wieder einige Büroräume bluten : )

        @vbpsxass

        Warum denn gleich so aggro?

        • Nichts Agro.
          Aber genau diese Art von Kommentar führt doch dazu das ne entsprechende Gesprächskultur herrscht.

          Keiner schreibt was negatives bis dann wieder nen Fanboy, ob blau oder in diesem Fall grün, um die Ecke biegt und meint entsprechendes Sticheln und Witz Niveau abzuliefern. In welche Richtung sich das dann bewegen kann hat man in der Vergangenheit in den Kommentaren doch reichlich gehabt.

          Aber wenn man ausschließlich nur dann Spaß hat und es nur so funktioniert dann nur zu.

          • Naja, trotzdem kann man auch mal locker bleiben ; )

            Kollege Lustig hat niemanden beleidigt oder angegriffen, nur hast du dich aus irgendeinem Grund halt sofort angesprochen gefühlt und bist in deiner Reaktion umgehend persönlich geworden. Vielleicht solltest den moralischen Zeigefinger also erst mal wegpacken und die Gesprächskultur, die du predigst selbst verinnerlichen, bevor du sie anderen vorhälst : )

            Oh, und auch von mir dann noch ein schönes Wochenende gewünscht ✌

          • Man muss aber auch sagen das erst durch deinen Kommentar solch eine Diskussion entsteht😉

            Das, was McLustig gepostet hat, hab ich mit nem Augenzwinkern gesehen. Man muss ja nicht alles ernst nehmen. Die Playstation hasst nun wirklich keiner.

            Schönes Wochenende ✌

    • Ist sicher interessant für diejenigen die einen potenten PC haben.
      Da ich keinen habe lässt mich der Titel kalt

    • Wäre einer PS4 Titel, die ich gerne mal spielen würde. Aber deswegen kaufe ich nicht eine Playsi.

      • Zumindest den ersten könntest ja nu auf dem PC spielen.
        Ich muss aber sagen dass ich wohl einer der wenigen bin den der Titel nicht wirklich überzeugen konnte.

        • Besitze keinen Gamer PC, da ich lieber an der Konsole spiele. Davon mal abgesehen kann man aufgrund der Masse an Spielen eh nicht alles spielen.

          • Das ist absolut richtig, alles geht nicht und es gibt auch vieles was zumindest mich nicht interessiert.

            Die Geschmäcker sind nun mal auch verschieden.

      • Jep, dito : )

        Wär auch die Art Spiel die’s gern mal für die Box geben dürfte, aber am PC hab ich das letzte Mal in der zweiten Hälfte der 90’er gezockt. Von daher wird einfach weiter am Pile of Shame gearbeitet : )

    • Ne Microsoft – Sony Kooperation wäre doch mal ne nice. Einmal im Jahr wird ein Exclusive für das jeweils andere Lager spielbar gemacht. Und wenn es nur für einen Monat ist oder so. Ich würde es feiern! 😃 Wird natürlich nicht passieren….

    • Habe das Spiel damals nach ein paar Stunden gelangweilt aufgehört und mich lieber an botw gewendet.
      Aber wollte dem immer nochmal ne Chance geben und das ist der perfekte Moment dafür.
      Habe dann noch ein wenig Zeit um etwas anderes zu spielen und der August ist für HZD reserviert.
      Oder ich finde es immer noch doof und werde wieder aufhören es zu spielen, wer weiß

    • Top! Werd ich zwar nicht zum Release kaufen, aber im sale wird es mitgenommen. Kann’s kaum erwarten, leider auf der PS4 nie geschafft zu zocken und mittlerweile auch verkauft gehabt.

    • Ist echt ein geiles Game, vorallem die Story hat mich umgehauen. Für den 2 Teil werd ich mir dann spätestens ne PS5 zulegen.

    • Oh, da werden sich wieder einige PSler aufregen, obwohl das Spiel dadurch, daß es einfach mehr Leute zocken können, nicht schlechter wird.

    • Für mich absolut eines der besten Spiele der aktuellen Gen.

      Für den Nachfolger wünsche ich mir nur abwechslungsreichere, einzigartige Bosskämpfe.

    • Ich lache mich echt kaputt, sollte die Series X doch noch so eine Art Steam Modus / Windows Modus bekommen. 😂😂😂😂 Wie würden die Sony Boys darauf reagieren? Ja, ich spreche im Konjunktiv!

  • Am 12. Juli 2020 veranstaltet Ubisoft einen Forward-Showcase und wird die neuesten Spiele des Unternehmens präsentieren. Laut den neuesten Berichten wird wohl Far Cry 6 auch dabei sein.

    In einem kurzen […]

  • Der Schauspieler Giancarlo Esposito wird eine Rolle in Far Cry 6 spielen. So hieß es in einem Bericht von Gamereactor, der anschließend wieder gelöscht wurde. Es gibt aber eine Kopie im Netz.

    Beim Ubisoft Fo […]

    • Schade hab auf was besseres als ein weiteres far cry gehofft. Mal sehen was es denn wird.

    • Far Cry geht immer. Hatte mit den letzten Teilen immer viel Spaß. Bin auf das Setting und den/die Antagonisten gespannt. Mickey und Lou von New Dawn waren mega.

    • Z0RN kennt einfach zu viele Ginas 😂 der gute Mann heißt Giancarlo.

    • Mit Far cry 5 wurde ich nicht warm…Allein das es die Funktürme nicht mehr gibt hat mich schon die Lust genommen und dann noch diese unzähligen Aufgaben…..

      Da bleibe ich liebe bei FC3 und 4

    • Bin mal gespannt. Mir macht FarCry immer sehr viel Spaß.

    • Naja hat ja eigentlich schon bei seiner Bekanntgabe einem ins Gesicht geschrien, dass es FC wird.

      Muss noch Primal fertig spielen

    • Ja Far Cry. Games sind solide. Aber nach dem die mich beim letzten Game mit den Addons ein wenig verärgert haben. Bin ich erstmal raus

    • Hoffentlich kann die Spielfigur wieder sprechen, sonst bin ich raus.

    • Far Cry 5 war genial von der Atmosphäre und den Gegnern her. Die Seeds und Faith waren mit die besten Spielcharakter, die ich bisher kannte. New Dawn war auch recht gut. Meinetwegen gerne mehr davon.

      • Für mich bleibt Vaas der King. Seine kleine Titanikgeschichte, gleich am Anfang, Kult : )

        Das Setting (vor allem auch die Landschaft) vom Fünf, hat sich für mich irgendwie nicht genug von der Vier abgehoben. Technisch war das Game super und spätestens seit Origins ist ja wohl klar, dass Ubi weiss, wie man HDR einsetzt, aber leider haben sich nach drei, vier Stunden Spielzeit ziemlich krasse Ermüdungserscheinungen bezüglich der Far Cry Formel eingestellt…

        FC5 und New Dawn schlummern quasi ungezockt auf der Platte : (

        Ich denke, dass mich ein FC noch mal so richtig in den Bann ziehen könnte, müsste es wieder mal ’n richtig frisches Setting, wie Primal damals, geben und nicht blos ’ne Reskin.

        Ich würde ein Far Cry Wild West zB. richtig nice finden oder vielleicht in Cuba, letztes Jahrundert Far Cry Revolution : )

    • Er wird dem Spieler bestimmt ein paar „TaTao“ stechen..

    • Far Cry geht für mich eigentlich immer. Nicht viel nachdenken und einfach spaß haben.

    • Die letzten 3 Teile sind ungespielt an mir vorbeigegangen. Aber ich denke der Teil könnte mich mal wieder abholen. Das der Breaking Bad Schauspieler mitwirkt macht es schon mal interessant, genau wie damals Kevin Spacey bei Call of Duty, obwohl mich die Reihe vorher und nachher nicht interessiert hat.

      Wenn Gameplay und Next Gen Technik vom Feinsten sind dann hab ich richtig Bock drauf. Tausendmal mehr als wieder ein neues Assassins Creed oder Watch Dogs. Könnte geil werden! Bin gespannt!

  • Der endgültige Release-Termin für Hellpoint, ein Dark-Sci-Fi RPG von Cradle Games und Publisher tinyBuild, steht nunmehr fest. Das Spiel wird am 30. Juli auf Xbox One, PS4, PC und Nintendo Switch e […]

  • Square Enix hat in einem neuen Outriders Broadcast Live-Stream einen Einblick in die Story und die düstere Spielwelt des kommenden Shooters aus dem Hause People Can Fly, den Machern von Gears of War: Judgment und […]

  • Z0RN hat den neuen Beitrag Sportwagen schlägt Schwamm geschrieben vor 17 Stunden, 52 Minuten

    In den offiziellen deutschen PS4-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, heißt es in dieser Woche: Schwamm drüber. Denn das turbulente Tiefsee-Abenteuer „SpongeBob Schwammkopf: Battle for Bikini Bottom – Reh […]

  • Ubisoft kündigt zur Feier der neuen Season ein Update an, das neue Inhalte für Just Dance 2020 beinhaltet. Das Update liefert den Besitzern von Just Dance 2020 kostenlose Inhalte, sowie Playlisten und O […]

  • Z0RN hat den neuen Beitrag Video zur Kampftechnik geschrieben vor 19 Stunden, 22 Minuten

    Mortal Shell soll im dritten Quartal für PC, PS4 und Xbox One von Playstack veröffentlicht werden. Nun haben die Entwickler von Boomstick Gaming ein neues Video veröffentlicht, das mehr zur Kampftechnik des Sp […]

    • Wieder so ein staksiges gelaufe mit feigem wegrollen vor dem noch so kleinen oberkörperfreien Typen… gääääähn. Mag für DarkSouls Fans toll sein, ich brauche sowas nicht mehr.

      • Es wird sicher, wie in Dark Souls, optional sein. Die beste Chance, nicht zu riskieren, getroffen zu werden, hat man eben, wenn man nicht mehr an der Stelle ist, an der der Schlag landet. Und vielen war DS zu leicht, wenn man erstmal das Parieren wirklich raus hat. Da würde ich vielleicht auch nicht gleich vorweg zeigen, dass man das in meinem neuen Spiel auch so auf die Spitze treiben kann.

        • Mich langweilt das einfach nur noch sorry. Und das sieht auch nicht so doll aus. Ich kenn die Mechanik ;-).

          • Ist ja auch vollkommen in Ordnung, gibt ja genug Auswahl, dass jeder was findet, das ihm Spaß macht. Ich persönlich mag so ein Kampfsystem meistens lieber als das übermächtige Durchmetzeln, gerade bei solch einem Setting.

            Grafisch finde ich es eigentlich ganz gut, aber es sieht mir zu sehr nach Dark Souls 3 aus. Ich mag das Spiel und liebe den ersten Teil, aber wenn ich Dark Souls spielen will, spiele ich … naja, Dark Souls. Die Reihe hat mehr zu bieten als das Kampfsystem und es ist schön, wenn mal was anderes (zusätzlich) als Inspiration genommen wird, aber ob man hier noch bloß von Inspiration sprechen kann…

            • Ja, eben :-). Ich wünsche mir mal ein Soulskike Spiel mit mehr Abwechslung als durch dunkle Dungeons eiern, und es sieht echt nach eiern aus weil die Charakteranimation nicht auf nem akzeptablen Niveau sind mMn. Könnte auch DS 3.1 draufstehen würde ich glauben. Naja, ich werds auslassen :-).

              • Da sieht man mal, wie unterschiedlich die Wünsche der Spieler sind xD Ich hätte schon gerne ein Spiel in so einer Welt und auch mit der Art von Storytelling, die DS bietet, aber vielleicht in einem leicht anderen Genre. Eher in die Entdecker- oder Horror-Schiene mit einem noch etwas simpleren Kampfsystem (ähnlich wie Sekiro, nur langsamer) oder eben mit weniger Fokus auf den Kampf und mehr auf Story und Atmosphäre.

