Activision Blizzard: Sony: Microsoft will uns zu einem neuen Nintendo verwandeln

Laut Sony plant Microsoft nach der Übernahme von Activision Blizzard, die PlayStation in einen Nicht-Konkurrenten wie Nintendo zu verwandeln.

Sony ist der Auffassung, dass Microsoft nach dem Activision Blizzard Deal Sony zu einem neuen Nintendo verwandeln möchte, dass einem Nicht-Konkurrenten für die Xbox gleicht.

Sony hat gegenüber der britischen Aufsichtsbehörde Competition and Markets Authority eine Erklärung abgegeben, in der es heißt, dass Microsoft mit der Fusion mit Activision Blizzard das Ziel verfolgt, PlayStation wie Nintendo zu machen. Das komplette Statement könnt ihr hier lesen.

Der Kernpunkt von Sonys Argumentation mit dieser Aussage dreht sich um die Aussage von Microsoft, dass Spieleplattformen ohne Call of Duty-Spiele immer noch erfolgreich sind, wobei das letztgenannte Unternehmen Nintendo als Beispiel anführt. Sony sagt, dass diese Behauptung von Microsoft „die Fakten ignoriert“, da Nintendos Geschäftsmodell nicht auf der Abhängigkeit von 18-bewerteten Shooter-Franchises basiert.

„Microsoft behauptet, dass Nintendos differenziertes Modell beweist, dass PlayStation kein Call of Duty braucht, um effektiv zu konkurrieren. Dies offenbart jedoch die wahre Strategie von Microsoft“, heißt es in der Erklärung von SIE.

Microsoft will laut Sony, dass PlayStation wie Nintendo wird, damit es ein weniger enger und effektiver Konkurrent für Xbox wird.

Sony argumentiert weiter: „Nach der Transaktion wäre Xbox die zentrale Anlaufstelle für alle meistverkauften Shooter-Franchises auf Konsolen (Call of Duty, Halo, Gears of War, Doom, Overwatch), wie in der Entscheidung erklärt wird, und wäre dann frei von ernsthaftem Wettbewerbsdruck.“

„Microsoft ignoriert diese Tatsachen und argumentiert, dass Nintendo ohne Zugang zu Call of Duty erfolgreich war“, heißt es weiter. „Das geht am Thema vorbei. In der Entscheidung werden zahlreiche Beweise dafür angeführt, dass Nintendo ein anderes Erlebnis als Xbox und PlayStation bietet, weil es sich auf familienfreundliche Spiele konzentriert, die sich von PEGI-18-FPS-Spielen wie Call of Duty stark unterscheiden.“

Sony weist auch darauf hin, dass Microsoft interessanterweise in seinen internen Dokumenten Nintendo nicht so gut verfolgt wie PlayStation, wenn es um die Bewertung der Konkurrenz geht.

„Dies wird durch interne Dokumente von Microsoft bestätigt, die, so fand die CMA, zeigen, dass: ‚Im Allgemeinen orientieren sich die internen Dokumente von Microsoft stärker an der PlayStation als an Nintendo, wobei Nintendo in den internen Wettbewerbsbeurteilungen oft nicht vorkommt'“.

Sony scheint aber hier dabei vollkommen zu ignorieren, dass Microsoft Sony schon mehrfach ein Angebot für Call of Duty unterbreitet hat. Microsoft bot Sony sogar einen 10-Jahresvertrag für Call of Duty. Zudem sollte beachtet werden, dass Nintendo keinerlei Bedenken zur Übernahme geäußert hat, womit auch ein „stärkeres Erwähnen“ von Nintendo gar nicht erforderlich ist.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


105 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Economic 19460 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 24.11.2022 - 13:38 Uhr

    Und nur wegen diesem abgelutschten COD. Mir hat Pong gereicht, habe seit da keine Konsole mehr angefasst.

    0
  2. Dreckschippengesicht 222581 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 24.11.2022 - 14:06 Uhr

    Wenn man denkt das es nicht mehr lächerlicher werden könnte, wird auch hier wieder eines besseren belehrt.

    1
    • Matan 1500 XP Beginner Level 1 | 24.11.2022 - 15:16 Uhr

      jaa .. ich dachte schon die Meldung von der „Entscheidungsfähigkeit“ der Spieler wäre das Sahnehäubchen … aber Sony hats noch geschafft dem eine Kirsche aufzusetzen ….

      1
      • Dreckschippengesicht 222581 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 24.11.2022 - 20:10 Uhr

        Zum Glück bin ich schon wieder über die Phasen in denen es mich zunächst langweilt, dann nervte hinaus und mittlerweile belustigt es mich eher wieder 😂🥳

        1
  3. Vossi73 98840 XP Posting Machine Level 4 | 24.11.2022 - 14:15 Uhr

    Ich will das nicht mehr lesen müssen. Sony macht sich immer lächerlicher und viele der blauen Schlümpfe verteidigen dieses Verhalten auch noch. Wie verblendet muss man eigentlich sein um nicht sehen zu können wie inkompetent Sony argumentiert.
    „HERR LASS HIRN VOM HIMMEL REGNEN“
    💚🎮💚

