Activision Blizzard: CMA zeigt sich unbeeindruckt von Microsofts-Argumenten

Die britische Aufsichtsbehörde CMA zeigt sich unbeeindruckt von Microsofts-Argumenten in der Sache zur Übernahme von Activision Blizzard.

Die eingehende Prüfung in der mittlerweile zweiten Phase zur Übernahme von Activision Blizzard hatte in den letzten Tagen dazu geführt, dass Microsoft klare Worte gegen die Bedenken der britischen Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (Competition and Markets Authority) oder kurz CMA, fand.

Doch die CMA zeigt sich unbeeindruckt von den Argumenten Microsofts. Der Xbox- und Windows-Konzern hatte versichert, dass man die Shooter-Reihe Call of Duty die nächsten Jahre weiterhin auf die PlayStation bringen würde.

So ist die CMA der Ansicht, dass der Anreiz für einen Marktausschluss von Call of Duty größer sei als bisher gedacht.

„Die Finanzmodellierung des Zusammenschlusses deutet darauf hin, dass der Anreiz für das fusionierte Unternehmen, Sony vom Markt auszuschließen, wesentlich größer sein könnte, als von den Parteien angenommen.“

Man verweist auch auf die Vergangenheit und die Geschäftspraktiken von Microsoft, die darauf deuten sollen, dass man Verluste in Kauf nehme, um seine Nutzerbasis später zu vergrößern. Konkret geht es um den Kauf von Multiplattform-Publishern, wo man Spiele dann exklusiv für die Xbox-Plattform machte.

Auch sei die Behörde der Meinung, dass Microsoft Call of Duty nur deshalb als Multiplattform belassen würde, um ein negatives Feedback in der Öffentlichkeit vermeiden zu wollen.

So habe man „keine überzeugenden Beweise dafür gefunden, dass Microsoft durch die Aussicht auf eine Rufschädigung der Xbox oder von [Call of Duty] davon abgehalten würde, eine vollständige oder teilweise Abschottungsstrategie zu verfolgen.“

Die Konkurrenzfähigkeit von Sony wäre weiterhin beeinträchtigt, wenn Call of Duty exklusiv für Xbox erscheinen würde. Das würde den Verbraucher bei einem Kauf beeinflussen und dem Gesamtwettbewerb schaden.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


191 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BekBoss 2960 XP Beginner Level 2 | 18.10.2022 - 10:05 Uhr

    Wenn ich die Playsi anmache und 10 von 20 Online-Freunden CoD zocken, verstehe ich die Argumentation schon von Sony. Kein Wunder kämpfen sie darum, jedoch könnten Sie Bungie oder so beauftragen einen ähnlichen Shooter zu entwickeln und ins Rennen zu werfen.
    Bin mir sicher Bungie’s Gameplay würde CoD flachbügeln.

    1
  2. Zielfahnder 73980 XP Tastenakrobat Level 2 | 18.10.2022 - 10:15 Uhr

    das die sich so auf CoD konzentrieren finde ich schon irgendwie lächerlich! CoD CoD CoD , es dreht sich alles nur um diesen Shooter… andere ip’s werden komplett vernachlässigt. Das zeigt nur wie die alle gebrainwashed sind …

    1
    • Matan 1500 XP Beginner Level 1 | 27.10.2022 - 11:18 Uhr

      Das lsigt doch nur daran, dass die Mit CoD ein halbwegs plausiblen Punkt gefunden haben gegen microsoft vorzugehen. Es gibt ja sonst nichts weiter, was man bei dem Deal „bedenken“ müsste.
      Ich find die Schow mittlerweile einfach nur noch Lächerlich.
      Klar ist CoD beliebt. Und natürlich hat da Sony schiss, dass hier Sony zu kurz kommt …
      Aber CoD ist auch nur eine art EA – FIFA Ding … Da gibts ja schon die nächsten Gerüchte …Wenn Sony schlau wäre .. sollten die mal ein Schritt zulegen und EA aufkaufen, bevor es Microsoft tut .. aber nein,. Sony jammert mit der CMA wegen CoD rum. Ich glaube, das MS als nächstes EA an land ziehen wird.. Co-operationen gibt es ja schon .. und dann guckt SOny erst so richtig dumm aus der Wäsche