                Ein Spin-Off, in dem man Patches the Hyena spielt oder so xD

    • Erinnert mich an eine Mischung aus Dark Souls 3 und Sekiro. Beide Spiele finde ich super und auch hier gibt es ein paar tolle Combos. Mal sehen, ob das was für mich wird.

    • Es sieht ganz gut aus. Aber ich mag solche Spiele leider nicht.

    • Souls like, ist für mich schon ein No Play/Buy Voraussetzung. Kann dem Genre echt nichts abgewinnen.

    • Mich erinnert es vom artdesign und der Geschwindigkeit an remnant Form the ashes. Mal schauen, Interesse ist vorhanden.

    • So’ne richtige Morta Schelle gibt’s nicht nur am Kiez! 🤣

    • das spiel gefällt mir bis jetzt ganz gut. grafisch gesehen. muss nur noch die geschichte stimmen. wenn die auch so kryptisch ist wie in den dark souls teilen, werde ich wahrscheinlich verzichten, denn eine gut erzählte geschichte sollte schon sein.

  • In der 27. Kalenderwoche 2020 sind im Store der Xbox One neue Spiele dazu gekommen. Wir zeigen euch, welche Games im Store KW 27/2020 ab sofort zum Download bereit stehen. Wie immer verschaffen wir euch einen […]

    • Hmm hat nba 2k21 doch den preis beibehalten denke das soll 5 – 10 € teurer werden😜 oder kommt das erst mit dem update auf next gen? Das das update dann 5 – 10€ teurer wird.

  • Mit einem kleinen Teaser-Bild wird womöglich die Ankündigung von Shadow Warrior 3 angedeutet. Demnach befindet sich Shadow Warrior 3 bei Flying Wild Hog in der Entwicklung und könnte schon beim Devolver Digital Sh […]

    • Hört sich gut an,fand beide Teile sehr unterhaltsam.

      • Also bei mir war es schon deutlich mehr als nur unterhaltsam. Das sind zwei Spiele, die ich in meiner Spielekarriere auf keinen Fall missen möchte und an die ich sehr gute Erinnerungen habe. Sind aber leider beide irgendwie relativ unbekannt.

    • Who wants some Wang?

      Nachdem ich als Kind den Teil aus den 90ern ganz cool fand, hab ich mal das Reboot gespielt, gab es glaub ich über GwG. Fand ich von der Optik, dem Design und dem Humor her immer noch gut, aber die ganzen freischaltbaren Fähigkeiten, bzw. dass man bei manchen Gegner bestimmte Fähigkeiten brauchte (glaube ich), hat ein bisschen was vom Tempo rausgenommen für mich.
      Und ich habe das Gefühl, dass für meinen Geschmack Gegnerwellen in vielen Spielen ein kleines bisschen zu groß sind, so dass es dann schon nicht mehr spaßig ist. Shadow Warrior war leider eins davon.

    • Mega, her damit! Ja, sie waren limitiert, aber ich hat richtig Spaß damit!

    • Die beiden ersten Teil haben das erfüllt was ein Duke Nukem Reboot nie hin bekommen hat, auf einen dritten Teil freu ich mich schon

      • Danke, genau das habe ich auch nem Kumpel gesagt, der Shadow Warrior nicht kannte.
        „Shadow Warrior ist das, was Duke Nukem Forever hätte sein sollen“

    • Teil 1 und 2 hatten Miese Grafik und eine Steuerung die jeder Beschreibung spottet.

      Ich mochte alle beide.

    • Wäre super, aber bitte mehr Richtung Teil 1. Teil 2 war mehr ein generischer Arena Shooter, hat mir weitaus weniger Spass bereitet.

    • Schon wieder eine Fortsetzung……ich möchte lieber ein Rebot von Hexen oder Rise of the Triad 🙂 Das waren Kult Games auf dem Pc damals

      • Bei Hexen oder Heretic wäre ich dabei, von mir aus auch bei Redneck Rampage, aber das könnte man heute wohl nicht mehr veröffentlichen xD
        Aber Rise of the Triad war damals schon nicht gut xD Aber gut, Geschmackssache und so.

        Oder einfach eine Collection mit den ganzen Titeln, die Apogee / 3D Realms damals so gepublished hat. Das wäre auch cool. Leider geht ja sowas nicht.

        • Wie konnte ich Redneck Rampage vergessen……Gesuchtet wie jeck die Teile oder King Pin 🙂
          Das waren noch Zeiten.Keine 50 GB Updates nach 3 Wochen und schöne Verpackungen im Regal

    • Der erste Teil war super. Beim zweiten Teil bin ich bislang nicht reingekommen, irgendwie ist der Anfang öde. Ich werde es irgendwann noch einmal versuchen.

      • Mach ruhig. Bei mir ist es schon länger her, dass ich es gespielt habe. Aber ich glaube es war Teil 2 wo es diesen riesigen Gott gab, gegen den man kämpfen musste, und dabei im Nahkampf nur die Füße gesehen hatte. Hatte glaube ich einen Pferdekopf. Das sah richtig episch aus.

    • Jaaa! Ein dritter Teil wäre echt super! Ich habe die beiden Vorgänger sehr gemocht. Bei Teil 2 steht immer noch der letzte Erfolg aus, wo man eine riesige Menge von diesen Bluttränen oder wie die auch immer hießen ergattern muss. Ich habe mir die immer in dieser Arena geholt, aber das Spiel kam da bei vielen Gegnern immer ziemlich ins Stocken (XBox One). Ich wollte das schon länger mal auf der One X ausprobieren und ein dritter Teil könnte da eine klasse neue Motivation bringen.

      Ich würde mich sehr über Teil 3 freuen!

    • Diese Spiele waren ziemlich gut oder?

    • Na hoffentlich kommt da was! Habe vor einigen Monaten den zweiten Teil im Game Pass vernascht und das Ende hat Hunger auf mehr gemacht. Immer her mit dem Wang!

  • Die Entwickler von Greedfall haben verkündet, dass am 07. Juli 2020 ihr neues Projekt enthüllt wird. Die Präsentation soll auf der Nacon Connect stattfinden, die am 07. Juli um 19:00 Uhr stattfinden wird.

    • Wenn es in die gleiche Richtung geht,bin ich dabei war ziemlich überrascht von Greedfall.

    • Ja Greedfall war verdammt geil! Hoffentlich wird’s was in dieser Art werden. Dann wird’s blind gekauft aber nur für 69,99 Euro 😅 außer natürlich die „mega super special deluxe complete Platin edition“ die darf ruhig 350 Euro kosten 🤯

    • Greedfall war echt ein großer Fortschritt zu den Vorgängerspielen, Team Spiders scheint echt mit jeder Entwicklung zu wachsen und besser zu werden. Wenn jetzt noch die Innenräume abwechslungsreicher gestaltet werden dann ist das nächste Spiel schon ein Pflichtkauf.

    • Greedfall gibts aktuell für Gold Abonnenten für ca 12,5 wollte ich am WE richtig mal los legen. Mal schauen gilt ja als Geheim Tip unter RGP Fans, deshalb bin ich auf das nächste Projekt gespannt

      • Ja ust einfach mega! Hat natürlich kleine Schwächen aber die kann man ganz getrost verzeihen! War endlich wieder ein Spiel wo ich dachte, gucke mal kurz rein und Zack 6 Stunden rum. Freundin war leicht angepisst aber ich hatte meinen Spaß 😂😂

    • Hab mir Greedfall auch geholt, jetzt im Sale und bin doch postitiv überrascht bisher. Klar hat jetzt nicht die super mega Grafik aber sie ist trotzdem ganz ok und das Gameplay ist auch besser, als z.B. das von Technomancer. Also ich bin bisher zufrieden.

    • Sagt nicht das Greedfall gut ist, bin schon lang scharf drauf und verkneife es mir weil noch 30 Spiele ungespielt da liegen. 😬

      Ich mach die Retail Ausrede, wenn die mal im Angebot ist für XBOX. 😇

    • Je länger ich auf dieser Seite unterwegs bin umso mehr spiele entdecke ich die ich bisher verpasst habe. Wird vielleicht mal bei Gelegenheit an gehauen. ( also greed Fall)

      • Hier musst du aufpassen. Hier sind viele Jäger und Sammler unterwegs, die mir ihrer Begeisterung für Spiele dazu animieren diese zu kaufen. 😉

        • Ja gute Spiele erkennt man hier daran das viel davon geschwärmt wird und die schlechten werden ganz stark ausgebuht 😂😂😂

    • Greedfall war ziemlich gut. Geht echt bergauf mit Spiders. Bin gespannt, was sie als nächstes zeigen.

    • Sehr geil, mir hat Greedfall echt gefallen… Daher bin ich gespannt

    • oh das ist klasse,
      wenn es das Niveau von Greedfall halten kann wird es ein gutes Spiel werden, und auf jeden Fall geholt

    • Also ich hab mir Greedfall vor paar Tagen im Sale geholt und bin echt positiv überrascht. Gefällt mir bisher echt gut. Klar es hat seine Schwächen die besser sein könnten aber mich stört es nicht.

  • 2K gab die vollständige Aufstellung von Cover-Athleten für NBA 2K21, den nächsten Teil der erstklassigen und meistverkauften NBA-Videospiel-Simulationsreihe der vergangenen 19 Jahre, bekannt.

    Auf dem Cover vo […]

    • Ist ja auch eine Art Diskriminierung , hieße ja fast so als würde diese Gruppe nur Basketball oder NFL können , was ist mit Nowitzki , Byrd , Detlef Schrempf , wenn wir schon mal dabei sind , das nennen die also Black Lives Matter , finde das es auch eine Art Diskriminierung ist

    • Ich finds viel schlimmer, dass sie aus der Tragödie um Kobe Bryants Tod auch noch Kapital schlagen wollen. Dabei ist das Spiel nurnoch eine Farce voller Microtransaktionen. Da wird die Monopolstellung schamlos ausgenutzt. Schweinerei in mehrfacher Ausführung und dann noch ein politisches Statement heucheln.

      • Ehrlich gesagt, wenn man nur den Franchise Mode und Online gegen Kumpels spielt sind die Microtransactions absolut nicht relevant. Selbst du MyTeam kommt man ohne Probleme ohne Geld auszugeben. VC muss man eigentlich nur für MyCareer kaufen, mal abgesehen davon dass das eh der schlechteste Modus im ganzen Spiel ist bekommt man selbst da mittlerweile ganz okay VC.

    • War außer Dame komplett abzusehen. Halte nur wenig davon dass die aus Kobe’s Tot ernsthaft noch ne Special Edition für 100€ machen. Wenn schon ein Mamba Cover dann hätte das mMn auf die Standard Edition gemusst.

  • Die Entwicklung von Videospielen wird von Jahr zu Jahr teurer. Gleichzeitig haben sich die Preise lange bei 59,99 US-Dollar bzw. 69,99 Euro gehalten und wurden in der aktuellen Konsolengeneration nicht erhöht. So […]

    • Na klar noch teurer,ich kauf eh schon lange keine Vollpreis Titel mehr,und das sowas auch noch von 2k kommt 😂😂😂
      Sollen lieber mal vernünftige Spiele rausbringen.

    • Wird sowas nicht zu jeder Gen prognostiziert.
      Und wieso werden Viedeospielentwickkungen teurer, Marketingkosten die genau so hoch sind wie die eigentliche Entwicklung, bessere Tools die Entwicklungen wieder vereinfachen, kaum noch Storygames und dadurch werden Autoren eingespart, für mich sind das einfach nur dumme Ausreden.

    • Ist ja der Brüller 😂. Kaufe auch keine Vollpreistitel außer Witcher, RDR2, Cyberpunk 2077 und Mario + Zelda.

    • irgendwo verständlich… umso mehr rückt das den Gamepass in besseres Licht 😉

      • Das wollte ich auch noch dazu schreiben.
        Für den Game Pass und andere Dienste ist es doch super,viele machen den Mist halt nicht mehr mit.

