Activision Blizzard: Brasilianische Aufsichtsbehörde genehmigt geplante Übernahme durch Microsoft

Die brasilianische Aufsichtsbehörde genehmigt die geplante Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft!

Eine klare Ansage kommt aus Brasilien zur Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft: Genehmigt! Ohne irgendwelche Einschränkungen oder weitere Instanzen wurde die geplante Übernahme durch die brasilianische Aufsichtsbehörde abgesegnet.

Am Mittwoch erklärte der Verwaltungsrat für wirtschaftliche Verteidigung (CADE) des Landes, dass er die Fusion ohne Einschränkungen genehmigt habe.

„In Anbetracht der großen Beliebtheit von Call of Duty ist es vernünftig anzunehmen, dass, wenn die Spiele von Activision Blizzard nicht mehr auf den Sony-Konsolen verfügbar wären, die PlayStation-Nutzer sich entscheiden könnten, auf die Xbox oder sogar auf einen PC umzusteigen, um weiterhin Zugang zu den Spielen der Franchise zu haben“, heißt es in der Zusammenfassung des CADE.

„Andererseits kann man auch davon ausgehen, dass Spieler, die der PlayStation-Marke treu sind, die Serie einfach aufgeben und sich anderen Spielen zuwenden könnten, die auf ihrer bevorzugten Konsole verfügbar sind, wenn kommende Call of Duty-Spiele exklusiv für das Microsoft-Ökosystem erhältlich wären.“

„Trotzdem kann man nicht ausschließen, dass Microsoft eine Exklusivitätsstrategie für Activision Blizzard-Spiele für potenziell profitabel hält, auch wenn eine Entscheidung in diese Richtung den Verlust eines relevanten Teils der Verkäufe, der Nutzer und sogar der Popularität von Call of Duty zur Folge haben könnte.“

„Denn theoretisch könnte eine solche Strategie dazu beitragen, die Xbox-Verkäufe anzukurbeln, die Game-Pass-Abonnentenbasis zu erweitern und die Netzwerkeffekte im Microsoft-Ökosystem zu stärken, um etwaige Einnahmeverluste aus dem Verkauf von Spielen kurzfristig auszugleichen.“

In dem CADE-Urteil heißt es weiter, dass exklusive Inhalte „sehr wichtig“ für den Wettbewerb auf dem Konsolenmarkt und einer der Hauptfaktoren für die Marktführerschaft von PlayStation und Nintendo seien.

„Exklusive Spiele sind ein Maßstab für den Wettbewerb zwischen Microsoft und SIE, obwohl bisher noch kein Unternehmen ein exklusives Spiel entwickelt oder erworben hat, das das Gleichgewicht entscheidend zugunsten einer Konsole verschoben hat. Das liegt daran, dass proprietäre Exklusivspiele weniger beliebt sind und weniger Umsatz bringen als AAA-Spiele von Drittanbietern, die bis dahin auf Xbox und PlayStation erhältlich sind.“

„Wie bereits erwähnt, ist Nintendo derzeit nicht auf Inhalte von Activision Blizzard angewiesen, um auf dem Markt konkurrenzfähig zu sein. Sony wiederum verfügt über mehrere Prädikate – Stärke der weltweit führenden Marke seit mehr als 20 Jahren, umfassende Erfahrung in der Branche, größte Nutzerbasis, größte Anzahl installierter Konsolen, robuster Katalog exklusiver Spiele, Partnerschaften mit mehreren Verlegern, markentreue Verbraucher usw. – was dazu beitragen dürfte, die Wettbewerbsfähigkeit von PlayStation in einem möglichen Szenario nach der Übernahme zu erhalten, selbst wenn der Zugang zu den Inhalten von Activision Blizzard verloren geht.“

„Darüber hinaus ist es wichtig zu betonen, dass das zentrale Ziel der Aktivitäten der CADE der Schutz des Wettbewerbs als Mittel zur Förderung des Wohlergehens der brasilianischen Verbraucher ist und nicht die Verteidigung der besonderen Interessen bestimmter Wettbewerber.“

„Schließlich darf man nicht aus den Augen verlieren, dass der Inhaber der durch das Gesetz Nr. 12.529/2011 geschützten Rechtsgüter die Gesamtheit ist und nicht der Wettbewerber/Wirtschaftsakteur als individuelle Einheit.“

