Activision Blizzard: Phil Spencer: Sony zeigt kaum Bereitschaft sich mit uns an einen Tisch zu setzen

Phil Spencer hat bekannt gegeben, dass Sony kaum bis keine Bereitschaft zeigt, um sich mit Microsoft an einen Tisch zu setzen und zu verhandeln.

Phil Spencer, der Chef von Xbox, hat gesagt, dass Sony kaum bis keine Bereitschaft zeigt, sich an einen Verhandlungstisch zu setzen, um eine Einigung über die geplante Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft zu erzielen.

Stattdessen sei Sony sehr offen in der Öffentlichkeit zu sagen, was alles nicht nach ihren Wünschen läuft oder laufen könnte. Man spreche mehr mit den Regulatoren der verschiedensten Behörden als mit Microsoft, hieß es weiter.

Sony ist überzeugt, dass Microsoft zur alleinigen Anlaufstelle für Shooter wird, dass Battlefield beweist, dass es unmöglich sei, mit Call of Duty zu konkurrieren, und bspw. dass Microsoft Sony zu einem neuen Nintendo machen will, um nur einige der Bedenken aufzuführen, die Sony in den vergangenen Wochen und Monaten angebracht hat.

Doch Microsoft hat den von Sorgen geplagten Anträgen von Sony bei den Behörden jegliche Aussagekraft genommen und erst diese Woche bekannt gegeben, dass man Sony einen rechtlich durchsetzbaren 10-Jahresvertrag angeboten hat, der vorsieht, dass jeder neue Call of Duty-Teil am selben Tag, an dem er für die Xbox erscheint, auch für die PlayStation verfügbar ist.

Also „10 Jahre Call of Duty für PlayStation“ sollten jegliche Sorgen eigentlich im Keim ersticken lassen, oder?

Microsoft hat sogar Nintendo einen vorgefertigten Vertrag überreicht und selbst Gabe Newell, Big-Boss von Valve & Steam hat so ein Schreiben von Microsoft erhalten, worauf er wie ein klassischer Geschäftsmann mit einer gewissen Coolness reagiert hat. Microsoft hat Sony für die PlayStation jedenfalls ein ähnliches 10-Jahre-Angebot gemacht, aber das Unternehmen hat es nicht angenommen.

Phil Spencer meldet sich nun zu Wort und scheint langsam aber sicher die Samthandschuhe auszuziehen. Dabei gibt er in einem Interview mit Bloomberg bekannt, dass Sony zwar mit zahlreichen Personen von den Regulierungsbehörden spricht und in der Öffentlichkeit immer wieder verkündet, was alles nicht nach ihren Wünschen laufen könnte, man sich aber nicht dazu bereit erkläre, sich mit Microsoft an einen Tisch zu setzen, um zu verhandeln.

„Es gibt einen Teilnehmer in der Spieleindustrie, der wirklich sämtliche Einwände vorgetragen hat, und das ist Sony – und sie haben ziemlich öffentlich über die Dinge gesprochen, die nicht ihren Erwartungen entsprechen“, sagte Phil Spencer. „Aus unserer Sicht ist es klar, dass sie mehr Zeit mit den Regulierungsbehörden als mit uns verbringen, um diese Übernahme zustande zu bringen.“

Spencer fügte hinzu: „Unser Ziel ist es, auf mehr Bildschirmen eine größere Bedeutung zu erlangen. Wir haben eine ziemlich gute Vorstellung davon, wie wir eine Win-Win-Beziehung mit Nintendo und offen gesagt auch mit Sony aufbauen können.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


183 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MiklNite 62900 XP Romper Stomper | 07.12.2022 - 20:05 Uhr

    Sony scheint es nur um die bloße Verhinderung zu gehen. Allein dafür sollte der Deal schnellstmöglich durchgewunken werden.

