2K Games: Neue Genres erst mit fotorealistischer Grafik

Eine "Mission-Impossible-Erfahrung" auf den Bildschirm zu zaubern, sei laut 2K-Präsident Christoph Hartmann in Spielen kein Problem. Schwieriger wird es da schon Emotionen wie in Brokeback Mountain nachzustellen. Besonders sehr …

Eine "Mission-Impossible-Erfahrung" auf den Bildschirm zu zaubern, sei laut 2K-Präsident Christoph Hartmann in Spielen kein Problem. Schwieriger wird es da schon Emotionen wie in Brokeback Mountain nachzustellen. Besonders sehr tiefgründige Emotionen, wie etwa Liebe und Trauer, seien Dinge, von den Filme leben würden.

Da eine solche Umsetzung bei Spielen nur sehr schwierig sei, gehen die Entwickler kein Risiko ein und entwickeln weiterhin Action- und Shooter-Spiele. Um die Spieleindustrie in dieser Beziehung dramatisch zu verändern und auch neue Genres zu erschaffen, müsse man den Punkt erreichen, an dem die Spiele fotorealistisch werden.

Dann habe man einen Endpunkt erreicht und vielleicht sei es dann auch die letzte Konsole, die jemals auf den Markt kommen würde. Dass Spiele allerdings schon heute unglaubliche Emotionen schaffen können, zeigen beispielsweise die beiden PlayStation-Titel Heavy Rain und Shadow of the Colossus.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Snuffer 0 XP Neuling | 02.08.2012 - 17:03 Uhr

    Brokeback Mountain ?!?Wie kommt der den zu so einer Aussage 🙂 ich möchte keine Emutionen in Spielenwie Brokeback Mountain. Stellt euch Red Redemption mit 2. Schwullen Cowboys vor 😀

    0
  2. Cycrustheone 0 XP Neuling | 02.08.2012 - 17:16 Uhr

    was hat fotorealistische Grafik damit zutun um emotionen darzustellen und eine gute story und charaktere zu schreiben die grafik ist heute schon gut genug man braucht nur gescheite leute die sich auch was trauen aber da man weiß das sich CoD und co sich wie geschnitten brot verkaufen warum sich dann noch anstrengen..

    0
  3. Zamiel13 | 02.08.2012 - 17:21 Uhr

    Er meinte mit Brokeback Mountain auch nicht die Handlung, sondern die Emotionen, weil gerade dieser Film die Emotionen ziemlich gut rübergebracht hat.

    0
  4. Maultasch 0 XP Neuling | 02.08.2012 - 19:54 Uhr

    Es darf von mir aus gerne mehr auf Emotionen und Story geachtet werden.
    Und dann bitte auch ein Singleplayer der einen einige Wochen fesselt 🙂

    0
  5. Liutasil81 16375 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 02.08.2012 - 21:38 Uhr

    Tjoa ist zwar schon alles recht gut gemacht, aber es kann immer besser sein, deswegen finde ich die Aussage auch nicht verkehrt. 🙂

    0
  6. selfdanlair 815 XP Neuling | 03.08.2012 - 13:30 Uhr

    Emtionen vor Action! Nur leider lässt sich das der Masse nicht vermitteln. Sieht man ja auch an den Filmcharts!

    0
  7. CrAnK AniMa7iOn 0 XP Neuling | 03.08.2012 - 18:12 Uhr

    Final Fantasy XIII fand ich auch sehr gefühlsvoll. Heavy rein ist bezüglich diesen Thema auch ein gutes Beispiel! Ein klasse spiel.

    0
  8. fannasarah 0 XP Neuling | 05.08.2012 - 12:55 Uhr

    gibt schon einige spiele mit emotionalen momenten. ich denke es iist nicht sonderlich schwierig, es ist nur eine frage der sequenzen.

    0

Hinterlasse eine Antwort