      1
      • Zielfahnder 73980 XP Tastenakrobat Level 2 | 27.10.2022 - 11:27 Uhr

        machen sie bestimmt MS, EA hat gute ip’s und gute Marktanalysen und stats …

        1
          • Matan 1500 XP Beginner Level 1 | 27.10.2022 - 11:37 Uhr

            Tja,.. das mit dem Interesse an der Übernahme von EA nicht …

            Der rest ist „geschmackssache“ aber EA ist Markt-Technisch ein richtig Großer Brocken .. ob man es Wahr haben will .. oder nicht

            1
            • Zecke 102885 XP Elite User | 27.10.2022 - 11:51 Uhr

              Nein, sie sind massiv überbewertet. Bei den Verkaufszahlen sind sie ganz groß. Das liegt an Lizenzspielen, wo
              1. die teuren Lizenzen einiges der Gewinne wieder auffressen,
              2. EA einfach überhaupt nichts zu sagen oder zu bestimmen hat. Das obliegt den Lizenzgebern. Sie sind nur die Mulis welche es herstellen.

              Gemeint sind damit FIFA (noch), Madden und Formel 1.

              Alles jährliche Spiele mit vermutich so ziemlich den besten Verkaufszahlen im Hause EA. Trotzdem ist es nur Lizenz und demnach Pustekuchen. Als wenn Phil das nicht genau wüsste.

              Ferner käme dazu, dass Battlefield zwar vor die Wand gefahren worden ist, aber immer noch eine große Franchise in ihren Genre ist. Dumm nur, dass vermutlich 90% der erfolgreichen Egoshooter-Marken schon oder bald MS gehören. Kaufe noch Battlefield und die Kartellämter drehen durch. Völlig zu Recht. Man sieht ja wie aktuell CoD polarisiert. Auch das weiß Phil.

              Need for Speed..genau. Ich hole mir eine verranzte Arcade-Racer Franchise ins Boot während ich mit der Horizon Reihe bereits die Benchmark in diesem Genre selber besitze…

              Anthem wird wohl nicht gerade lohnenswert sein.

              Dann haben sie gewiss noch ein paar Marken.

              Aber alles in allem nichts was EA so groß erscheinen lässt wie viele es gerne sehen. Fassen wir kurz zusammen und halten fest. Macht man sich logische Gedanken um EA, wird man schnell festellen, dass sie gewaltige Blender sind.

              Langer Text und ich habe das hier bestimmt schon 50 mal getextet. Sollte das mal speichern.

              1
              • Matan 1500 XP Beginner Level 1 | 27.10.2022 - 11:58 Uhr

                Ja gut, so betrachtet hast du natürlich recht.

                Aber auf „Causal“ Ebene gesehen ,. schlichtweg die „lücke“ die dann noch fehlen würde.
                CoD ist ja der Casual-Shooter schlecht hin.

                Forza hatte ich bei meiner Aussage gar nicht aufn Schirm,. auch ein Spiel welches ich sehr gerne Spiele.

                0
                • Zecke 102885 XP Elite User | 27.10.2022 - 12:06 Uhr

                  EA ergibt für MS so garkeinen logischen Sinn.

                  Eigentlich auch nicht für Sony. Mit den Baseball-Lizenzen und den Sony typischen Arschlochverhalten sind die ja bekanntlich in den USA ordentlich aufs Maul geflogen.

                  Würde bei Madden auch so sein. Allein schon weil MS zum Sponsorenpool der NFL gehört.

                  Dann soll der Jimbo für seine Playstation NFS und Battlefield exklusiv machen. Wow, darauf hat die Welt gewartet… (füge Lachsmiley ein).

                  0
  3. Syler03 41440 XP Hooligan Krauler | 18.10.2022 - 10:47 Uhr

    Grade gelesen dass Sony anscheinend Showcase verschob hat, auf dem Exklusive Games gezeigt werden sollten.

    Sony hält den Showcase zurzeit als selbst gemachtes Probleme wegen der Microsoft Activision Blizzard Übernahme und der CMA Untersuchung ausgemacht .

    0
    • Robilein 725025 XP Xboxdynasty All Star Bronze | 18.10.2022 - 11:02 Uhr

      Hab ich auch gelesen. Sie wollen nicht, das durch den Showcase Microsoft weitere Argumente für den Deal bekommt. Einfach ein ekelhaftes und heuchlerisches Verhalten. Sich über exklusive Inhalte beschweren, die Konkurrenz aber genau durch diese ausschließen🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

      1
      • Gonlorn 740 XP Neuling | 19.10.2022 - 08:33 Uhr

        Sorry, aber einen der grössten spieleentwickler/publisher zu kaufen und selber exklusivtitel zu entwickeln sind welten unterschiede. Sony kauft sich die grossen spiele nicht sondern macht sie selber. Es gibt nicht 1 titel den dir sony „weggenommen“ hat. Sony hat immer fair mit rücksicht auf den markt gehandelt, sogar mit bungie die multiplattform bleiben!