    3
  2. GERxJOHNNY 17520 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 07.12.2022 - 20:05 Uhr

    Sony wird immer einen Stock im Arsch haben, egal was Microsoft macht und tut

    4
  3. de Maja 207859 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 07.12.2022 - 20:09 Uhr

    Sony kommt auch mit immer absurderen Vergleichen, jetzt kommen die auch noch mit Battlefield. Während CiD immer die gleiche Qualität liefert, verbaut sich Battlefield es sich selbst weil es sich vom beliebten Grundprinzip immer weiter entfernt.

    1
    • bk493 8000 XP Beginner Level 4 | 07.12.2022 - 20:12 Uhr

      Mit Verlaub, Vanguard war so grottenschlecht, da würde ich nicht von gleichbleibender Qualität sprechen^^

      0
      • de Maja 207859 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 07.12.2022 - 20:21 Uhr

        Keine Ahnung, ich zock kein CoD, mir kam es halt immer so vor das wenn man sich ein CoD kauft auch eins bekommt anders bei Battlefield, das jetzige ist einfach kein Battlefield.

        0
        • bk493 8000 XP Beginner Level 4 | 07.12.2022 - 20:23 Uhr

          2042 hat es erst jetzt, nach über einem Jahr, in einen vernünftigen Zustand geschafft. Da hat EA/Dice lange gebraucht, um den Saustall aufzuräumen. Und es ist immer noch viel zu tun bzw. falsch entschieden worden. In dem Punkt gebe ich dir Recht, tut als ehemaliger BF Suchti weh 😀

          0
      • The Hills have Shice 57240 XP Nachwuchsadmin 7+ | 07.12.2022 - 20:24 Uhr

        Vanguard war von der Kampagne her top. Super Idee treffer feedback und body Part cut offs. So gesehen auch besser als das neue MW II, auch wenn das technisch wieder Maßstäbe setzt. Aber die Qualität in vanguard war ebenfalls super. Der MP hatte aber so seine macken zu Beginn.

        0
  4. Gefuehlsecht 2605 XP Beginner Level 2 | 07.12.2022 - 20:17 Uhr

    Was ich jetzt wieder nicht verstehe ist, über was man denn mit Sony verhandeln will? Microsoft bietet diesen 10 Jahres vertrag und Sony kann annehmen oder nicht. Das ist aber keine Verhandlung.

    Ich verstehe das jetzt so dass es wohl noch weitere strittige Punkte geben muss über die Microsoft verhandeln will und Sony nicht. Da gibt es wohl noch Dinge die nicht öffentlich sind.

    Verstehe aber auch grundsätzlich nicht wieso man mit Sony verhandeln will. Man muss doch mit den Entscheidungsträgern verhandeln und das sind die Behörden.

    Angenommen Micosoft und Sony einigen sich plötzlich und sind best Friends, dann prüfen die Behörden trotzdem weiter. Was hat denn eine Einigung zwischen Microsoft und Sony damit zu tun ob der Activtion Deal zB. kartellrechtlich in Ordnung. Die bedenken die man hat dem Deal gegen über lösen sich ja nicht in Luft auf nur weil Sony zustimmen würde.

    Wieso und worüber will man dann verhandeln? Ob der Activtion Deal nun gut oder schlecht für alle ist, hat doch überhaupt nichts damit zu tun ob sich Microsoft mit Sony einig wird oder auch nicht.

    Entweder wir haben alle nur so ein 10% Wissen von dem Deal und was sich da im Hintergrund abspielt, oder das ganze gequatsche ist einfach Meinungsmache und reinster Populismus.

    2
    • Duranir 28030 XP Nasenbohrer Level 4 | 08.12.2022 - 06:19 Uhr

      Das ist an all dem Ganzen ja so dubios. Die Behörden sollten eigentlich den Verbraucher schützen. Stattdessen macht es den Anschein, dass sie Sony schützen wollen.

