Activision Blizzard: Call of Duty-Spiele könnten sogar für PlayStation Plus erscheinen

Call of Duty-Spiele könnten, nach der Übernahme von Activision Blizzard, als Teil eines neuen Angebots von Microsoft an Sony sogar im PlayStation Plus Abonnement erscheinen.

Als Teil eines neuen Angebots von Microsoft an Sony könnten Call of Duty-Spiele im PlayStation Plus-Abonnement erscheinen, wie Bloomberg berichtet.

Dem Bericht zufolge scheint Microsoft dieses neue Angebot zusätzlich zu dem ursprünglichen Angebot gemacht zu haben, in dem man einen 10 Jahre Vertrag für Call of Duty-Veröffentlichungen auf PlayStation nach der Übernahme angeboten hat.

Call of Duty-Spiele könnten demnach zusätzlich nach der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft als Teil des PlayStation Plus-Angebots von Sony verfügbar gemacht werden, was primär die PlayStation-Spieler bestimmt freuen würde.

Der Bericht besagt auch, dass Sony das Angebot nicht angenommen hat.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


82 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SnakeForce 85 17410 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 13.12.2022 - 15:23 Uhr

    Egal was Sony ihr wirkliches Problem ist, ich hoffe das die Behörden doch erkennen, das Microsoft ja gefühlt alles tun würde, damit Sie nicht weiter rumheulen wollen.

    1
  2. Psycon 1200 XP Beginner Level 1 | 13.12.2022 - 16:05 Uhr

    Bei dem ganzen hin und her kommt mir ein Gedanke, der Sony vielleicht in Bezug auf einem Call of Duty unter MS Vorherrschaft sauer aufstöst. Wie sieht es eigentlich mit der nächsten Generation aus? In 10 Jahren wird sie ja wohl schon draußen sein. Die DevKits für eben selbige mit vielleicht noch geheimen Features der kommenden Konsole wird aber bereits lange vorher an die Partner verschickt, damit diese ihre Spiele drauf programmieren. Vielleicht möchte Sony auch nicht, dass MS schon sehr früh an solche Infos kommt.

    0
  3. PegasusELOHIM 26045 XP Nasenbohrer Level 3 | 20.12.2022 - 12:21 Uhr

    MS soll einfach mal aufhören es allen recht zumachen, was Sony angeht. Das einzige, was Sony fürchtet ist der GP. Das ist alles. Das CoD oder Diablo 4 oder Candy Crash bei day one in den GP kommen könnten. Bei Sony muss man sich alles kaufen, weil Sony nicht das Geld hat, ein God of war bei day one in ihrem ps Abo anzubieten. Darum geht es doch. Für ein günstiges Abo geile AAA Spiele zu bekommen und da kann Sony nicht mithalten, wenn man mal die konkurrierenden Marken gegenüber stellt. Die Frage bleibt nur, warum sich Sony überhaupt den Schuh anzieht. Sie können es wie Nintendo machen und sich raus halten.

    0

Hinterlasse eine Antwort