        0
        • Robilein 725025 XP Xboxdynasty All Star Bronze | 19.10.2022 - 10:36 Uhr

          „Sony hat immer fair mit rücksicht auf den markt gehandelt“

          Das ich nicht lache 😂😂😂

          So wie Final Fantasy, welches Sony immer noch auf der Xbox blockiert? Oder exklusive Missionen wie in Hogwarts Legacy? Oder der Zombie-Modus in Call of Duty: Black Ops, welcher ein Jahr exklusiv war, genauso wie XP-Boni, die auch Plattform übergreifend gelten und es somit im Multiplayer Vorteile gibt? Oder Project Zero, welches für die Xbox angekündigt wurde und jetzt Playstation exklusiv erscheint?

          Ja, der weiße Ritter Sony hat immer Rücksicht auf den Markt genommen.

          3
          • Matan 1500 XP Beginner Level 1 | 27.10.2022 - 11:25 Uhr

            Ja und jetzt, wo der Wettbewerb mal „ebenbürtig“ werden könnte,. heulen se rum .. wie ein lamer bei CoD der aufeinmal ins richtige SKill-Based-Matchmaking kommt

            0
            • Robilein 725025 XP Xboxdynasty All Star Bronze | 27.10.2022 - 11:39 Uhr

              Absolut. Sony geht’s nicht um Wettbewerb, sondern weiterhin ihre Dominanz zu behalten.

              2
    • Matan 1500 XP Beginner Level 1 | 27.10.2022 - 11:21 Uhr

      Ja ,.. das sollte man der CMA mal zeigen. Sony bemeckert ja die Möglichkeit, dass MS Exklusiv-Titel veröffentlichen könnten mit dem Activision/Blizzard Deal …

      Tja und aus schiss, dass die SOny Präsentation Argumente gegen Sony liefert,. wird es Prompt verschoben .. da sieht man doch, dass die nur heiße Luft blasen .. und .. der MS Deal durchgehen wird.
      Die wollen nur auf Zeit spielen

      0
  4. Thor21 71885 XP Tastenakrobat Level 1 | 18.10.2022 - 10:55 Uhr

    Lächerliche Argumentation. Bei einem Kaufpreis von 60 Mrd ist es eigentlich logisch, dass die Marke COD auch in Zukunft auf die Playstation bleiben wird, um den hohen Kaufpreis zu rechtfertigen.

    Ausserdem hat weder Nintendo, noch Take2 ein Problem damit. Nur Sony hat eines! (sagen wir wie es ist).

    3
    • Matan 1500 XP Beginner Level 1 | 27.10.2022 - 11:24 Uhr

      wenn die Mehrheit der Behörden das „ohne Bedingungen“ durchwinken .. muss MS nix umsetzen..
      wenn also nur die CMA Bedingungen aufstellt und keine anderen „Aufsichtsbehörden“ derselben Meinung sind,.. wirds wohl oder übel eine Übernahme die SOny nicht schmecken wird..

      1
  5. Master99 26460 XP Nasenbohrer Level 3 | 18.10.2022 - 21:51 Uhr

    Genau so wird es kommen.
    Ich habe mich zwar gefreut das Microsoft Bethesda übernommen hat.
    Nur für sony spieler (vielleicht auch ein paar Nintendo spieler) ist natürlich nicht so lustig.
    Sony wird natürlich versuchen mit ihren möglichen finanziellen Mitteln die ihnen zur Verfügung stehen entgegen zu wirken.
    Die Beteiligung an fromsoftware war bestimmt nicht als Spende gedacht.
    Und dann verlieren wiederum beide Fangemeinden.

    0
  6. [email protected] 780 XP Neuling | 19.10.2022 - 04:12 Uhr

    Macht doch Sony genauso. Sie entwickeln nach wie vor kein Spiel für andere Platformen und zahlen Entwickler für Exklusivrechte. Dass nun manche ihrer Titel geportet werden ist Initiative von einigen Mitarbeitern, die schon seit Jahren PC-Ports in die interne Vorschlägebox hämmerten bis es von der Chefebene durchgewunken wurde. Nach wie vor werden die Spiele nicht für den PC entwickelt sondern bloß ältere von Mitarbeitern geportet.

    2

Hinterlasse eine Antwort