      Für die Verbraucher, wäre dieser Deal perfekt. Denn der aktuelle Zustand von AB ist grottenschlecht. Etliche IPs liegen auf Eis. Die Studios werden für CoD ausgenutzt.
      Blizzard ist komplett belanglos geworden.
      MS könnte den Spielern mit dem Deal völlig neue Möglichkeiten eröffnen.
      Der Gamepass ist das wohl Verbraucherfreundlichste, was es im Gaming Bereich gibt. Nur Sony ist alles andere als verbraucherfreundlich. Sperrverträge, exklusive Abschottungen und deals mit Drittanbietern. Crossplay Verhinderungen bzw Abzocke.
      Dennoch stehen sie gefühlt hinter Sony.
      Genau genommen, missbrauchen die ihre Position bei den Behörden, statt ihre Arbeit zu machen.
      Aber das kennt man ja bereits aus der Politik 😒

      2
  5. Phonic 197010 XP Grub Killer Master | 07.12.2022 - 20:22 Uhr

    Die Behörden sehen ja wer das Problem scheinbar ist und sollten dies in Ihre Entscheidung einbinden. Wenn Sony soch auf nichts einlassen möchte, würde ich sagen Pech gehabt die Chance war da. MS sollte dann aber wirklich auch gnadenlos sein wenn der Deal durchgehen würde

    6
  6. ZombieGott79 51360 XP Nachwuchsadmin 5+ | 07.12.2022 - 20:26 Uhr

    Finde es sehr interessant wie wer sich verhält. Bei den Deal. Sei es jetzt MS, Sony, Nintendo oder sonst wer. Bis jetzt scheint Sony laut ihrer eigenen Aussagen die Einzigen Verliere zu sein. Denke das Sony auch ihre Exclusiven Extra behalten wollen und nicht einsehen das dies nicht möglich ist.

    2
  7. AnTwuan 8940 XP Beginner Level 4 | 07.12.2022 - 20:39 Uhr

    Sony nervt Mich langsam wirklich. Ich habe mir nur wegen God of war, Horizon und Last of us eine neue PS5 gekauft. COD interessiert Mich absolut nicht. Ich söiele ab und zu Warzone 2.0 auf meiner series X. Aber reicht das nicht ?
    Und sobald Sony es ermöglichen würde endlich den Gamepass auf der PlayStation zur Verfügung zu stellen, wären alle bedenken sowieso vom Tisch gefegt. Richtiger kindergarten.
    Ja, natürlich geht es hier um viel geld. Ich denke aber, umso mehr Sony Microsoft verärgert, desto hätte wird Microsoft später zurückschlagen.
    Microsoft muss am Ende sowieso nur die richtigen Leute ordentlich entlohnen und gewinnt den krieg dadurch sowieso. Sony wird die übernahme niemals verhindern können.

    0
  8. selune1 18480 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 07.12.2022 - 20:43 Uhr

    Naja, was soll er sonst auch sagen. Sony wird sicherlich das Gegenteil behaupten.

    0
  9. SirLootaLot 1080 XP Beginner Level 1 | 07.12.2022 - 20:47 Uhr

    Gibt ja dann nichts mehr was gegen die Übernahme spricht, was will Sony eigentlich noch ? Das Verhalten ist wirklich peinlich für so ein großes Unternehmen. Hatte vorher wirklich nie was gegen Sony aber diese „Schlammschlacht“ die Sony dort macht ist einfach nur widerlich und kindisch, gibt meiner Meinung nichts was dieses Verhalten rechtfertigt, vorallem da MS so entgegen kommt und jegliche sorgen nehmen will.
    Die kriegen ihre bonis XP Booster, ein anderes Beispiel die Aktion mit Spiderman , nur auf Playstation und wir haben auch in die Röhre geschaut.

    1
  10. Takrag 66930 XP Romper Domper Stomper | 07.12.2022 - 20:48 Uhr

    Jeden Tag was neues, aber denke ist einfach normales Geplänkel!

    0

Hinterlasse eine Antwort