        Denke auch das schneller neue Spiele reinkommen,weil sie sich halt auch nicht mehr so gut verkaufen werden.

        • Dann ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis auch der GamePass teurer wird. Vor allem, wenn MS-Eigenproduktionen auch im Einzelhande teurer verkauft werden sollten, in den GamePass aber sofort reinkommen.

          • Ich persönlich habe beim Game Pass kein Problem auch 20 Euro im Monat zu zahlen,wenn die Qualität der Spiele stimmt.
            Das ist immer noch günstiger wie 60-70 Euro für Spiele zu zahlen.

            Hoffe sowieso das es zukünftig mehr Alternativen zum Game Pass auf der Xbox gibt.
            Dann bräuchte ich persönlich,fast garkeine Spiele mehr großartig kaufen. 😁😁😁

    • Wenn das Zeug dann durch den höheren Preis über eine gewisse zeit im Regal liegen bleibt sinkt der Preis schnell.

      Also ruhig bleiben

      Und im Grunde is es sowieso nur für die Day one käufe interessant. Ansonsten kann man halt warten

    • Ja klar war ja zu erwarten 😡 viel dreister allerdings finde ich es von 2k das smart delivery nur bei einer Version unterstützt wird!! Es gibt nun mal Leute die können sich keine Spiele für 100 Euro leisten! Auch ich bin nicht bereit außer für Ausnahmen so viel Kohle für ein Spiel auszugeben! Das sind einfach Produkte die genau wie viele andere Millionen Fach verkauft werden, damit wird auch so genug Umsatz generiert!!!

      • Finde es auch unverschämt eine „smarte“ Lösung wie Smart Delivery an eine Premium Edition zu binden. Da geht der gesamte Grundgedanke einer solchen Option verloren.

    • stolze Summen, ich muss shcon zugeben die aktuellen Spiele für 60/70€ bei einschlägigen Elektroläden sind schon Teuer und mache ich meistens ein großen Bogen drum bis es normale Preise gibt um die 40€

      aber das man sagt hier kaufe die Mamba dann kansnt du upgraden, ist schon dreist

    • Viel mehr Leute wären vermutlich sogar bereit, das Geld zu bezahlen, wenn man dann Spiele ohne die Notwendigkeit eines Day One Patches oder einer Batterie von kosmetischen DLCs direkt zum Release bekäme. Stattdessen werden wir dasselbe bekommen wie jetzt auch.

    • Und das bei der heutigen Generation die Alles für lau will und die Arbeit anderer Menschen weder würdigt noch bezahlt sehen will. Das wird heiter.

    • Solche Preise kurbeln bestimmt nicht die verkaufszahlen an. Sowas ist immer kontraproduktiv. Ich kaufe seit knapp 2 Jahre viel weniger games weil einfach die Kohle nicht da ist und wenn dann noch meist im Angebot…

      „#PowerYourDreams“

    • Dann Mal Mamba Version kaufen ein Jahr später für 15 bei MM 😄der Preisverfall bei NBA 2K Titeln ist ja so das man in Echtzeit zugucken kann im Markt 😂

    • Finde es aber auch grundsätzlich okay das es teurer wird bei den kosten eines Spiels in der Herstellung .

    • Ich würdige die Arbeit derer die ein Produkt abliefern das seinen Namen auch alle Ehre macht. Aber in Zukunft höhere Preise für verhunste Spiele zu zahlen wie das Fallout, WWE 2K20 oder Narcos ist eine Frechheit. Wenn man Hundert Stunden und mehr an einen Spiel sitzen kann ohne das nach kurzer Zeit schon 100 GB Updates nötig sind zahle ich das gerne. Alles wird halt teurer, aber man zwingt uns ja nicht zu Day One Käufen und nach so viel Gurken in der letzten Zeit bin ich eh Vorsichtig geworden mit diesen Käufen. Lieber warten und später in Sales zuschlagen bei solchen Titlen.

    • Immer das gleiche, sinkende Löhne und steigende Preise!! Mal sehen wie lange daß noch gut geht. Gerade in Zeiten von Corona, wo ganze Länder endgültig vor die Wand gefahren werden!!

    • Schieben wir es mal auf die Inflation. Dann ist es okay…

    • Bei so einem Titel verstehe ich nicht, warum die Next-Gen Variante mehr kosten sollte, als das Spiel für die aktuelle Konsole. Allgemein ist es aber schon verständlch, dass auch die Videospielindustrie irgendwann mal die Preise erhöht. Was manches Spiel heutzutage allein schon in der Entwicklung kostet, ist schon erschreckend.

      • Viel erschreckender finde ich was bei den Kosten oft für scheiße bei rumkommt überspitzt ausgedrückt. Ein Wunder das damit manche Studios überleben können

      • Kommt drauf an… man will garnicht wissen was die mit COD beispielsweise einnehmen. Und mit den Microtransaktions-Games… Ich finde, Spiele die Microtransaktionen beinhalten MÜSSEN Free to Play sein. Dann können die Entwickler selbst entscheiden ob sie den Mist integrieren wollen oder lieber auf den Spielepreis eingehen müssen.

    • War fast zu erwarten – Gerüchte gab es ja. Bremst aber für mich und andere in meinem Umfeld weiterhin den Weg zur rein Digitalen Konsole. Freier Handel mit Rabatten und auch ein Gebrauchtmarkt sind dem einfach überlegen.

      • Das stimmt allerdings.
        Da nochmal physische Spiele für mich aber auch nicht in Frage kommen werden, werde ich in Zukunft wohl einfach noch weniger Spiele kaufen als sowieso schon xD

        • Oder halt das – Schaut man eben genauer hin und wartet auf den Game Pass 🙂

          • Ganz genau. Mit Bewegungen wie dem Minimalismus, Frugalismus, whatever ist auch der achtsame Konsum ein immer größeres Thema und wenn dann noch Krisen hinzukommen, die für sehr viele Menschen finanzielle Einbußen, egal ob kurz-, mittel- oder langfristig bedeuten, schaut eben genauer hin und überlegt sich zweimal, ob Artikel XY jetzt unbedingt nötig ist.

    • Ja, sollen sie von mir aus gerne machen. Ich zahle eh fast nie mehr als 40€ für ein Spiel. Außer vielleicht für die Switch. Die sind ja selten unter 50€. Ich verstehe ja, das alles teurer wird. Aber ob das in Hinblick auf die weltweite Rezession sind nachts wage ich zu bezweifeln. 😅

    • Ein weiterer Grund für den gamepass 😁😁 Sorry aber solche Preise zahle ich sicher nicht. Im Zweifel wird im sale nach einigen Monaten/Jahren zugeschlagen.

    • Natürlich versuchen die es. Einfach mal liegen lassen ein zwei Wochen warten und dann sehen die schon was passiert
      Man muss nicht jeden Trend mit machen. Auf dem PC sehen die Games besser aus zum Großteil und da sind die immer günstiger zu haben

    • Prinzipiell wäre ich auch bereit mehr zu zahlen, dann aber möchte ich endlich mal wieder fertige Spiele zu Release und endlich mal keine Mikrotransaktionen mehr.
      Da das aber eh nicht passieren wird, bezahle ich auch nicht noch mehr für unfertige Spiele.

      • Da bin ich voll bei dir. Und da es eh so viel gutes Zeugs zum zocken gibt, kann man auch ohne weiteres locker 2 oder 3 Monate warten und bekommt die Spiele dann meist schon deutlich günstiger.

      • Einfachste Lösung für das Problem ist wirklich: Warten. Die Spiele werden weiterhin erst beim Kunden reifen, da die Studios gar keine Zeit haben und es ja Geld bringen soll. Wenn ich warte, kriege ich später ein besseres Spiel zum günstigeren Preis. Siehe Mafia 3, die Erstkäufer haben mal richtig ins Klo gegriffen und das Produkt reift beim Kunden. Ich mach da nicht mit, hab aber eh genug Spiele die noch warten.

    • die meisten Spiele haben eine UVP von 69,99 also nix neues, gerade in der zweiten hälfte der aktuellen Generation sind die meisten spiele in den ersten 4 Wochen um 25 bis 35 % im Preis gesunken und den ersten 6 Monaten um fast 60 bis 75 %.

      Uns stört das ja nicht, aber mit so einen Preisgefüge wird das Hobby Computergames für legale Spieler nur was für die Bewohner der 1st World bleiben, für ein weltweites Phänomen müssen die Preise eigentlich sinken.

      • Ich denke, in der dritten Welt haben sie definitiv andere Probleme als Hobbys wie Computerspiele usw 😉

        • Die Welt hat sich auch dank der Globalisierung in den letzten 30 Jahre stark verändert und eigentlich ist vieles positiv geworden, die meisten Menschen leben mittlerweile in der 2 Welt mit einem durchschnittlichen Einkommen von 6000 Euro pro Jahr und oh wunder oh wunder da gibt es in China, Indien, Russland oder Brasilien viele Zocker, wenn man die in die Legalität bringen will bestimmt nicht mit Preis Erhöhung https://www.laenderdaten.info/durchschnittseinkommen.php

      • Wie du schon so schön sagst, man bekommt sozusagen nach 1-2 Wochen alles in den Allerwertesten gesteckt mittlerweile. Wer Day One spielen will muss eben tief in die Tasche greifen. Wer warten kann spart erheblich viel Geld. Die neue Politik mit den Vollpreisbetas macht es nicht unbedingt besser. Aber wer kann schon warten wenn er sich auf ein Spiel schon Monate bis Jahre freut. Ein Teufelskreis 🙂

    • Solange die meisten Games als Beta auf den Markt kommen wäre das eine absolute Frechheit in meinen Augen.. Die Begründung ist für mich auch Käse! Vor 20 Jahren kostete die Entwicklung bedeutend weniger und dort waren die Spiele auch nicht billiger. Sie müssen auch mal endlich anfangen die Games digital billiger zu machen als Diskversionen, das Verhältnis stimmt auch nicht. Aber warten wir es ab. Wenn dafür dann kein Day one Patch mehr erscheint, die Games in einem Top Zustand Released werden, könnte man sich darüber unterhalten

    • Es kommt auf die Qualität der Spiele drauf an..

      Sind diese qualitativ hochwertig ist man selbstverständlich bereit etwas mehr zu bezahlen..

      Aber wird nun ein Spiel einfach so Hingeklatsch und dann noch den Vollpreis verlangen bin ich absolut dagegen 10:% mehr zu bezahlen…

    • Ist immer noch ein fairer Preis für die meisten Spiele (meist AAA)

    • Damit tut sich 2K kein Gefallen. Erst recht nicht nach dem aktuellen Teil.
      Zu den Preisen ansich, noch nie sind Games so schnell im Preis gesunken wie es seit ca 2 Jahren der Fall ist.
      Nach wie vor ne nen Monat warten und sehr häufig spart man schon um die 20% und mehr.

    • Dann überlege ich mir wohl dreimal ob ich mir ein Game Day One kaufe und nicht besser abwarte bis es im Preis gefallen und spielbar gepatcht wurde. Klar müssen Produktionskosten aus wirtschaftlicher Sicht wieder reingeholt und Umsatz generiert werden, nur werden wohl die wenigsten damit einverstanden sein eine deutliche Preiserhöhung bei unfertigen Spielen mitzumachen. Zumal Corona eben gezeigt hat, dass man jederzeit von heute auf morgen finanzielle Einbußen über einen längeren Zeitraum haben kann und eben dadurch das Geld nicht mehr so locker in den Taschen sitzt. Meiner Meinung nach schneidet sich der Publisher im Endeffekt ins eigene Fleisch.

    • hahaha ausgerechnet NBA …. das Ingameshop game was Basketball als Minigame hat…. dafür soll man nun 10€ mehr latzen ?? und dann kein Smart delivery ? wtf ?