    1
    • Karazun 4570 XP Beginner Level 2 | 24.11.2022 - 16:52 Uhr

      „HERR LASS HIRN VOM HIMMEL REGNEN“

      Oder Steine, hauptsache du triffst 😉

      3
  4. sebi2410 2080 XP Beginner Level 1 | 24.11.2022 - 14:20 Uhr

    Hey Jimmy Boy, wenn du jetzt auch noch Super Mario mit reinziehst in die schlammschlacht um den „Ruf der Pflicht“, hört der Spass langsam auf 😅
    Aber spass beiseite. Ich verstehe das Verhalten von Sony und Jim und mache denen keinen Vorwurf. Sie wollen unangefochten auf platz eins bleiben (wo auch gerne MS wäre) und machen im Endeffeckt genau ihren job, indem sie Steine auf den Weg zur Übernahme legen. Auch sehe ich die exklusivdeals von ihnen nicht verwerflich an, da dies nun mal ein legitimes Werkzeug ist um die eigene Konsole attraktiv zu machen. Der Gamepass ist auch kein Wohlfahrtsprojekt sondern dient dem gleichen Gedanken.
    Was mich aber verblüfft ist, das anscheinend die Überprüfungsbehörden und Leute welche die Bedenken von Sony teilen, die absolute ins Gesicht springende Doppelmoral nicht sehen. So wie ich das sehe beschreibt Sony mit ihrer Angst gegenüber der ganzen branche, eigentlich nur ihr eigenes verhalten 🤷‍♂️

    1
    • Matan 1500 XP Beginner Level 1 | 24.11.2022 - 17:39 Uhr

      Genau so siehts aus.
      Sony bejammert das, was Sony seit Jahren macht.

      Die Exklusiv-Deals beinhalten teils auch Vertragliche absprachen, wo Titel auch gar nicht auf der XBox erscheinen.

      An sich könnte MS nach dem Pamlfee nun auch eine Prüfung des Wettbewerbs gegen Sony anführen .. bezüglich der Exklusivtitel und Inhalte auf der Playstation.

      Im Umkehrschluss müsste aus dieser ABK Debatte eigentlich hervorgehen, dass keine Plattform Exklusive Vorteile haben dürfte … Aber so wird es nicht kommen… lediglich MS wird hier und da Vertraglich dinge „regeln“ müssen um letztlich den DEAL durch zu kriegen …
      Ich bin gespannt wie es weiter geht .. und … was ich definitiv beobachten werde ist, ob Sony auch von den Forderungen die gegen MS gestellt werden,.. betroffen wird oder nicht.
      Aus meiner Sicht wär es nur Fair, wenn Sony schon „bedenken“ hat .. diese anspricht .. dann auch selbst einzuhalten. Andernfalls würde sich dann die ein oder andere Wettbewerbsbehörde schlichtweg als Lächerlich, unglaubwürdig und Inkompetent „outen“ (zumindest meiner Meinung nach)

      1
      • sebi2410 2080 XP Beginner Level 1 | 24.11.2022 - 22:18 Uhr

        Das ist ein Gedanke der durchaus konsequent wäre. Falls der Deal aufgrund potenzieller Exklusivität nicht durchgeht, müsste eigentlich die ganze Branche diesbezüglich durchleuchtet werden, und zwar auch die Gaming Instanz namens Sony.

        Aber das wäre meiner Meinung nach fatal, denn wenn es fast keine Exklusivität und Alleinstehungsmerkmale mehr gebe, würde über kurz oder lang einer der big player verschwinden.
        Und ein Markt braucht Alternativen, nicht alleinige Dominanz. Daher warte ich immer noch auf einen plausiblen Grund warum die ganze Industrie und wir Konsumenten unter einer ernsthaften Konkurrenz auf Augenhöhe leiden würden.

        Warum ist ein Vorstoß von sagen wir mal 3 zu 1 auf 2 zu 2 für einen neutralen konsumenten schädlich? Nicht für sony oder den eingefleischten Fan der ewige Treue schwört, den neutralen Konsumenten? Weil es CoD vielleicht eingeschränkt oder irgendwann, in weiter Ferne nicht mehr auf der Playsie gebe? Ich denke jeder der nicht in einer Konsolenkrieg-Bubble lebt wird die absolute Sinnlosigkeit seitens MS in sowas sehen. Man gibt doch nicht soviele Millarden aus für zwei Gelddruckmaschinen um einer dann den Stecker zu ziehen.

        Vermutlich wird es in den Auflagen auf kein Day-One in Gamepass, keine extras ect. hinauslaufen. Und das ist für MS auch ok. Bethesda ist der Exklusiv in Gamepass Kauf, nicht dieser Deal.
        Mich interessiert aber ehrlich gesagt auch wie MS handelt wenn das alles rum ist und man das in „Goodwill“ baden nicht mehr braucht. Auch wenn Phil vorne rum der nette Gaming-Onkel ist, auch er könnte von dem ganzen Gehabe, gemilde gesagt sehr angenervt sein. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

        1
  5. Metalbierbox 1920 XP Beginner Level 1 | 24.11.2022 - 14:23 Uhr

    Warum beschwert sich Sony über den Vergleich mit Nintendo??? Billige Konsole CHECK!!! Armselig verarbeiteter Controller CHECK!!! Minderwertige Spiele CHECK!!! Beste Preisspanne und Gewinnmaximierung überhaupt CHECK!!! Das sind in meinen Augen die aktuellen Standards von Nintendo. Ich glaube es könnte Sony schlechter treffen.🤣

    0
  6. FaMe 93145 XP Posting Machine Level 2 | 24.11.2022 - 16:07 Uhr

    Nach der Aussage denkt sich Nintendo bestimmt, dass es damals gut war, nicht mit Sony gemeinsam eine Konsole ( Nintendo Playstation) rausgebracht zu haben. Vielleicht ergibt sich ja in Zukunft eine NinBox als Denkzettel 😅 oder Nintendo rückt auch endlich ein IP für MS raus.

    1

Hinterlasse eine Antwort