„In diesem Sinne ist SG/Cade, obwohl anerkannt wird, dass ein Teil der Nutzer von PlayStation-Konsolen (von Sony) beschließen könnte, zur Xbox zu wechseln, falls die Spiele von Activision Blizzard – und insbesondere Call of Duty – exklusiv für das Microsoft-Ökosystem werden, nicht der Ansicht, dass eine solche Möglichkeit an sich eine Gefahr für den Wettbewerb auf dem Konsolenmarkt insgesamt darstellt.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


83 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Karamuto 197010 XP Grub Killer Master | 06.10.2022 - 07:17 Uhr

    Damit ist das Ding ohnehin schon so gut wie durch, da können die anderen Behörden sich noch so viel quer stellen es geht nun 100%ig durch

    1
    • vuckerinc 15250 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 06.10.2022 - 07:28 Uhr

      Mit der Aussage wäre ich aber vorsichtig! Ausschlaggebend ist eigentlich das ok der USA, aber wenn man sich mal über die alte die da in der FTC das sagen hat, informiert kann man nur die Hände über den Kopf zusammen schlagen und sich nur fragen WTF hat die da zu tun!
      Die ist so negativ auf Großkonzerne und besonders auf große Übernahmen derer eingestellt und will die ja auch alle zerschlagen weil die ihrer Meinung ja zu viel Marktmacht haben und schädlich für die Verbraucher wären! In meinen Augen ist die nicht nur krass links eingestellt, sondern Ultra Antifa 🙈

      1
      • Karamuto 197010 XP Grub Killer Master | 06.10.2022 - 08:12 Uhr

        Ach das wird schon. In den USA zählt am Ende des Tages immer das Geld, solche „Sozialistischen“ Einstellungen werden da für gewöhnlich immer eingestampft.

        0
        • Robilein 720625 XP Xboxdynasty All Star Bronze | 06.10.2022 - 09:27 Uhr

          Und Microsoft ist ein amerikanisches Unternehmen. Dürfte die Entscheidung noch leichter machen.

          0
    • KeKsBrei 34375 XP Bobby Car Geisterfahrer | 06.10.2022 - 13:17 Uhr

      Hammer! Die Worte der brasilianischen Aufsichtsbehörde passen aber auch wie die Faust aufs Auge👊😅

      0
  2. vuckerinc 15250 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 06.10.2022 - 07:31 Uhr

    Na das ist ja schon mal ne gute Nachricht, das die erste Behörde ihr OK gegeben hat!

    Aber irgendwie hab ich schon so nen Gefühl, das da heute noch ne Meldung von Sony kommt wo die drin rum heulen das die mit der Entscheidung überhaupt nicht einverstanden sind 🙈😂🙈

    1
  3. AppleRedX 14740 XP Leetspeak | 06.10.2022 - 07:41 Uhr

    Der Part ist treffend
    „… und nicht die Verteidigung der besonderen Interessen bestimmter Wettbewerber.“

    Dem Jim Cryan einen vor den Latz geknallt könnt man sagen.

    3
  4. PegasusELOHIM 18805 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 06.10.2022 - 07:55 Uhr

    Ich find es mittlerweile so schäbig, wie da rum gemacht wird. Meine Güte, ich kann doch nicht mein Geschäft von einem anderen Konzern abhängig machen. Wo ist den da der Wettbewerb von MS in dieser Sache. Klar ist CoD eine sehr starke Marke, aber lass doch MS seine Geschäfte machen. Sony macht doch seine Geschäfte mit exklusiven Zeugs auch. Und MS hat ja keine großen Ambitionen Exklusivität auszubauen. Die Marktisolierung von Spieletiteln liegt ja eher bei Sony oder.