    • Ein komplettes AAA-Spiel kostet doch schon lange um die 100,-€. 😑

      • Das ist leider auch oft wahr. 70 € zahlt man ja oft für die Basis Edition, quasi mit Tapedeck und ohne Klima und elektrische Fensterheber. Dann Deluxe 80 €, Gold 90€ und Premium 100€. Und nach drei Monaten nochmal 5 bis 15 Euronen für die nicht mehr ganz so exklusiven Vorbestellerboni.
        Ich vermisse die Zeiten, in denen man einmal für ein Spiel bezahlt hat und dann eben das Spiel hatte. Mit allem drum und dran. Inkl. freispielbaren Kämpfern, Strecken und Outfits.

    • Das die Entwicklung teurer ist verstehe ich alles. Aber das Käufer der normalen Version kein Upgrade bekommen, ist echt mies von 2K.

      Ich hoffe da springen nicht noch mehr Publisher mit auf den Zug.

    • Wenn die Spiele weiterhin mit so vielen Bugs zum Release erscheinen, dann können die auch 100€ verlangen, mir dann egal, da ich bei Games mit Bugs niemals den Vollpreis zahlen werde und warte, bis diese im Sale angeboten werden.
      Vorbestellen tue ich eh nichts mehr also erhöht ruhig die Preise.
      Aber für gute Games ohne Bugs bin ich auch bereit mehr zu zahlen, wenn die es auch verdient haben.

    • Das die Entwicklung bei solchen Marken wirklich viel teurer geworden ist mag ich doch wirklich bezweifeln, sind doch meist nur eine erneute Zusammenstellung der Assets die bereits in den letzten bis zu 5 Spielen verwendet wurden. Anders kann man ja auch keinen jährlichen Release schaffen.

      Finde allgemein das Konzept des jährlichen Spiels ( gerade bei Sport spielen) ziemlich dumm. Man könnte ja auch einfach das bestehende Spiel nach einem Jahr auf dort nächste Version Patchen so lange wie man auf der gleichen Basis ein fährt. Aber damit verdient man dann ja nicht jährlich daran 😂

      Noch mehr Geld für Spiele im Krisen Zeiten ist definitiv keine gute Idee der Publisher, hoffe MS games bleiben weiterhin bereits Day One erschwinglich um es der Konkurrenz zu zeigen 😁

    • Es gibt sicher Spiele die eine Preiserhöhung verdient haben. Aber bei vielen Spielen wird auch durch Shops und Co jede Menge Cash generiert.

      Man sollte da echt mal ne Grenze setzen. Entweder 70€ für ein volles Spiel oder ftp für ein halbfertiges Spiel mit Shop.

      Momentan versucht man ja den dritten Weg zugehen, schön Vollpreis bezahlen und dann nochmal alles auf den Ingameshop aufbauen, damit man auch viel Geld da lässt.

      Auch da muss ich sagen das der Gamespass einfach eine super Idee ist und super kundenorientiert.

      Trotzdem werde ich auch in Zukunft für eine Handvoll Spiele den vollen Preis bezahlen, wenn die Spiele es denn verdient haben oder ich dem Hype verfallen bin (Halo) 😉

      • Wenn ich ein Spiel haben will, das mir Qualität und Spielspaß bietet, mit einem angemessen Preis daherkommt und auch noch ohne drölftausend DLCs auskommt, weiß ich doch auch, dass ich in die Indie-Richtung schauen muss.

        Etablierte Marken und ihre Fanbase oder eben der angesprochene Hype generieren mit Sicherheit auch in Zukunft genug Day One Käufe oder sogar Vorbestellungen. Eben inklusive Day One Patches und ingame Shops, aber das ist ja wenn schon nicht gewollt, dann zumindest akzeptiert.

        Was viele wohl am meisten ärgert bei der News ist die Befürchtung (die ich fast schon als Gewissheit sehen würde), dass man für mehr Geld eben keine besseren Spiele bekommen wird.

    • In solchen Momenten erwisch ich mich immer dabei, dass ich noch in D-Mark umrechne….
      Bring zwar nix, aber das ein oder andere Mal hält es mich davon ab, sofort zu zuschlagen.

      • Nur in D-Mark umrechnen hilft nix, wenn Du die Inflation nicht mit einrechnest. Ein SNES Spiel von 140 Mark würde heute 101 Euro kosten… Cheers 😉

    • Finde es gerechtfertigt und in Ordnung. Ich habe schon für N64 Games 129 DM gezahlt. Mit den heutigen Entwicklungskosten dürfen die da ruhig was aufschlagen.

      • Hat man nicht gerade beim N64 noch so viel für die Cartridges bezahlt bei Nicht-Nintendo-Titeln? Rechnen wir einfach mal mit den 100 DM für PSX-Spiele. Die waren komplett und funktionierten auch zum Release ohne Patch. Dafür wären viele bereit, mehr zu zahlen.

        Aber gerade große Marken müssen ja mittlerweile bis zum Release des Nachfolgers mit DLCs versorgt werden, um konstant Geld zu machen und weil ja der moderne Gamer so wenig Spiele hat, dass er ja auch irgendwie beschäftigt werden muss xD

        • „Rechnen wir einfach mal mit den 100 DM für PSX-Spiele.“

          Wenn Du das Startjahr der PSX nimmst wären das heute 72 Euro… in etwa.

          „Die waren komplett und funktionierten auch zum Release ohne Patch.“

          Verbugte Spiele gabs damals aber auch schon… und WENN sie verbugt waren konntest Du nicht patchen. 😉

          „Dafür wären viele bereit, mehr zu zahlen.“

          Da hast Du absolut recht. In Spielen von heute halte ich keine Fehler für utopisch… aber Day-One-Patches von mehreren GB müssen nun auch wirklich nicht sein.
          Da habe ich auch immer so einen bitteren Geschmack im Mund… was wenn ich das Spiel in 10 Jahren nochmal spielen will und die Server für die Patches schon abgeschaltet sind?! :/

          • „Wenn Du das Startjahr der PSX nimmst wären das heute 72 Euro… in etwa.“

            Da ging es mir nur darum, dass die 129 für N64-Spiele als Vergleich zu modernen Spielen, die nicht auf Cartridges und größtenteils digital daherkommen, unglücklich ist.

            „Verbugte Spiele gabs damals aber auch schon… und WENN sie verbugt waren konntest Du nicht patchen. 😉“

            Das stimmt, allerdings gibt es heute auch noch Bugs, die nicht gepatcht werden, obwohl die Möglichkeit dazu bestünde. Sicher nicht die Mehrheit, aber es gibt sie. Damals musste man eben mehr darauf achten, was grünes Licht für eine Veröffentlichung bekam, als heute.

            Und was den Rest betrifft sind wir uns ja eigentlich einig xD

    • Wenn man sich ansieht, in welchem Zustand viele Spiele zu Release sind, finde ich es eine Frechheit, dann noch mehr dafür zu verlangen. Seit Jahren nimmt die Qualität stetig ab. Ich will hier keinem den schwarzen Peter zu schieben, wer wieso wofür verantwortlich ist, aber es ist Fakt.

      Daher sehe ich Spiel Verschiebungen immer mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

      Wenn ich mal wieder games bekomme, die keinen 20GB day one Patch brauchen um überhaupt zu funktionieren, und wo nicht mein spielstand flöten geht, wenn man in ner Tür stecken bleibt (scherzhaftes bsp) dann, und auch nur dann, bin ich bereit, mehr als bisher für ein spiel zu bezahlen.

      Aber ich habe keine lust, mehr geld zu zahlen und im Endeffekt eine beta zu bekommen – als ob man im preview program wäre

    • Mal schauen, ob da noch andere nachziehen.
      Mir kam es aber schon auch so vor nach Veröffentlichung der One X, dass die größeren Versionen (Ultimate) schon teurer wurden. Da waren dann schon ein paar Spiele dabei, die die 100er Euro Marke (deutlich) überschritten haben.

    • Spiele entstehen durch Menschen und die werden entsprechend entlohnt (hoffentlich). Eigentlich müssten die Spiele nach Aufwand, also wieviele Menschen wie lange entwickelt haben berechnet werden. So ein Preismodell ließe sich aber sicher nicht durchsetzen.

    • „[…]NBA 2K21 kein Smart Delivery […], es sei denn, […] die 100€ Mamba-Version des Spiels[…].“

      WTF?!?

    • selbst wenn wir uns einig wären kaufen es nicht zu überhöhten preisen, wird es trotzdem gekauft.
      war damals mit den dlc`s genauso.
      kaufen wir nicht und was haben wir jetzt?

    • Ich hab den Gamepass.

      90% aller Wunschspiele kommen da ja sofort rein.
      Also der UVP ist mir egal geworden. 😜

      • Das erinnert mich an ein Interview mit einer Kundin an der Zapfsäule vor einigen Jahren.
        Da wurde sie gefragt, was sie zu den steigenden Benzinpreisen sagen würde und sie antwortete: „Das ist mir egal, ich tanke eh immer nur für 20€!“

        Früher oder später kaufst du dir auch ein Spiel ganz normal. 😉

        Das hat EA schon damals bei der Einführung der Xbox360 und PS4 versucht.
        Auch damals preschte EA vor und wollte 10€ mehr für neue Spiele.
        Mussten dann aber, zu Recht einen Rückzieher machen.

        Was ist mit den ganzen Raubkopierern, die in Zeiten von Internet, Onlineregistrierung etc. fast gänzlich verschwunden sind? Haben die Entwickler nicht schon immer gejammert, wie viel sie durch Raubkopien verlieren würden?
        Und haben sie nicht immer behauptet, sie mit den Preisen runtergehen könnten, wenn die Spiele nicht mehr in den Maßen raubkopiert werden?
        Die Zahlen der Raubkopierer sind massiv gesunken.
        Aber weder Entwickler noch Publisher erinnern sich heute an ihr Gejammer und ihre leeren Versprechen.

        Für mich würde das nur eines zur Folge haben:
        Ich werde mir so gut wie kein Spiel mehr zu Release kaufen.
        Nur noch wenige Ausnahmetitel.
        Ansonsten warte ich einfach auf irgendwelche Sales und Deals.

        Wir Verbraucher haben die Macht.
        Wir müssen sie nur gescheit nutzen.
        😉

        • „Und haben sie nicht immer behauptet, sie mit den Preisen runtergehen könnten, wenn die Spiele nicht mehr in den Maßen raubkopiert werden?“

          Also ich kann mir theoretisch vorstellen, dass Publisher sowas gesagt haben… mitbekommen habe ich es aber nie. Kannst Du da konkrete Beispiele und Links liefern?

          „Für mich würde das nur eines zur Folge haben:
          Ich werde mir so gut wie kein Spiel mehr zu Release kaufen.
          Nur noch wenige Ausnahmetitel.“

          Macht das aktuell irgendwer anders?

          • Ich werde dir keine Quellen nennen können, weil damals, als sie das sagten, es noch gar kein Internet gab und alles in den verschiedensten Spiele Magazinen gesagt wurde.
            Wenn dir diese Aussagen, die von den Herstellern und Publishern sehr oft genannt wurden, entgangen sind, dann hast du entweder die entsprechende Zeit verpasst, weil du wohl zu jung bist, oder ich weiß auch nicht weiter.
            Das waren immerhin die prägendsten und markantesten Aussagen der Publisher.

            Zu deiner zweiten Frage kann wohl jeder nur eine Antwort geben.
            Ja, natürlich und sehr viele sogar.
            Oder glaubst du tatsächlich, jeder würde unnötig auf eine Kostensenkung der Spiele warten? Die allermeisten Zocker kaufen sich ein Spiel in der ersten Woche!
            Wer was anderes behauptet, reduziert die Zockergemeinschaft wohl nur auf sein eigenes Konsumverhalten.

    • Dann muss sich aber auch so einiges an der Qualität der Spiele zum Release verändern/verbessern. Warum sollte ich als Bezahlschwein herhalten wenn Spiele 3 Monate nach dem erscheinen schon mit 50% Rabatt angeboten werden?
      Bin mal gespannt was das für eine Auswirkung auf Xbox haben wird denn was ich so gesehen habe, haben einige Spieler, wohl auch aufgrund des Gamepass, von DayOne Käufen einen Schritt zurück gemacht.