    4
    • Duck-Dynasty 50420 XP Nachwuchsadmin 5+ | 06.10.2022 - 13:55 Uhr

      Weiß leider nicht mehr aus welchem Film ich das Zitat vor etlichen Jahren habe, aber sinngemäß:
      „Früher ist man an die Spitze gekommen, weil man besser war als die anderen. Heutzutage ziehen sich alle gegenseitig nur noch runter und keiner merkt, wie weit unten die Spitze schon ist.“
      Sony versucht m.M.n. genau diese Philosophie zu verfolgen. Dann wäre das Leben auch einfacher, weil man sich um den Kunden nicht so sehr bemühen muss. Das ist aber genau das Gegenteil von Kundeninteresse. Daher ist die Art von Ryan auch so übelst heuchlerisch.
      MS stellt sich hin und sagt, sie wollen den Spieler in den Fokus rücken.
      Und solange sie das dann unter Beweis stellen können, sollten sie auch keine Probleme mit Kartellämtern haben.

      1
  5. Thor21 71565 XP Tastenakrobat Level 1 | 06.10.2022 - 08:04 Uhr

    Ich finde die Begründung sehr gut!

    Man darf ja nicht vergessen, dass Nintendo auch ohne Call of Duty sehr gut leben kann und COD in Zukunft mit Sicherheit auf dem PC bleiben wird.
    Somit geht es nur um die Interessen von Sony. Eine Wettbewerbsbehörde sollte sich deshalb nicht für einen Player so stark machen.

    Sony könnte genau so gut mit EA und Battlefield einen Konkurrenzdeal machen. Soll Sony doch die Marke Battlefield kaufen und sie in fähigere Hände geben. Dann hat Sony ein vergleichbares Kaufargument für die Ps5.

    Remedy oder Bungie könnte Battlefield durchaus helfen zu alter Stärke zurückzukehren.

    1
        • Serial Killer 30620 XP Bobby Car Bewunderer | 06.10.2022 - 12:02 Uhr

          Ja das stimmt allerdings, das war eigentlich auch nicht ironisch geneint geile shooter machen können Sie ja auch.
          Es gab da mal so eine legendäre Trilogie
          Long forgotten…

          0
    • SolidBayer 46280 XP Hooligan Treter | 06.10.2022 - 12:17 Uhr

      Ein Battlefield von Bungie würde ich sehr spannend finden. Vielleicht krallt sich Sony ja wirklich EA, dann könnten einige Marken evtl. wieder zurückkommen.

      Army of Two, Battlefield, Mass Effect, Burnout. 😁

      0
      • Thor21 71565 XP Tastenakrobat Level 1 | 06.10.2022 - 12:24 Uhr

        Das wird die Wettbewerbsbehörde niemals zulassen, das Sony EA übernimmt.

        Aber Sony könnte die Marke Battlefield kaufen 🙂

        0
        • Master99 26160 XP Nasenbohrer Level 3 | 06.10.2022 - 12:33 Uhr

          Sony kann sich EA nicht leisten. Das die Wettbewerbsbehörde es nicht zu lassen würde glaub ich nicht. Mit welcher Begründung dürfte Microsoft AB kaufen und sony nicht EA.

          Bei der Fifa reihe hätte man wahrscheinlich wirklich große Bedenken. Die prüfen zb ja auch ob call of duty was einzigartiges ist, für mich nicht, shooter gibts wie sand am Meer auf den Markt.

          Die Fifa Reihe hat wahrscheinlich wirklich 90 % Marktanteil was Fußball simultion betrifft.

          0
          • Thor21 71565 XP Tastenakrobat Level 1 | 06.10.2022 - 12:40 Uhr

            Äpfel und Birnen.

            Sony ist aktuell die Nummer 1 im Gaming und würde mit der Übernahme von EA die Markdominaz noch deutlich erweitern.

            In der Position ist MS nicht mal nach der Übernahme von A/B!

            1
            • Master99 26160 XP Nasenbohrer Level 3 | 06.10.2022 - 13:03 Uhr

              In der Position ist MS nicht mal nach der Übernahme von A/B!🤔

              Wenn der Deal durchgeht ist man sicher auf Augenhöhe mit sony.

              Das Sony aktuell so einen großen Marktanteil hat kommtvor allem durch den Erfolg der Ps4.

              Die last gen wird aber bald nicht mehr so relevant sein. Mann sieht ja jetzt schon wie Microsoft boden gut gemacht hat auf Sony.
              Von mehr als doppelt so vielen Konsolen Verkäufen kann aktuell keine rede mehr sein.
              Wenn mal die ganzen Bethesda spiele exclusive erscheinen wird Microsoft weiterhin boden gut machen.