    • EA dreht wieder voll durch.

      Grundsätzlich hätte ich nichts gegen eine Preissteigerung, im angemessenen Rahmen versteht sich. Ich mache aber auch kaum Blindkäufe, die ich anschließend bereue, sondern kaufe DayOne, die ich meist mehrmals durchspiele. Preisleistungsverhältnis stimmt für mich dann.

    • Puh wenn die Spiele 79.99€ kosten tut es langsam recht weg 😀 Aber was soll man machen.
      Also EA ist ja witzig Du darfst du „gratis“ auf der neuen Konsole spielen wenn du zuerst die 100€ Version kaufst :0.
      Find ich ja die mega Frech …

    • Wurden die spiele damals nicht auch teurer Mit der one und ps4?

    • Also generell bin ich gern bereit gute Leistung auch entsprechend zu bezahlen.
      Leider ist es aber immer öfter so, dass halbfertige Spiele angeboten werden und kurz nach dem Release schon DLCs zum weitermelken herauskommen. Hinzu kommt ein immer größer werdender Day1 Patch…
      Der ein oder andere mag sich vielleicht an die „Geh aus dem Internet – ich will telefonieren“ Zeit erinnern. Da konnte man sich eben nicht Gigabyte aus dem Netz saugen – da wurden Patches auf den guten alten Heft-CDs verteilt…
      Es wäre schön, wenn sich die Studios mal wieder auf ein besseres QM besinnen und den Spieler nicht immer öfter als Melkkuh nutzen würden…

      • Solange es genug Spieler bzw. Kunden gibt, die zum Release dastehen und rufen „Hier, guck mal, da hab ich noch ne Zitze“, wird das leider nichts.

      • Das Problem ist, dass sich bei so riesigen und aufwändigen Spielen, wie sie heute üblich sind einfach viel leichter Fehler einschleichen.
        Zumindest kann man heute Patchen!
        Aber ja, das darf natürlich kein Grund sein, dass sich Publisher und Developer darauf ausruhen.

        • Das sich Fehler einschleichen ist ja bei den Umfängen völlig „normal“ und auch nicht zu verhindern. Nur leider ist es imo so, dass nicht mehr so ein großes Augenmerk auf das minimieren dieser Fehler gelegt wird, da ja diese „Ach – die haben schnelles Internet – wir patchen das irgendwann nach“ Mentalität regiert 😖 Hauptsache man hat die Kohle schonmal in der Tasche… Wenn die uns „in Raten“ ein Spiel liefern, sollten wir dann vielleicht auch in Raten zahlen? 🤔😁 Ach ja – tun wir ja schon – nennt sich DLCs 😂

    • Die Amerikaner sind sowieso verwöhnt mit den günstigen Preisen. Spannend wird es ob es auch hier bei uns eine Anpassung geben wird

      • Inwiefern verwöhnt? Weil die Preise dort ohne MwSt angegeben sind und diese bein uns bereits mit ausgezeichnet ist?

        • Kommt drauf an in welchem Bundesstaat Du bist. 😉
          Aber ja, ich bin beim Einkauf in den USA auch immer wieder überrumpelt woren. ^^

        • Weil sie nach Mehrwertsteuer immer noch günstigere Spiele haben wie die meistens Länder 😉

          • Wenn ich auf die US Preise unsere 19% drauf schlage und dann in Euro umrechne, komm ich auf 2-3 Euro weniger. Das sind für mich keine gravierenden Unterschiede, diebisch sich schnell wieder durch Schwankungen der Währungen ändern… die Konsolen sind bei uns sogar ein ganzes Stück günstiger (auf 19% MwSt bezogen). Der Staat langt halt in den USA nicht so stark zu, wie er es bei uns macht

    • Probieren ist legitim, letztendlich entscheiden wir das an der Kasse, mittlerweile bin ich voll preis nur noch bereit bei echten Krachern hinzulegen, dies Jahr war es FF7 und damit hatte ich eine gute Zeit.
      Bei mir hat das auch damit zu tun das viele Spiele in einem unfertigen Zustand ausgeliefert werden, das krassestes in dieser Generation war Days Gone von Sony das spiel war wirklich super aber spielbar erst nach einem halben Jahr Patchorgie, auch sowas wie Cyberpunk kann ich gerade Next Generation Gamer nur raten wartet, war bei the Witcher 3 auch nicht anders die mussten auch erstmal ne menge Patche nachschieben….

    • Ich kaufe alle Jubeljahre mal ein Spiel direkt, wenn es erscheint und zahle daher selten mehr als 20 Euro für einen Titel. Die neue XBox hole ich mir ohnehin erst, wenn es sie in einer schicken Sonderedition gibt. Bis dahin gibt es garantiert schon die ersten Preissenkungen bei den Spielen…

      • Sehr gute Einstellung, wie ich finde. Und du hast sicher trotzdem immer genug zu zocken, oder?

        Ich denke mir jedenfalls: Solange ich zuhause sitze und mich nicht entscheiden kann, was ich zocken soll, brauche ich nicht so dringend etwas Neues, dass ich dafür den vollen Preis zahlen muss.

    • Mehr zu zahlen ist ja nie nett… auf der anderen Seite gibt es nur wenige Bereiche, in denen die Kosten so konstant sind wie bei Videospielen.
      In den 90ern hat man für recht einfache Videospiele, auf dem SNES zum Beispiel 120, für Perlen wie Street Fighter 2 auch gern mal 140 Mark bezahlt. Letzteres sind, selbst ohne Inflation, ungefähr 70 €… mit Inflation, laut eines Rechners im Netz: 101,47€. Wenn mans genau nimmt, sind die Spiele also sogar günstiger geworden… und das bei mehr und aufwändigerem Inhalt.
      Wenn sich dann dieseb Aufwand für heutige Spiele anschaut, kann ich schon verstehen, dass die Games teurer werden „müssen“.
      (Natürlich sind CDs günstiger zu produzieren als Cartridges, vieles läuft eh komplett digital und drückt die Kosten für die Firma weiter und der Markt ist erheblich größer)
      ABER: Dann soll man bitte auch mit dem abzocken der Spieler aufhören. Keine Teile aus Spielen rausnehmen um die eine Woche nach Veröffentlichung als DLC zu verkaufen… DLCs die sogar schon auf der Disc sind. Sowas DARF es nicht mehr geben!

      • Ich hab den Kommentar gelesen und die ganze Zeit den Kopf geschüttelt, dass sowas von dir kommt. Und dann kam das ABER xD

        Hier bräuchte man dieses „They had us in the first half“ Bild.

        • Gern geschehen. 😉

          Ich wäre sogar bereit generell mehr Geld für Spiele auszugeben. Also auch mehr als 5 Euro mehr, WENN dafür Spiele komplett kämen und DLCs wirklich Extras wären. So wie früher halt. Du hast Star Craft gekauft und nach (keine Ahnung mehr wie lange es gedauert hat) einer Weile kam ein Expansion-Pack. So darf das sein.
          Auch bei Fighting-Games darf es gern neue Kämpfer geben… aber doch bitte nicht direkt zum Launch… das fühlt sich einfach nicht richtig an.
          Was Bugs angeht, bin ich realistisch… in heutigen Spielen ist ein Bugfreies Spiel fast unmöglich. Ein Bug-Fest muss ich aber trotzdem nicht haben.
          Nutzt die 10$/5€ mehr pro Spiel also bitte sinnvoll, es gibt da einige Baustellen!

          • Ja, früher gab es auch Bugs in Konsolenspielen und die konnten nicht mehr gepatcht werden. Nur selten gab es dann eine zweite Auflage, in der Fehler ausgemerzt wurden (so selten, dass mir kein konkretes Beispiel einfallen will).

            Das ist eben das, was viele so ärgert, denke ich: Man erwartet ja kein perfektes Spiel, aber bevor wir nicht regelmäßig Spiele bekommen, die eben auch komplett sind und vielleicht sogar wirklich ohne Day One Patch funktionieren, ist so eine Preiserhöhung nicht angebracht.

            Man könnte wohl auch bessere / stabilere Games produzieren, wenn man sie einfach etwas kleiner machen würde. Lieber nur 70% des Umfangs, der dann aber zu 100% überzeugt, als umgekehrt. Aber es muss ja immer größer und schöner werden, da liegt die Schuld ja auf beiden Seiten.

            Ich hab es schon in einem anderen Kommentar geschrieben: Wenn ich Qualität und Spielspaß für einen angemessenen Preis ohne unnötig viele DLCs haben will, schaue ich nach Indie-Spielen. Und vielleicht sollten einige große Entwickler auch mehr in die Richtung schielen, wenn es darum geht, was wirklich notwendig ist.

            • „Aber es muss ja immer größer und schöner werden, da liegt die Schuld ja auf beiden Seiten.“

              Genau das sehe ich auch so. Und Sonnendeck unter Dir ist da ja auch ein Beweis. Vollpreisspiele sollen doch mindestens 30-40 Stunden haben… wieso? (100 Stunden plus will er aber auch nicht… und da hat Sonnendeck soooo recht. 🙂 )
              Wenn ein gutes Storybasiertes Spiel nach 20 Stunden auserzählt ist, ist das doch super. Ich habe Jedi Fallen Order zum Vollpreis (nach ewigkeiten das erste Spiel) gekauft. Und ich hatte gut 20 Stunden richtig Spaß damit… allein, ohne nervige DLCs oder aufgesetzten Multiplayer.
              EA hat da tatsächlich mal was richtig gemacht (auch nach Ewigkeiten mal wieder 😉 ).

              Und wenn mir ein 20-Stunden-Spiel gefällt spiele ich es vielleicht auch irgendwann nochmal… RDR2 habe ich noch nicht mal angefangen, weil mich die schiere Größe schon im Vorfeld erschlägt.

              • Das kenne ich nur zu gut. Deshalb eben lieber 70% Umfang, 100% Spielspaß.
                Besonders storygetriebene Spiele dürfen einfach nicht zu lang sein. Eine gute Geschichte zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie zum richtigen Zeitpunkt und nach der richtigen Dauer endet.
                Jeder kennt doch bestimmt Serien, die man lieber schon eine oder zwei Staffeln vorher hätte beenden sollen. Genauso ist es mit Spielen auch.

                Ein passender (!) Mulitplayer-Modus, Sachen wie ein NG+, Sidequests oder so sind wieder ein anderes Thema, wobei gerade Sidequests auch das Risiko bergen, eine zu große Spielwelt mit lieblosen Charakteren und Standardaufgaben zu füllen.

      • 1. Komplette Spiele kosten heute auch 100 Euro und mehr, nennen sich dann Gold Edition
        2. seit den 1990 hat sich die Gaming Branche von der Reinen Kinder und Nerd Belustigung zu der grössten Entertainment Industrie gewandelt, Gaming ist grösser als Film, Musik usw …
        ———————
        das ist immer die gleiche Geschichte zu beginn einer neuen Generation, alle die schon seit mehren Generationen dabei sind kenn das, jammern das die Produktionskosten steigen durch die Möglichkeiten der neuen Genration und den vielen platz den man jetzt hat.
        Geil war auch der Typ von Sony der meint das AAA Titel nur noch 10 bis 15 Stunden gross sein sollten, sorry aber bei einem Vollpreis Titel sollten es 30 bis 40 Stunden schon sein, gebe ihm recht sowas wie das letzte AC von Ubi mit 100 Stunden + brauch ich auch nicht noch mal.