              Ich bin sicher das Microsoft in ein bis zwei jahren deutlich vor Sony liegt.

              0
  6. The Hills have Shice 45000 XP Hooligan Treter | 06.10.2022 - 08:07 Uhr

    Sehr schön! Wieder eine wichtige Milestone gesetzt.

    Vor Mitte 2023 wird der Deal zwar nicht durchgehen, aber dann gehört der weltgrößte Publisher zu den Xbox Game Studios. Läuft! 🙂

    Extrem gute Zusammenfassung und Beurteilung der Gemengelage auch.

    1
  7. Thoschu 21480 XP Nasenbohrer Level 1 | 06.10.2022 - 08:13 Uhr

    Gibt es eigentlich eine Auflistung, wer alles zustimmen muss und wer bereits abgestimmt hat?

    0
    • the-last-of-me-x 58465 XP Nachwuchsadmin 8+ | 06.10.2022 - 08:22 Uhr

      Ein Special über dieses Thema wäre super. Was für Bedingungen müssen erfüllt werden? Was bedeutet es, wenn einige Ländern zustimmen, andere wiederum nicht? So richtig blicke ich das nicht…

      0
    • Serial Killer 30620 XP Bobby Car Bewunderer | 06.10.2022 - 08:24 Uhr

      Wie Mr Burns sagen würde …ausgezeichnet 😈
      Gibs denn nichtmal einen der das Kritisch sieht ich finds schade das die ganzen kleinen Entwickler oder sogar ganze Publisher aufgekauft werden.
      Naja wahrscheinlich immer noch besser als von Tencent oder irgendwelchen Ölmultis.

      0
      • the-last-of-me-x 58465 XP Nachwuchsadmin 8+ | 06.10.2022 - 08:43 Uhr

        Ich persönlich bin auch kein Fan von diesem Deal… ich hätte so gerne die Lara als MS Maskottchen gehabt, sprich, sie hätten Crystal Dynamics übernehmen sollen 🙂 Aber MS denkt in ganz anderen Sphären und Größen…

        0
        • Serial Killer 30620 XP Bobby Car Bewunderer | 06.10.2022 - 09:10 Uhr

          Ja das stimmt das hätte ich auch gerne gesehen das microsoft den Square Enix deal bekommt bei der Embracer Group bin ich auch eher skeptisch

          0
          • the-last-of-me-x 58465 XP Nachwuchsadmin 8+ | 06.10.2022 - 09:18 Uhr

            Oh ja, und wie… bzgl. der Skepsis. Ich kann auch gar nicht verstehen, warum die Embracer Group einfach so – gefühlt – alles aufkauft und dort keiner etwas sagt… ob die vielen, vielen IP’s ausgerechnet dort in guten Händen sind, ist eine entscheidende Frage…

            0
            • Thor21 71565 XP Tastenakrobat Level 1 | 06.10.2022 - 10:23 Uhr

              Weil die Saudis dort Geld geparkt haben. Ganz einfach.

              Ich wüsste nicht warum ein Indiana Jones Game von der Qualität mit Tombraider nicht mithalten sollte?

              P.s ich kann es nicht ob genug betonen, dass die alten Squaresoft/ einix Marken, die die Embracer Group gekauft hat nur auf dem Papier günstig sind. Ob Embracer Group die alten noch mal zu neuen Leben verhelfen kann ist nämlich noch lange nicht garantiert.

              Qualität kannst du ja nicht erzwingen.

              0
  8. Master99 26160 XP Nasenbohrer Level 3 | 06.10.2022 - 08:45 Uhr

    Sehr schön 🙂 Nur ist die Brasilianische Behörde nicht wichtig. Wichtig ist Europa, GB,
    und USA.

    0
    • AppleRedX 14740 XP Leetspeak | 06.10.2022 - 09:49 Uhr

      Brasilien liegt so weit ich gelesen habe auf Platz 13 was Gamingumsatz angeht. So klein auch wieder nicht …

      Wichtig ist das es hier öffentlich ablief und man daher viele Argumentationen der involvierten Parteien bei anderen Behörden gut nutzen kann.

      0

Hinterlasse eine Antwort