    • Ich sehe das mittlerweile entspannter. Vielleicht mag das dem zunehmenden Alter geschuldet sein. Fakt ist, dass ich schon zu SNES Zeiten bis zu 150 DM für neue Titel bezahlt habe. Von daher waren die letzten knapp 30 Jahre bei Spielen sehr preisstabil bzw. wenn man die Inflation berücksichtigt, sind sie heute günstiger. Der finanzielle und personelle Aufwand ist bei den großen Spielen ein vielfaches höher als damals. Von daher ist das nachzuvollziehen.
      Aber dann erwarte ich auch, dass es keine Unmengen an Patches gibt, wir nicht Betatester sind und ich für das Geld ein komplettes und fehlerfreies Produkt erhalte und nicht Unsummen für dämliche PR Kampagnen verjubelt werden. Aus dieser Sicht ist eine Erhöhung nicht verständlich.
      Ich erwarte, dass sich die Preiserhöhung nicht unbedingt durchsetzen wird. Klar wird es die irren Kiddies geben, die COD unf FIFA unbedingt Day One brauchen und die meisten hier haben wohl auch ihre favorisierten Reihen oder Genres, wo sie evtl mal Day One kaufen, aber viele hier schätze ich so ein, dass sie dann lieber warten bis die Preise fallen.
      Mache ich auch so und habe so Geld für mehr Spiele bzw. Nachschub an Metal CDs oder für Bücher.

    • Weil sie ja mit Games so wenig verdienen oder wie? Hier geht es einfach um Profitsteigerung. Aber ja, so läuft das eben, kann man keinem krumm nehmen. Und wenn man doch 10€ mehr nehmen muss, um seine Leute besser zu bezahlen, wunderbar. Es sei ihnen gegönnt. <3

      Werde mir aber keine Spiele mehr Day1 für 80€ holen, wenn ich sie drei Monate später für die Hälfte bekomme. Rise of the Tomb Raider habe ich mir Day1 geholt und das Game war sogar in der ersten Woche dann um 20€ reduziert. Härter gehts ja wohl kaum XD

      Aber ist mir eigenetlich eh egal. Habe Game Pass bis 2022 und die Games die ich brauche werden überwiegend dort vertreten sein. Und von den bisher gezeigten Games, welche ja nicht im GP landet, hat mich auch nichts wirklich angezeckt, bzw bringt mich nicht zu einem Day1 Kauf.

    • Ich finde Digital editionen wie ich sie mir eh nur noch gönne schon vom Preis her sehr teuer bzw. wenn es nach dem Thema geht dann sind sie angemessen und sollten so bleiben . Erst haben sie es auf die Produktionskosten geschoben früher und jetzt sparen die an allem produktion , werbekampagnen , marketing selbst daran das die spiele ihr geld wert sind und diese dayone patches gab es auch früher nicht . alles nur Börsen orientierter blödsinn heute ausgelegt grösstmöglichen gewinn abzuwerfen . sie sollen ja geld verdienen keine frage aber mal bei der Wahrheit bleiben .

    • Gaming Clerks hat ein schönes Video dazu gemacht – der Preis hat sich seit Jahrzehnten nicht geändert die Inflation war aber nicht untätig. Das bedeutet das die 70€ heute hält inflationsbereinigt nur 45€ sind und die Produktionskosten sind gerade in den letzten 2 Generationen explodiert.

      Man bekommt mehr Qualität halt nicht umsonst. Motion Capturing inklusive Schauspieler, Musik vom Orchester, volle Synchronisation in mehreren Sprachen, ständig aufwändige neue Engines deren Kurse für die Entwickler auch nicht billig sind – da frisst ein mittlerer Titel schon 20+ Millionen und um die wieder reinzukommen muss man halt schon sehr viele Einheiten absetzen… Und irgendwie muss man auch noch Gewinn machen um das nächste Projekt zu finanzieren.

      Natürlich möchte ich ungern mehr zahlen, aber die Notwendigkeit ist offensichtlich.

      • An sich alles gute Punkte. Du darfst aber nicht vergessen, dasss sich gerade in den letzten 10 Jahren der Spielemarkt deutlich vergrößert hat. Von Kinder und Nerd „Zeugs“ in die Mitte der Gesellschaft. Zusätzlich fahren die Entwickler über MTAs Umsätze ein, die häufig die Produktionskosten um ein Vielfaches übersteigen. Also mehr Leute, die die selbe Software kaufen und zusätzliche Einnahmen nach dem Kauf.
        Streichen wir also sämtliche „Post-Launch Monetarisierungsoptionen“ und verkaufen die Spiele dafür vollständig, ohne Zusatz Gedöns für 10€ teurer. Für mich ok. Für die Publisher eher nicht, wage ich mal zu behaupten.
        So klingt es einfach danach, wir suchen einen Vorwand, mehr Geld zu verlangen.

      • Es gibt soviele spiele der Markt ist auch derb übersättigt mit einigen genres , und die engines kann sich jedes entwicklerstudio günstig mieten . Es gibt auch einige solo entwickler die mehr auf die beine bringen als manch erfahrenes entwicklerstudio mit ihren ausgelutschen franchises , bestes bsp aktuell GTFO . klar das hat eine weile gedauert aber kann sich wenn man das so sieht sehen lassen . Und wo sind die kosten explodiert die engines der triple AAA entwickler werden schon so ausgelutscht die bieten nix neues . und die Xbox one ist ja die remaster konsole schlecht hin (und das teilsweise auch mega schlecht umgesetzt )
        Auf Steam bekommst du 5 mal im Jahr wenn das reicht einen sale da gibt es die spiele fast geschenkt nur auf konsole wirst du übers ohr gehauen weil die community so habe ich das Gefühl anders ist als die pc community .

        • … Und wenn große Entwickler etwas neues probieren hat es quasi keine Chance und die Kosten zu hoch um es zu probieren.

          Natürlich kann man sich Engines mieten (und gibst damit 10+% der Einnahmen ab) aber nur weil sie da ist bedeutet es nicht das ein Team gleich loslegen kann – es benötigt vorallendingen bei Konsolengenerationswechseln auch noch neue Hardware die finanziert werden muss, die Mitarbeiter müssen in teure Kurse gesteckt werden damit sie die Engine auch vernünftig nutzen können (was gerade am Anfang neben dem Geld extrem viel Zeit kostet)…Und die Mitarbeiter sollten am besten auch noch halbwegs fair bezahlt werden.Ein massives Problem in der Branche.

          Auf dem PC tickt das natürlich etwas anders – bei Steam werden Spiele weiiiit unter dem Preis der notwendig wäre verramscht weil die Entwickler und Publisher eh nach spätestens dem zweiten Preisdrop keinen Cent mehr plus machen und es am Ende immernoch besser ist als das sich die Leute eine Kopie aus dem Netz ziehen.
          Und man kann natürlich auch noch etwas an DLCs verdienen.

          Dazu hat sich aber auch eine Kultur entwickelt die noch nicht bei den Konsolen angekommen ist : Es werden deutlich mehr Spiele gekauft die weit vor dem Release-Zustand sind. Ob das jetzt positiv oder negativ ist muss jeder für sich entscheiden.
          Viele der Spiele werden wohl nie die Vollversion erreichen und halbgarer Schrott bleiben, auf der anderen Seite gibt es aber halt auch Raum für Nischen wie GTFO, Minecraft oder PUBG.

          PUBG ist aber auch ein gutes Beispiel dafür das massiver Erfolg im frühen Stadium nicht unbedingt positiv für die Spieler ist. Es ist qualitativ bis heute ein Witz, hat aber mehr eingenommen als die meisten AAA-Titel.

        • Das stimmt so nicht ganz. Im MS Store hast Du auch mehrere Sales im Jahr. Hinzu kommen spezielle Publizieren Sales. Er kürzlich konnte man AC Ody. Für 24,- Euro erwerben.

    • Prinzipiell ist eine Preisanpassung ja gerechtfertigt, bei AAA Games. Aber sicher nicht bei einer Reihe wie NBA2k20, dass ja teilweise für 5 Euro im Sale war. Und durch Pay2Win nochmal kräftig zur Kasse bittet.
      Bei First Party Titeln wie Forza sind die Produktionskosten weit über 150 Millionen und das Budget für Forza 8 wurde ja nochmal erhöht.
      Die Publisher haben ja bisher versucht die Mehrkosten mit DLC auszugleichen.
      Durch den Anstieg an Digitalverkäufen sollte aber auch mehr Geld bei den Publishern bleiben.
      Ubisoft kann solche Spiele wie AC Odyssee, auch nur anbieten, da sie große Studios in Asien betreiben und die Technologie allen Studios zur Verfügung stehen.
      An solchen Spielen arbeiten mittlerweile nahezu tausend Menschen.
      Viele glauben immer noch das da massiv Geld gescheffelt wird, aber die Zeiten sind vorbei wo 3 oder 4 Leute ein Quake programmiert haben.
      Aber aufgrund der weltweiten Rezession glaube ich nicht das jetzt der Zeitpunkt ist Spiele teurer zu machen.

      • Mal abgesehen davon das schon die NBA-Lizenz einige Milliönchen kostet – so ein erfolgreiches NBA2K muss auch noch die ganzen Flops bezahlen.
        Ich verstehe natürlich was du meinst, aber in Zeiten in denen im besten Fall eins von acht Spielen überhaupt einen Gewinn erwirtschaften kann ist der Preis nicht wirklich hoch.
        Es ist auch nicht als würde man nicht genug Inhalte für das Geld bekommen oder als wäre die Qualität des Spiels selbst nicht herausragend, auch wenn ich es bei 2K20 auch den Einstieg etwas sehr hart fand.

        Wenn 2K effizient handeln würde sollten sie eigentlich die meisten anderen Projekte einstampfen. Genauso wie EA.
        Machen Sie aber nicht. Weil die Sportspiele zum Glück genug abwerfen.

    • Solange die Qualität stimmt ist mir das Egal , Witcher 3 z.b hätte ich auch 90 Euro bezahlt oder mehr sogar 😉

      • Aber auch nur, wenn es so rausgekommen wäre, wie es jetzt ist (vielleicht sogar die GOTY), oder? Ich hab es erst letztes Jahr gekauft, aber ich meine gelesen zu haben, dass es da am Anfang auch einige Probleme gab und das Spiel erst nach gewisser Zeit zu dem Meisterwerk wurde, für das seitdem alle CDPR feiern. Falls ich mich da irre, nehme ich das natürlich zurück.

      • Bin ich auch bereit dafür ,(ich sehe das auch in relation zu meinem gehalt und mit 1600 euro monatlich in der heutigen zeit gehöre ich nicht zu den Topverdienern )aber wie teuer sollen die noch werden ? das sind doch jetzt schon spiele für über 100 euro im store (ohne zusatzinhalte). Season pass hat man sich als gamer auch noch gefallen lassen dann schwappte dieser ganze browser und handygame minitranactions markt auf die konsolen . Mann wäre ich gerne wieder in den zeiten als zocker noch nerds waren und nicht dieser heutige mainstream schrott . Aber solange man die kohle hat ist einem das wohl egal ob die spiele jetzt 10 euro mehr kosten . btw . GEZ wird auch teurer wer es noch nicht wusste kommt aufs gleiche raus ( möchte ich aber nur mal nebenbei erwähnt haben )

    • Mir kann niemand erzählen, dass wenn ich ein Spiel für 50€ kaufe, damit kein Geld verdient wird. Mein Sweetspot sind 50€. Das finde ich fair. Ich muss auch nicht immer warten bis ein Spiel 20€ kostet.

    • Das ist mir eindeutig zu viel Geld. Keinesfalls gebe 75,- Euro oder mehr für ein Spiel aus. Mir sind 69,90 schon zu viel. Daher werde ich, wie bisher auch, entsprechende Sales Phasen im MS Store nutzen. Dazwischen lebe ich vom Gamepass.

    • Hm Sega Spiele (Master System und Mega Drive) haben 70-100 DM Gekostet selten auch mehr Shining in the Darkness und co. Dreamcast auch meistens 100 DM manchmal auch mehr ,Nintendo lassen wir Mal aussen vor, die waren schon immer teurer. ob 80€+ gerechtfertigt sind sei Mal dahingestellt, immerhin sind Konsolen weiter verbreitet als noch vor 20/30 Jahren , und wenn ich Mal die Finanzen betrachte, hatte ich zu DM Zeiten ne Ecke mehr Geld über. Kurz gesagt, dann warte ich bis der Preis für mich annehmbar ist.

      • Die Dreamcast-Spiele waren neu zu Release bei 140 DM, ab und zu auch 160DM…Da war das Gejammere auch mehr als laut.
        Übrigens wie auch so einige SNES-Spiele von Nintendo selbst die teils in gleicher Region waren,aber es hatte sich irgendwann auf 120 DM eingependelt.
        Damals, als es noch eine Gewinnspanne gab.
        Ich habe mal im Einzelhandel für einige Zeit gearbeitet und kenne die Spanne auf die Spiele heute und ich sags mal so: Es ist logisch das die Abteilungen immer kleiner werden.

        • „Übrigens wie auch so einige SNES-Spiele von Nintendo selbst die teils in gleicher Region waren,aber es hatte sich irgendwann auf 120 DM eingependelt.“

          Ein Street Fighter II hat gern auch mal 140 Mark gekostet! 😮

          • Das Street Fighter Alpha 2 von Kumpel war bei 165 DM 😀
            Beim lokalen Famila war Super Mario World bei 169,99 DM…

            • 😮
              165 Mark? Das wären heute 118 Euro! 😮

              Und Super Mario World für 121 Euro…

              Wieso meckern wir eigentlich wegen 75? ^^

              • Och, bei Import-Spielen auf dem N64 waren 180+€ nicht unüblich… Plus Adapter.
                Auch etwas das die heutigen Spieler nicht mehr kennen: Heute kommt hier so ziemlich alles raus. Sogar lokalisiert.Zeitgleich.

                Ich muss aber auch immer wieder schmunzeln wenn mit dem größeren Markt argumentiert wird, als wenn das im Verhältnis stünde dadurch sich die Spiele dann automatisch millionenfach verkaufen.
                Nur weil GTA, Fifa oder Cod jedes Mal neue Rekorde aufstellen bedeutet das halt nicht das andere Spiele mehr absetzen wenn sie nicht den Trend treffen.

                Deshalb ist die Switch auch so beliebt bei Entwicklern – es muss weniger investiert werden um Gewinn zu erzielen… Und da die Käuferschicht nicht gerade die Nerds und Grafikfetischisten sind, sind sie auch deutlich zahlungsfreudiger.

                Auf den großen Konsolen brennt die Luft wegen 5-10€ mehr als vorher wegen den höheren Kosten, bei der Switch sind 5€ mehr Standard und es verkauft sich quasi alles deutlich besser.

                Na schauen wir mal wann das ganze für uns Nerds gewaltig nach hinten los geht weil Generation YouTube gewohnt ist alles umsonst zu bekommen 😉

              • wieso wir bei 75 meckern ? kommt drauf an digital version ist dann schon heftig und ich gehe mal davon aus das wir hier von der standard version ausgehen . und mein teuerstes SNES spiel war Harvest Moon für 160 Mark das wären heute 80 euro 😉 aber dafür hatte ich ein teures stück modul mit schicker Hülle fürs regal 🙂 Und das Spiel war auch einfach super 🙂

                • Du vergisst die Inflation. 160 Mark wären heute etwa 111 Euro.
                  Und wenn Du ein Spiel physisch kaufst hast Du ja weiterhin eine Verpackung… ob die Hübsch ist… also meine Ori Colectors Edition ist mal sehr hübsch und hat auch „nur“ knapp 50 Euro gekostet.
                  Okay, eine Anleitung hättest du zu 80% nicht mehr.
                  Und klar, eine Cartridge war nicht so günstig. Wieso Nintendo aber zwischen 20 und 50 Euro mehr für ein Spiel genommen hat als Sega auf dem Mega Drive bleibt auch deren Geheimnis… die Hüllen vom Mega Drive leben heute oft auch noch… vom SNES brauchst Du schon Glück oder eine tiefe Brieftasche. 😉

        • Wo hast Du deine Spiele gekauft?? Ich habe zb. Shadowman und Soul Reaver jeweils für 99,99€ für den Dreamcast bei Media Markt bei Release gekauft. Inflation ist relativ, die Kosten vom Personal (also mein Lohn) sind seit Einführung des € nicht groß gestiegen.

          • Es hatte sich ja auch später (als es sich alles nicht verkauft hat) auch eingepegelt, aber das Launch-Lineup lag auf jeden Fall bei 140 DM.
            Für Record of Loddos War hatte ich auch noch etwa 120 DM bezahlt meine ich.
            Kam halt auch immer aufs Spiel bzw Publisher an.
            Ich kann mir natürlich auch vorstellen das es regionale Unterschiede gab – jeder Trip nach Berlin bedeutete für mich eine Chance deutlich günstiger an Spiele zu kommen 😀

            • Für Records of Lodoss habe ich auch über 100 bezahlt, bei manchen DC Spielen ist nämlich tatsächlich noch das Preisschild drauf 😆 das erste Tomb Raider 99,99 DM für Saturn und Playstation, Mario 64 119 DM was komisch ist, bei Skies of Arcadia steht 69€ 🤔 das habe ich wohl später gekauft.

              • Ich weiß das Skies of Arcadia auf jeden Fall etwas teurer war als zu dem Zeitpunkt üblich… Ich meine ich habe etwa 140 DM, vielleicht sogar etwas mehr bezahlt. Ich weiß das es immer wieder etwas verschoben wurde und damals hat man das nur am Releasetag im Laden erfahren…. Und ich hatte beim Kumpel die US-Version schon zur Hälfte gesehen weil sie ewig vorher kam 😀

    • Was wäre ziemlich kacke.. spiele sind schon teuer genug

    • Also 75 taken für des Spiel wurde ich Ehe nicht ausgeben.
      Ansich kaufe ich seit dem Fallout 76 Preis Skandal keine Spiele zum Vollpreis.
      Von daher Wurst 🤷🏻‍♂️

      • 75€ wtf…
        Ja geht mir genauso.Beziehe meine auch meisten über Sale oder Gamepass, aber sollen sich die Entwickler auch nicht wundern, wenn die Verkaufzählen schlecht sind, bei so Preisen… wo soll das hin führen? Ultimate Edition(DLC Pass) für 150€+

        • ist ganz und garnicht wenig, dann bekommst du noch obendrauf ein verbuggtes spiel mit 4983943 fehlenden inhalten und wird später als „dlc“ vermarktet.. traurig eigentlich

    • Ist definitiv ein Risiko- für die Publisher! Schön jetzt gibt es sehr wenige AAA Games, die ihr Geld wert sind. Die Gamer werden es sich nochmals stärker überlegen, spiele beim erscheinen zu kaufen.

      Der Game Pass wird dadurch automatisch etwas attraktiver. Schade, dass in letzter Zeit eher schwache Games hinzugefügt wurden.

    • Das ist ja mal eine geile Preispolitik. Zahl 100€ damit du das Spiel auch auf der next gen zocken kannst. Nein danke, behaltet euren scheiß. Wenn digital so teuer wird, was ist denn dann mit den Physischen Games? Kosten die dann gleich 30€ mehr? Finde ich nicht gerechtfertigt. Am liebsten wollen sie doch auf digital umstellen, aber dann müssen auch die Preise dementsprechend sein. Finde das grenzt schon an Frechheit!

      • Ist für mich auch eine Frechheit diese Politik. 70€ ist ja auch nicht wenig Geld. Das ein Next Gen Upgrade nur den Käufern der 100€ Version vorbehalten sein wird, ist meiner Meinung nach sehr fragwürdig.

    • Wird sich zeigen, ob da mal wieder die Rechnung ohne die Kunden gemacht wurde.

    • wenn die Spiele denn dann auch vollständg am ersten Tag spielbar sind ohne Bugs und ohne 25 bezahl DLCs bis der Main content vorhanden ist… dann vielleicht… aber das ist ja nicht deren Plan ^^ schön doppelt und dreifach kassieren.

      Am besten 100€ fürs spiel und dann schön Ingame shop, battlepass und extra DLC … ohne mich

    • Wenn die Qualität stimmen würde, wäre ich gerne bereit10 Euro mehr zahlen. Ich hab die letzte Zeit jedoch kein Spiel gekauft das eine Preiserhöhung rechtfertigt! Überall sind sowieso nur noch ingame Käufe… damit machen die doch genug geld.

    • Sobald die neuen Konsolen da sind werden alle wieder bei jedem Schrott zugreifen.

      Dafür werden die Foren voll sein mit “ ohne mich “ Komentaren.

    • Ich kaufe seit Watchdogs nichts mehr zum Vollpreis, von daher ist mir das ziemlich Peng!

    • Am Schluss hat immer noch der Kunde die Oberhand…
      Mir ist das auch relativ egal. Die Zeiten sind vorbei wo ich gierig Day One alles haben musste. Selbst wenn es ein richtiger AAA Titel ist, dessen Reihe mich immer noch mega anfixt.

      Hab letztens erst Shadow of the Tomb Raider angefangen. Hab kaum glauben können, dass es ja auch schon bald wieder 2 Jahre „alt“ ist.

      Hab gerade richtig viel Freude daran und die Complete Edition mit Season Pass für kleines Geld geholt. Die Grafik ist auch heute noch auf der X aller erste Sahne.

      Ich kann warten. Kauf lieber später 2-3 Titel als zum Release einen..

    • Schwierig und lässt sich auch nicht wirklich pauschalisieren.

      Kauft man einen Multiplayer Titel und spielt diesen und nur diesen ein Jahr lang, dann ist es sicherlich etwas anderes als wenn man jeden Monat ein Singleplayer Spiel kauft. Aber auch da gibt es, allein schon qualitativ Unterschiede, welche sich für mich auch im Preis wiederspiegeln dürften. Das letzte Spiel welches ich gekauft hab war zB Last of Us 2 und dafür hätte ich auch 100€ hingelegt.

    • N64 Spiele haben viele 1000 Schilling (73€) gekostet! Ein Zelda OoT hat bei release glaube 1300Schilling (fast 100€) od. gar mehr gekostet! Sicher ist jz 75€ auch viel Geld! Aber Alles wird Teurer! Leider….

    • Wer unfertig neu für Vollpreis kauft ist selber Schuld.
      Da bevorzuge ich Qualität vor Quantität und wegen mir dann mit im Nachhinein entwickelten Cosmetics(nicht aus dem Spiel entfernten)

    • Dann keine Lootboxen, Microtransactions und nur mit guten DLCs

    • Wenn die Spiele dann wieder komplett sind und auch ansatzweise fertig zum Release dann zahl ich gerne ein paar euro mehr. Vielleicht hilft es auch die Preise oben zu halten wenn man nicht alle 3 Wochen einen sale macht 🤔😁

    • Ich frage mich was die Leute sagen würden wenn die Filmindustrie plötzlich 10 Euro mehr an der Kinokasse verlangen würde und anschließend für die BluRay auch nochmal 5 bis 10 Euro mehr.
      Filmproduktionen sind ja inzwischen auch teurer und aufwändiger geworden. Ob es dadurch auch qualitativ hochwertigere Filme sind lassen wir mal dahin gestellt.
      Ich finde es ist nicht der richtige Schritt die Games teuer zu machen sondern eher günstiger, da viele eher gewillt sind ein Game zu kaufen wenn es günstiger ist bzw. auf einen Sale warten.
      Ist meine persönliche Meinung.
      💚🎮💚

    • Wenn ein Spiel komplett ohne Day 1 Patch oder sonstigen Downloads ohne Microtransaktionen ausgeliefert wird, physisch, dann und nur dann bin ich bereit Spiele wieder zum Start zum Vollpreis zu kaufen.
      Aktuell kauf ich ausschließlich digitale Spiele im Sale auf der XBOX
      Auf der Switch zumindest Retail aber auch nur über ebay.
      Ausnahmen sind da nur Sammlerstücke von Limited Run Games oä.

      Generell bin ich bereit für Spiele auch mehr zu zahlen wenn das Gesamtpaket passt. Die Entwicklungskosten steigen ja auch immer weiter.

    • Zum Glück habe ich vor längerer Zeit auf den PC gewechselt und spiele keine Konsolenspiele mehr. Werde mir auch die neue Xbox nicht holen. Wenn sie im Microsoft Store dann auch für PC Spiele mehr verlangen werden, werde ich endgültig nur mehr bei Keysellern für Steam einkaufen – oder eben weiter Game Pass Spiele spielen.

    • klar 70€ ist schon viel Geld für ein game ,aber muß man denn jedes game zum release kaufen??

      wenn ich an früher denke,wo wir noch die Nintendo SNES hatten ,kostete Donkey Kong auch schon 139 und 149 DM ( 70-75€ )

      seid dem ich die XBOX one habe, habe ich mir so gut wie kein game mehr zum relaise-preis gekauft.

    • preise erhöhen oder nicht? ich finde hier sollte man beide seiten der medaille beachten.
      zum einen gibt es natürlich viele teure AAA-Spiele, die bereits nach wenigen tagen ihr budget wieder eingespielt haben (bspw. GTA5–>kosten 265mio$, einspielergebnis nach 1 tag: 800mio$).
      und wer richtig gut abliefert, scheffelt damit auch kohle ohne ende. dafür muss es sich allerdings mehrere millionen mal verkaufen.
      bleibt das aus, kann es aber halt auch nach hinten losgehen, wenn ein so kostspieliges projekt floppt. sowas kann schnell die existenz kosten. somit kann man bei AAA-Spielen immer weniger risiko eingehen, was dazu führt, dass sich die spiele immer ähnlicher werden und nach altbekannter/beliebter formel funktionieren.
      insofern könnte eine preiserhöhung am ende uns spielern zugute kommen, da man weniger spiele absetzen müsste um gewinn zu machen und dadurch vielleicht wieder mehr neues gewagt wird.

      aber wenn ich jetzt schon wieder sehe wer hier den „vorreiter“ macht bei der preiserhöhung und das nachdem man sich beim vorgänger NBA 2K20 nicht gerade mit ruhm bekleckert hat, fehlen mir die worte.
      auf jeden fall ein guter grund sich keine „all-digital“ konsole zu kaufen. so kann man bei spielen, die einem den vollpreis nicht wert sind, einfach gebraucht zuschlagen.

    • *Laughs with Xbox Game Pass*

    • Ich warte erst mal ab, es wird sowieso massentauglich und dann fallen die preisse 😁😁😁

    • Am Ende wird es laufen wie immer……erst meckern alle und dann zahlen alle. Lässt sich wunderschön jedes Jahr bei FIFA beobachten. Alle schimpfen und geben schlechte Ratings aber bei den Verkaufszahlen wochenlang Top 1.
      Wir wissen es doch alle, wir sind Junkies…😁

      • Schon mal daran gedacht, dass die Leute die meckern und die die das Spiel jedes Jahr auf’s neue kaufen nicht die selben sind?

    • Ich habe für Secret of Mana fürs SNES damals schon 139 DM bezahlt, quasi 70Eur. Ich finde das Spiele seit 27 Jahren nicht Teurer geworden sind.

      • Teurer an sich sind die Spiele auch nicht geworden.
        Nur mittlerweile kommen die meisten Spiel komplett verbugt auf den Markt. Immer mehr Mikrotransaktionen sind enthalten, DLC kommen raus, die nur noch ein Witz sind.
        Bin gerne bereit, mehr für Spiele zu zahlen, nur muss sich der Entwickler auch ordentlich anstrengen und mir was bieten.
        Immer mehr Spiele kommen auf den Markt, die erst nach Monaten spielbar sind und solange das sich nicht ändert, gibt es kein Geld.

        • Dem Stimme ich zu mit dem Verbieten Spielen verstehe es leider auch! Wenn das Spiel verschoben wird! Wird gemeckert! Kommt es zu Früh verbugt! Wird gemeckert?! Also was tun? Na Raushauen und nach und nach Fertig stellen! Sorry würden weniger Meckern und Shitstorms betreiben würden wir vllt wieder ganze Spiele wie zur 360 Zeit bekommen! Zur 360 Zeit hat auch keiner Mimimi keine Kostenlose Spiele! Jetzt zur One Zeit wird gejammert bis zum geht nicht mehr!

          Mit Add ons wünschte ich mir das es so wie auf PC ist für 20€ mehr Story Charaktere und mehr und nicht Skins A 10€ Skin B 10€!! Das sind keine Add ins sondern Geld aus der Tasche zieh Tricks!

          • Natürlich wird immer viel gejammert, Shitstorms halte ich eh für das letzte.
            Im Internet wird eh immer gejammert und recht machen kann man es eh nie allen. Ist auch so ein Punkt, kann die Internetcommunity leider oftmals nicht ernst nehmen, da wird eh aus jeder Kleinigkeit, eine riesen Sachen gemacht.
            Die Entwickler dürfen gerne Spiele verschieben, natürlich ist es schade aber wenn es dem Spiel hilft, gerne.
            Wenn mir zb. etwas nicht passt, regel ich das mit dem Geldbeutel.

      • Lizenz(Sport)spiele waren teilweise noch teurer, hab für WWF RAW 159DM bezahlt, ein Freund hat für ISS/FIFA auf dem N64 169DM bezahlt. Aber die Meldungen einer Preiserhöhung für Spiele gibts doch immer kurz vor einer neuen Konsolen „Generation“.

      • Eben. Das stimmt. Für die 3 Donkey Kong Titel habe ich damals jeweils 149 DM bezahlt. Am teuersten kam damals Perfect Dark mit 179 DM. Da weiß ich aber nicht mehr ob es rein für das Spiel war oder mit Import kosten (hatte es damals aus Belgien uncut importiert). Grabbeltisch Angebote (SNES wie N64) bewegten sich meist immer zwischen 59 DM und 69 DM.

    • Die Option zu den Preiserhöhungen wird wohl mehr DLCs und MTs sein.
      Choose your poison 😉

      Zum Glück scheint es zumindest genug Leute zu geben die MTs nutzen sonst wäre der DLC-Wahn schon früher eskaliert.
      Mehr davon muss ich trotzdem nicht haben, ganz einfach weil es halt irgendwann nennenswerten Einfluss auf das Spieldesign nehmen wird.

      Ich finde da 5-10€ mehr noch einen passablen Deal. Wenn es trotzdem in einer Richtung zu dreist wird gibt es eh die entsprechende Reaktion der Community.
      Zumindest wenn es nicht von Rockstar ist oder so.

    • Ist natürlich geschickt von 2K. Erst mehr Geld für das Spiel selber verlangen und dann noch mal schön mit Pay2Win nachkassieren.

    • NBA

    • Ehrlich gesagt ist mir das egal, ich kauf eigentlich eh nur noch im Sale da ich dank GP immer genug Futter hab um warten zu können.
      Außerdem finde ich es mittlerweile einfach angenehmer wenn die Spiele dann auch rund laufen und alles bisschen gepacht wurde und alle DLCs erschienen sind etc.

    • Viele jammern, jedoch kosten die Spiele doch seit der Xbox one doch 70 € oder? Inflation muss ja auch einberechnet werden beim Preis.

      • 70€ ist ja schon lange normal, geht ja auch um 75 bzw. 80€.
        Kann da jeden verstehen, der nicht bereit ist, so viel Geld zu bezahlen.
        Mir geht es zb auch nicht um das Geld, sondern, was bekomme ich für das Geld.

        • Na das mein ich ja, 70 ist seit langem normal, Inflation muss auch abgegolten werden irgendwann. Und wenn es schon 8 Jahren bei 70 liegt sind 75 oder 80 sogar unter der Inflationsrate.

          • Die Inflationsrate ist mir egal, ich würde auch bis 100€ gehen, nur will ich mal wieder fertige Spiele.
            Ich gebe doch kein Geld, für unfertige Spiele aus, egal ob 20€ oder 80€.

    • Game Pass und etwas Geduld lassen einen viel Geld sparen für andere Hobbys ….

    • Gerade 2K mit ihren inGame Glücksspiel sollten ihre spiele Preise eher auf rund 30€ senken!
      Aber wenn dem wirklich so sein sollte warum werden PC Spiele nicht auch teurer? Das einzigste was ich bemerkt habe in der aktuellen Generation ist das Collectors Editionen immer teurer geworden sind und das entweder mit weniger Inhalt oder gleichbleibendem Inhalt, ersteres vermehrt.

    • Ist mir absolut egal, da ich eh keine Games mehr zum Vollpreis kaufe.

      Letztes war RDR2.
      Wer ein wenig warten kann, bekommt Spiele so günstig wie noch nie!

      Ein Umfangmonster wie z.B. The Witcher 3 GotY für 20€ gab es früher einfach nicht.
      Auch sonst fallen die Preise bereits nach wenigen Monaten rapide. Jüngstes Beispiel ist Borderlands 3, welches man schon für 15€ bekam.

      Wer sich also über die Preise beschwert, hat absolut keine Ahnung – oder kauft alles nur digital und immer direkt zum Release.

      Zocken war noch nie so günstig wie heutzutage – das ist fakt.

    • Zocken war nie so günstig wie heute.
      Games with Gold, Game Pass, Summer Sale, Winter Sale, Micosoft Rewards, Ebay usw. Die Möglichkeiten gab es früher gar nicht, da waren 150DM für ein Nintendo Modul eine wohl überlegte Investition. Ein Neo Geo gab es nur in der Fantasie, da hat jeder von geträumt, aber keiner hat eins besessen.
      Heute bekommen wir die feinsten Sachen (in Massen) für relativ wenig Geld. Wer etwas warten kann, und nicht alles zum Launch zocken muss, bekommt Top Titel für einen Appel und ein Ei.
      Ich bin gerne bereit für gute Qualität auch etwas mehr zu bezahlen. Das gilt für Hard und Software.

      Für meinen Geschmack passt die derzeitige Preisgestaltung ganz gut.
      69,99 für Jedi Fallen Order find ich genauso angemessen, wie 69,99 für Forza Horizon 4, obwohl es unzählige Stunden mehr unterhält.
      Auch Maneater für 39,99 ist ok, obwohl ich nach 5 Tagen durch war.
      Dagegen Spiele ich Wreckfest für 39,99 immer noch.
      Im letzten Sale habe ich mir CoD WW2 für 23€ gegönnt. Die 69€ nur für die Kampagne waren mir damals zu teuer, aber ich wollte es unbedingt mal zocken, und so kam es auf die Liste….

      Spielspaß, Spielzeit, Gesamtkunstwerk, und das alles gemischt macht für mich den Preis aus.
      Fallout 4 mit Seasonpass für 100€ empfinde ich als fast geschenkt, Red Dead Redemption 2 mit deutscher Syncro wären mir auch 100€ wert, auch auf die Gefahr hin, das Rockstar am Geld erstickt. Wenn CDPR Cyberpunk 2077 für 79,99 ins Regal stellt, bin ich gerne Day One dabei, mit einem guten Gefühl, nicht abgezockt zu werden.

    • Finde ich grundsätzlich in Ordnung, ich kann warten und kaufe seit geraumer Zeit nur in absoluten Einzelfällen Spiele kurz nach Release zum Vollpreis.

      Nervig wird’s nur dann, wenn die Spiele so preisstabil sind, wie die Spiele für Nintendo Switch.

    • Hässlich wird das ganze dann wenn man Spiele mit alter Gen Grafik rausbringt für 79.99€. So wie Bethesda das gerne macht…oder COD

    • Wenn das Geld ab die richtigen Leute geht habe ich nichts dagegen. Aber das wird es wohl leider nicht.

  • Mehr laden